R*S Serge Resonant EQ

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von acronym, 2. Dezember 2016.

  1. Hallo Lötfreunde,

    ich möchte mit einen Serge Resonant Equalizer von Random Source bauen für's Eurorack.

    Das Manual gibt leider keine Auskunft darüber, welche Flankensteilheit die einzelnen Bänder haben.. kann mir das hier jemand sagen?
    Und ließe sich die Flankensteilheit noch nachträglich mit anderen Bauteilen als vorgesehen ändern?
    Oder müsste man dazu das Platinenlayout ändern?

    Ferner: gibt es noch Bauteile, wo es sich lohnt hochwertigere zu bestellen, als die im Kit mitgelieferten?
    Evtl. die OP Amps?
    Sind diese verantwortlich für die Verzerrung? .. Ich mag Verzerrung gern, aber nur wenn ich es auch will.
    Und sie muss auch schön klingen .. mMn gibt es auch "billig klingende" Verzerrung.. das möchte ich vermeiden.

    Über Antworten und Anregungen würde ich mich sehr freuen :)

    Danke :nihao:
     
  2. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Die OpAmps wirst Du hoffentlich sockeln, "normale" wie TL072 kosten ein paar Cent, höherwertige ein paar Euro. Die kannst Du noch bequem austauschen, wenn Dir etwas nicht gefällt....
     
  3. Klar werden die gesockelt .. und ja ich weiß das ich die Tauschen kann :D
    Meine Fragen beantwortet das jetzt nicht so wirklich ..
     
  4. Hallo,

    ich brauche grade eure Hilfe, und zwar will ich grad den 47pF Cap einlöten.
    Jedoch gibt es 3 Löcher aber nur zwei Beine .. kommt er so rein wie auf dem Foto das ich gemacht habe? oder in das Loch in der Mitte?
    Und ist es egal wie rum der eingelötet wird oder gibt es + und - ?
     

    Anhänge:

    • photo.JPG
      photo.JPG
      Dateigröße:
      706,8 KB
      Aufrufe:
      39
  5. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Multimeter nehmen und messen was da los ist. Vermutlich sind die beiden Löcher rechts miteinander verbunden, das deutet auch der kleine Strich dazwischen an. Somit kann man zwei verschiedene Kondensatorgrößen verwenden, ohne viel zu biegen... :nihao:
     
  6. Da brauch man sich doch nur die Unterseite der Platine anschauen, das wird wie Du schon gesagt hast gemacht worden sein, um verschiedene Kondensatorgrößen einsetzen zu können.