Rack Rompler gesucht

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Anonymous, 20. September 2011.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hey ho,

    Folgende Features:

    - Rack format 2- 3 HE
    - Nicht zu tief, Am liebsten so wie ein Virus oder Nordrack.
    - Piano, Voices, Halt so Zeugs was schlecht mit meinem Virus umsetzbar ist.

    Warum nicht so tief? Meine MPC oder Spectralis darf nicht nach hinten kippen ;-)

    Vorschläge, ihr edlen Damen und Herren :cool:
     
  2. nox70

    nox70 eingearbeitet

    Roland XV5050 ca. 18 cm
    Korg Trinity Rack ca. 24 cm

    sind beides zwar nur 1 HE, adhoc sind mir aber keine Kürzeren geläufig. Die JV/XV 1080/2080/3080er sind m. E. schon wieder tiefer, Triton Rack liegt bei 31 cm Tiefe.
     
  3. bendeg

    bendeg -

    ist zwar kein reiner ROMpler, aber würde Kawai K5000R empfehlen (28cm tief)

    als reine ROMpler hatte ich mal nen Yamaha MU-80 und Korg NX5r.
    haben mich aber beide nicht angehoben und sind nach kurzer Zeit wieder rausgeflogen.
     
  4. Cool, Romplerauswahl aufgrund Abmaße und nicht Klang/Features :phat: ;-)
     
  5. nox70

    nox70 eingearbeitet

    Darf natürlich kein ausschließlicher Ansatz sein, haste Recht... aber Platzung, Look und Feel sind ja auch Aspekte, die man berücksichtigen kann und manchmal halt auch muss. Wer nur Brot & Butter bei einem Modul möchte, liegt ja bei den bisher Genannten nicht voll neben der Spur.
     
  6. Die Emu Proteus 2000 Kisten sind auch nicht sehr tief.
     
  7. microbug

    microbug |||

    Yamaha TG500. Weiß aber nicht, wie tief der ist. Wenn neuer: Motif Rack. Auch sehr gut: Ensoniq MR-Rack. Letzteren hatte ich selbst mal, sehr nettes Ding und klingt gut. Von denen mit mehr als 1HE fallen mir ein: Yamaha CS6R und Kurzweil PC2R.
     
  8. chikan

    chikan -

    Eben mal nachgemessen: der Proteus 2000 ist schmale 22 cm tief. Der TG500 immerhin schon 35cm.
    Von daher bietet sich wohl der Proteus an. Der ist eh viel besser zu bedienen und die Filter sind schon ziemlich gut bei dem. Der ist auch umfangreicher zu erweitern, hat mehr Stimmen. Das Effektgerät darin ist zwar nicht der Knüller, braucht man aber auch nicht unbedingt. Und Für ein kleines Delay oder so ist das auch ok. Zudem hast Du 32 Midi Ch.
    Wobei die Roland Rompler natürlich auch nicht zu verachten sind.
     
  9. microbug

    microbug |||

    Proteus 2000 müßte doch die Z-Plane-Filter haben, die sind schon ein ziemlicher Kracher, das stimmt, und die Bedienung dieser Dinger ist auch fein. Klingt halt ganz anders als der ältere TG500 mit seinem frühen Digitalfilter, wobei dieser ja auch Speicherkarten (RAM/ROM) aufnehmen kann.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die sind mir alle zu dick.
    Mensch gibt ,,Unmengen´´ an Synths mit 12 cm Tiefe( spectral audio, Waldorf Q)
    Warum kein Rompler..............China can you hear me ;-)
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    KORG M3-M 67,31 x 20,19 x 8,20 cm

    [​IMG]
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    :waaas: Den kannte ich noch gar nicht.
    Leider nicht rackfähig sonst wäre es DER Rompler :phat:

    Hast du einen M3 Summ Summa ;-)
     
  13. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Noe, mit den Korg Romplern kann ich mich nicht so recht anfreunden.
     
  14. chikan

    chikan -

    ui - und ich fand schon, daß der Proteus so ein schmal Dingens ist. Aber 12cm, das sollte wirklich nicht so leicht werden. Also bei einem Rompler.
     
  15. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was ist mit dem Vsynth XT? Auf Demos gingen auch Klavier und Gitarre sowie ich gesehen hab. Und die Supersäge erst :waaas:
     
  17. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Der ist ca. 17cm tief, wobei der bei mir auf 'nem Laptop Arm steht, genau wie der TI, von daher hab' ich den "Metallkasten" fuer die Rackmontage abgeschraubt. Voice und Choir Sounds sind eine Spezialitaet des Vsynth XT, an die Klavier und Gitarrenpresets kann ich mich gar nicht mehr erinnern, aber fuer den Trance kram brauchts ja meist keine Velocity Layer oder Multi Samples.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was muss man für nen XT so hinblättern?
     
  19. microbug

    microbug |||


    OT, aber wo ich das gerade lese: Was hast Du denn da für einen Arm im Einsatz? Ich such noch sowas für meinen QY700.
     
  20. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    [​IMG]

    http://www.pearl.de/a-PX2037-1512.shtml


    @Matt

    Keine Ahnung, ich beobachte den Gebrauchtmarkt kaum noch, vielleicht zwischen 1000-1300 Euro???
     
  21. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  22. microbug

    microbug |||

    Danke, das Lindy-Ding gefällt mir deutlich besser als das Teil vom Pearl, sowas in der Art hab ich noch als Schwenkarm für CRT-Monitore hier rumliegen: groß, schwer und störrisch. Genial wäre der Evo-Arm oder sowas in der Art (gerade beim Suchen entdeckt), aber das Ding ist ja sch**** teuer.
     
  23. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das muss sich bei mir nicht gross schwenken lassen, ich brauchte was zusaetzliche Stellflaeche, die beim XT vom Schreibtisch aus (mit Keyboard auf den Knien liegend) leicht erreichbar sein sollte. Sind keine Werkzeuge die ich jeden Tag brauche.
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    So noch ein paar Fragen:

    - Ist die Supersäge vom Vsynth auch im Virus programmierbar? meine Ohren sagten erstmal nein. Fand die Vsynth luftiger und brillanter(vorallem in den Höhen)
    Kann natürlich sein dass ich mich täusche :selfhammer:

    - Jetzt bitte keine auf die Fresse. Gibt es Sound Libarys(Gitarren,voices, klavier) für das Teil. :agent:
     
  25. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Da bin ich vielleicht nicht ganz der Richtige fuer, weil ich mich bisher noch nicht intensiv genug mit dem Vsynth beschaeftigt hab'.

    Ich hab mich bisher nur am Nachbau des JP8000 Orginals probiert und dazu auch keinen Virus verwendet, aber denke man koennte dem Sound mit dem TI recht nah kommen, generell (ohne gross zu basteln) ist der Grundklang aber recht unterschiedlich.

    Keine Ahnung, bei 'nem Sampler/Rompler wuerde mich das vielleicht noch halbwegs interessieren, aber beim VSynth geht es eher darum ein Sample zu nehmen und Parameter wie Tonhoehe, Laenge und Formante(n) getrennt voneinander zu verschieben also Samples zu verbiegen, von daher sollten zumindest Voice Sounds dein kleinstes Problem sein. Mehr kann ich dir sagen sobald ich irgendwann mal die Zeit finde mich intensiver mit dem Geraet zu beschaeftigen.
     
  26. V-Synth als Rompler? Nicht die Ideallösung. Allein die Sound-/ Sampleverwaltung ist meiner Meinung nach furchtbar umständlich gelöst (im Vergleich zu anderen Samplern und reinrassigen Romplern). Der V Synth ist halt eher ein Synthesizer und Sampleverwurster.
     

Diese Seite empfehlen