R is for Roland (Buch)

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von swissdoc, 31. März 2015.

  1. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Florian hat im Stillen an einen Buch gearbeitet, hier die Info:

    »R is for Roland« An illustrated book by Tabita Hub. Written by Michal Matlak and Florian Anwander.

    Featuring 23 selected Roland machines from 1973 until 1987 that revolutionized the world of electronic music.
    Offering over 350 pages filled with fine art portraits of the machines, detailed insight into the history and scores of artist interviews.

    Available from April 2015 | Orders open on 1st of April

    Presented by electronic beats

    [​IMG]

    http://theanalogrolandorchestra.de/R-is-for-Roland
     
  2. Re: R is for Roland

    saucool - wenn's kein Aprilscherz ist
     
  3. mikesonic

    mikesonic Moderator

    Re: R is for Roland

    -gekauft-
     
  4. Zolo

    Zolo aktiviert

    Hwy geil ! :supi:
     
  5. Re: R is for Roland

    Shut up and take my money!
    :supi:
     
  6. Pepe

    Pepe aktiviert

    Re: R is for Roland

    Hübsch! Ich glaube, das hole ich mir auch! :supi:
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: R is for Roland

    Schönes design, leider nicht in deutsch?, ich hoffe in diesem buch werden auch irgendwelche geheimgriffe preisgegeben bzw echte nutzerskills thematisiert und mod-sauereien bebildert,( zb diesen aktuellen 505 mod) die diesen mehrwert rechtfertigen denn vieles gibt es ja bereits im netz nachzlesen, nein...ich will das buch nicht schlechtreden, ich mag florian, das analogroland orchestra, roland sowieso und vor allem mag ich bücher... in unserer heutigen digitalisierten zeit ist dass ein felsen in der brandung.
    Ist halt so ein liebhaber-ding und sehe dass als hommage an roland.

    Schöne sache !

    :supi:
     
  8. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Re: R is for Roland

    Ist der Preis schon bekannt ?
    Offensichtlich ein deutscher Verlag (zumindest bez. auf die Domain) .. leider finde ich kein Impressum :sad:
    -> http://theanalogrolandorchestra.de/
     
  9. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    Re: R is for Roland

    sieht nach nem huebschen projekt aus.
    ein bisschen wundert mich die auswahl der behandelten geraete.
    klar, sowas kann kaum vollstaendig sein.
    aber muss man wirklich tr-505 *und* tr-626 gesondert behandeln? und tr-707 *und* tr-727?
    und mehr noch: warum fehlen system 100m und jx8p?
     
  10. Re: R is for Roland

    Ja das hat mich auch etwas gewundert, und vor allem warum der SH-5 mit seinem einzigartigen Filter nicht behandelt wird. Aber egal, ich finds dennoch sehr interessant und freu mich drauf.
     
  11. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Re: R is for Roland

    Cooles Buch -- erinnert von der Aufmachung her ein wenig an dieses Buch über Drum Machines vor zwei oder drei Jahren. Ich hoffe, der Importpreis wird nicht so exorbitant.

    Mir persönlich fehlen das System 700, der SH-5 und der VP-330 (ob die TR-505 wirklich erwähnenswert ist...?).

    Stephen.
     
  12. Re: R is for Roland

    Also, das Buch ist nicht von mir, sondern von Tabita Hub und Michal Matlak. Ursprünglich war es das Abschlussprojekt zu Tabitas Design und Grafik-Studium. Die Texte hatte Michal nur so ungefähr roh dazugeschrieben, damit sie was sinnvolles zum Layouten hat. Das Buch gabs dann zweimal gedruckt (eins für die Uni, eins für Tabita). Dann haben alle möglichen Leute gesagt, dass das doch ein geiles Buch ist, und dass man das doch rausbringen soll.[...]
    Ich bin nur bedingt als Autor zu sehen. Ich hab ein bisschen Projektplanung und Mentoring gemacht, redaktionelles Korrekturlesen, und die Texte zu SH-7 und RS-09 geschrieben. Michal macht die ganze Buchproduktion und das Drumherum-Management (zb. Aufgabe: organisiere einen Raum in den man 4 Tonnen Bücher lagern kann, ohne dass der Keller drunter einstürzt, plus das dazugehörige Verpackungsmaterial).

    Das Buch ist in erster Linie ein Bildband - im Englischen nennt man das ein "Coffee Table Book"; in der Liga wird sich auch der Preis bewegen. Die Texte sind keine technischen Informationstexte, sondern sehr subjektive und emotionale Texte: wie wir die Instrumente wahrnehmen und wie sie unserer Meinung nach die Musik beeinflusst haben. Außerdem ist es auch ein Buch über die Designgeschichte bei Roland.

    Die Auswahl der Synths beruht schlicht auf den Geräten, die wir besitzen, und zu denen wir etwas sagen können. Wir hatten nie ein System 100m und nie einen JX-8P. Viel wichtiger hätte ich übrigens SH-1000/2000, oder RS-505/VP-330 gefunden. Zu denen hätten wir was sagen können, aber wir haben leider keine anschaubaren Exemplare zum Fotografieren bekommen. SH-1, SH-2, SH-3a und SH-5 waren schon fotografiert (System 700 m. W. auch), sind aber zum einen wegen Platzmangel rausgefallen. Zum anderen wären die Bilder und Inhalte optisch sehr gleichförmig, und sie spiegeln keine Designentwicklung wider. An den Rhythmusmaschinen kann man halt die Designentwicklung sehr schön exemplarisch darstellen.
     
  13. Re: R is for Roland

    Er wird leider in etwa in dieser Liga sein. Du kriegst dafür 2 Kilo Buch, bei 310 großformatigen Seiten. Kann man zB bei einem Sturm wie heute auch mal zum Beschweren der Briefmarkensammlung während des Lüftens benutzen.

    Siehe mein Posting.

    Ja, weil sie konzeptionell die Abkehr von der Lauflichtprogrammierung darstellt.
     
  14. Jörg

    Jörg |

    Re: R is for Roland

    Zu dem von mir sehr geliebten SH1 hätte ich gerne was gelesen! :)
    Aber wo fängt man an, wo hört man auf?

    Wünsche euch jedenfalls viel Erfolg mit dem Projekt!
    Wäre vielleicht was für Weihnachten... ;-)
     
  15. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Re: R is for Roland

    :supi: Danke für die Infos. Mit einem VP-330 hätte ich zur Not aushelfen können.

    Ich drücke die Daumen und setze das Buch mal auf meine Wunschliste. Habe ja demnächst mal wieder Geburtstag...

    Stephen
     
  16. Re: R is for Roland

    Wenn man unbedingt etwas zu Synth X oder Drummachine Y lesen will kann man das ja auch Googlen
    Man muss bei so einem Buch sicher auch Kompromisse eingehen und es ist eher was das schön anzusehen ist und auch als Geschenk etc taugt
     
  17. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    Re: R is for Roland

    ah, die nichtlineare entstehungsgeschichte des projekts erklaert natuerlich den etwas zusammengewuerfelt wirkenden inhalt. ich drueck die daumen! bei grossem erfolg werden sich sicherlich hier oder anderswo nette synthesizerbesitzer finden, die fuer band zwei ihren promars/sh5/gr500/wasauchimmer leihweise zur verfuegung stellen. auf mein 100m koenntet ihr ggf zb gern zugreifen.
     
  18. Max

    Max aktiviert

    Re: R is for Roland

    :supi:

    Cool, werd ich mir holen!
     
  19. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Re: R is for Roland

    @Florian: Ich gehe davon aus, daß nähere Infos zum Erwerb des Buches folgen werden, sobald alles spruchreif ist?

    Stephen
     
  20. Re: R is for Roland

    Nee, da bin ich totaaal zickig...
     
  21. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Re: R is for Roland

    Mist.

    Stephen
     
  22. Re: R is for Roland

    Schön alle Beteiligten persönlich zu kennen... :mrgreen:

    Bin gespannt was ihr da gebastelt habt..
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: R is for Roland

    Kenne mich das nicht so aus, heisst das ungefähr 100 Euro?
     
  24. Re: R is for Roland

    Das sicher nicht. Ich selbst kenne noch keinen endgültigen Preis. Aber das oben erwähnte "Drum Machines"-Buch kostet bei Amazon in Deutschland knapp über 60 Euro. So ähnlich wird das vermutlich sein.
     
  25. PySeq

    PySeq eingearbeitet

    Re: R is for Roland

    Also, wenn man schon so ein professionelles Buch über Roland macht, sollte man aber den JX-8P nicht weglassen, finde ich. Stell' Dir mal vor, jemand würde den JX-3P weglassen. Das ginge doch auch nicht. Ggf. müßte man also recherchieren oder 300,- EUR in die Hand nehmen und einen JX-8P kaufen. Oder ist das Buch schon fertig? Oder ist der SuperJX als Ersatz drin?
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: R is for Roland

    ist das so ein "coffeetablebook" > Bilderbuch in riesenformat mit hochglanzphotos für erwachsene?
    never mind, wer alles liest ist klar im Vorteil
    naja wirklich Inhalt haben die dinger ja nie - texte die auf ein postit passen, Hauptsache sieht hübsch aus ...
    wenn gleich am Anfang coffeetablebook gestanden hätte müsste man nicht den ganzen faden lesen :roll:
    in der falschen rubrik ist es auch wie wärs mit Media?
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: R is for Roland

    Mensch, das ist aber megakritisch hier.
    Man kann nicht jeden Roland kaufen, wenn man aber eigentlich genug darüber weiss.

    Ich würde es auch tun, hätte so viele Bilder und Daten wie möglich und würde mir aber auch nicht jeden Synth besorgen, allerdings in Teilen aus dem Gedächtnis berichten und mit Bildern die noch im Archiv sind, bzw. bei Freunden einholen - da kommt auch schon einiges zusammen.

    Das ist aber doch nicht der Kern - hier geht es sicher um eine Art liebevollen Rundumschlag um Roland-Synths. Daher auch mit/vom dem Roland-Orchester-Typen gemacht.
    Also - ich glaub dieses übertriebene Nachfragen ist in manchen Dingen schon etwas viel. Aber - vielleicht kann man es ja beantworten. Ich krieg so Fragen auch, wieso man nicht mal wieder Kraftwerk und Haus Arafna interwiewt und so. Am Ende kochen wir alle mit Wasser, haben aber durchaus ein Wissen.

    Wäre aber auch interessiert, was das kostet und wo und wann es raus kommt.
    Aber wird man wohl finden, ich kaufe eher gern bei einem Nichtamazon, wo die Autoren noch was davon haben, daher - gern da. Wenn's einer weiss?
     
  28. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Re: R is for Roland

    "coffeetablebook", gefällt mir, das kann man dann neben "Recording the Beatles" und besagtes Drum-Machine Buch stellen/legen.

    Hier und heute kann ich ja den Schmerz nachvollziehen, den Dirk manchmal befällt. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil:
    > Available from April 2015 | Orders open on 1st of April

    Ab morgen also kann man bestellen. Einen Preis sollte es dann auch geben.
     
  29. Re: R is for Roland

    sorry, aber Du hast meinen Text wohl nicht verstanden.

    Nochmal: Wir berichten in diesem Buch begeistert über die Synths, die wir aus jahrelanger Erfahrung kennen und lieben. Wenn ich mir kurzfristig einen JX8P kaufen würde, dann kann ich da kaum einen emotionalen Text dazu schreiben.

    Und ich habe offengestanden eine so lange Erfahrung im Bereich Synthesizer und als Journalist, dass ich einen Blick in den Schaltplan und vielleicht noch in die Bedienungsanleitung werfe, und dann einen hoch informativen Artikel schreiben kann, der sich gewaschen hat, und der sprachlich begeistert. Aber das hat dann nix mit Emotion zu tun. Ein Synth, mit dem ich die beste Sequenz meines Lebens eingespielt habe, kann für andere total unwichtig sein, aber für mich MUSS er in dieses Buch rein. Und ein Synth, den ich eben nie benutzt habe, der hat da drin nichts zu suchen. So einfach ist das.

    Das Buch, das Du vielleicht suchst hat übrigens Peter Forrest geschrieben. Kann ich nur empfehlen.
     
  30. Horn

    Horn ||

    Re: R is for Roland

    Das klingt nach einem interessanten Buch ;-) ... Technische Informationen zu diesen Synthesizern gibt es zuhauf im Internet. Dafür muss man sich kein Buch kaufen! Aber ein "emotionales" Buch für den Kaffeetisch, das ist schön!
     

Diese Seite empfehlen