radias - ms2000b

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von KlangRaumKlang, 26. November 2011.

  1. mein setup schreit nach erweiterung, vom soundcharakter passt am besten was korkiges rein....
    was sind momentan realistische preise für nen used radias oder ms2000b -jeweils entweder nur rack btw mit keyboard in gutem zustand?

    gruss peter
     
  2. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    radias so um die 700-750 mit etwas glück und geduld, ms2000B so 400-450.
     
  3. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    racks:
    MS2000(B)R - ca. 350
    Radias: ca. 600

    keys:
    MS2000(B) - ca. 450
    Radias: ca. 700


    vielleicht passt auch der R3? (hab meinen für 350,- bekommen)
     
  4. tnx.....

    ich schiele halt vom technischen her auf den radias..... :floet:

    wie ist denn bei dem radias das original keyboard dran? via midi oder korg spezial?

    gruss
    peter
     
  5. Korg Spezial ...

    Servus,
    Alex
     
  6. sägezahn-smoo

    sägezahn-smoo aktiviert

    Liest man diese Preise könnte man auf den Gedanken kommen, dass der Radias völlig gefloppt ist.

    Ich habe die Rack-Version und konnte den kürzlich nicht verkaufen (habe die Aktion abgeblasen, weil niemand den auch nur beobachtet hat). Nun habe ich mich darauf eingestellt den zu behalten - schlecht ist der Radias auf keinen Fall, aber die Begeisterung, von der ich dachte sie kommt auf (so beim Lesen des Tests von Moogulator im Synth-Mag) ist bei mir nie auch nur ansatzweise aufgekommen. Der macht zwar Spass, aber mir fehlt etwas und ich kann nicht genau sagen was. Ausser über den Sequencer: Diese Bedienung finde ich nicht gut (kein Lauflicht das geht ja gar nicht). Aber die ganze Oberfläche des Gerätes und die Möglichkeiten sind ziemlich stark, da hält er locker mit aktuellen Geräten mit, z.B. der Accelerator kann eigentlich auch nicht viel mehr mehr auf dem Papier (eher weniger), klingt aber anders.
     
  7. Ist der Squencer so schlecht? Genau wegen dem reizt mich der Radias nach wie vor sehr stark aber man liest halt auch viel negatives.
    Wie ist der Sequencer denn zu bedienen?
     
  8. sägezahn-smoo

    sägezahn-smoo aktiviert

    Sequencer: Nachdem ich wusste, dass der Sequencer nicht nach dem Lauflichtprinzip funktioniert, habe ich ihn natürlich nicht mehr benutzt. Der für mich fast beste Sequencer innerhalb eines VA's ist übrigens im Origin drin. Und der absolut beste Arpeggiator im unscheinbaren Ultranova.
     
  9. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...funktioniert der Sequenzer nicht so ähnlich wie der Step-Modus in den Electribes?
    So das man Noten, Akkorde, Längen und Pausen eingeben kann und das auch über ne externe Tastatur?
    Falls ja, wäre ja das so ähnlich wie im JX-3P, und das finde sehr gut gelöst!
    Lauflicht bietet sich doch nur für Drums an, aber nicht für Noten, oder sehe ich da was falsch?
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    nicht so konsequent, du kannst zwar Lauflicht setzen, aber die Noteneingabe ist Step, durch die Polyphonie ist es nicht so intuitiv wie eine atribe, es fehlt nicht viel daran, ..
    gut gemacht sind die Modulationssequencer, sooo hätte es zusammen mit dem Tribewissen und nur wenig mehr Taster direkter sein können, schlecht ist er aber nicht. Der Modsequencerteil ist dafür das Beste was es gibt, nurnauf 16 Steps begrenzt, der Seq geh bis 32 oder gekoppelt bis 64, ja ist mehr Jx, für die Eingabe.
    Noten über die 16 Steps kann man eingeben, muss man umschalten zwischen key und step oder halt via Tastatur
     

Diese Seite empfehlen