radias sequencer

K

kobayashi

..
huhu!

habe den frage:

funktioniert der radias stepSequencer eigentlich nur per note trigger oder läuft der auch mit wenn ich den einfach mit ner externen clock fütter und über nen master starte wie zb jomox oder so...

gibt der midi auch nach draussen? zb um andre polysynths mit dem Sequencer zu steuern?

irgendwie komm ich da grad nich hinter.. :sad:


merci!
 
H

HPL

.
also mitlaufen mit der midiclock tut er. ob die Sequenzen aber auch am midi out anliegen kann ich dir grad nicht sagen.
 
K

kobayashi

..
ok...cool....dankeschön!

also hab ich das jetzt richtig verstanden, der Sequencer läuft bei eingehender clock mit, ohne das ich extra mit ner note triggern muss.

wie isses denn beim programmwechsel während der Sequencer als slave mitläuft?

fängt das andre programm dann auch auf eins an mitzulaufen oder fängt der dann irgendwo mittendrin an wo ich grad das programm gewechselt hab?


danke schonmal!

grüsse,
t
 
Moogulator

Moogulator

Admin
ja, so ist es.

ja, das mit dem wechsel hab ich nicht probiert, evtl kann ein User das checken.. wäre auch nicht uninteressant.. denke es lockt sich ein, ähnlich den Tribes.. Er ist ja wirklich der Synth, der einer Tribe am nächsten ist und daher entsprechend sympathisch ist ;-)

HPL? Könntest du das mal checken?..
 
K

kobayashi

..
hmmm.....ich bekomms leider nich hin....


kann jemand helfen? any radias user here?

muss immer erst mit ner note antriggern das die Sequenz losrattert.... :oops:


hiiiiillllfeeeee!!! :roll:


merci!
tom
 
K

kobayashi

..
Hmmmm......ich hab bis eben im studio gesessen, seid gestern um 21.00h.......

Ich bekomms einfach ned gebacken.......es will ned wie ich moechte......

Muss aber anerkennenderweise dazusagen das mir der radias trotzdem wahnsinnig gut gefaellt....der sound is einfach nur fett, absolut kein vergleich mit der tribe mx.

Hab ja in letzter zeit einiges verkauft, gekauft, kurz gehabt und wieder verkauft oder getauscht.......da war zb n g2, monomachine, rs7000, mpc1000.....usw.....dabei.....ich war nie wirklich zufrieden damit.......(da gings rein um die neustrukturierung meines livesets).

Mit specki und radias hab ich jetz echt massig spass, easy to carry & nice to use...

Die bedienung ansonsten macht auch echt spass, ich werd ih jetzt eben uebern specki Sequenzen.

Allerdings koennt ich die korg leute echt dafuer hassen das die nen Sequencer in ne kiste bauen der nullinger livetauglich is, per note erstmal angetriggert werden muss usw.....schade.....wirklich! Oder ich habs jetz wirklich nich gerafft........auch moeglich....

Mit vernuenftig nutzbarem Sequencer waer der radias ne echte waffe......

(Vielleicht gibts ja hoffnung, im korg userforum haben die anscheinend n offenes ohr fuer wuensche.......betreffend programmierung und updates.....)

Vielleicht hat ja jemand noch n leckeren tip zum handling des radias.....

Waer fein!

Merci & Greetz,
Tom
 
H

HPL

.
hihi specki + radias. war genau meine motivation warum ich das ding gekauft hab :)

deshalb hab ich auch den Sequencer nur mal kurz angetestet und für zu beschissen zu programmieren befunden :)
 
K

kobayashi

..
hahaha.....wie cool.....ich brech ab!


da du mir damit ja n gaaanzes stück vorraus bist, bin ich für jede nuetzliche information dankbar.


aber mal echt.....die 2 sind n super gespann!!!


greetz,
t
 
Moogulator

Moogulator

Admin
ich sehe im radias eher einen dazuspielsynth, sehe daher das antriggern wie bei einem arper als sinnvoller an, man spielt eben Sequenzen, nicht komplett durch.. es ist eine animationsmimik, eine fette.. so sollte man ihn sehen.. nicht als tribeersatz, auch wenn er nahe dran ist.. und damit eben performancedings..
 
R

remon

.
....ich hab bis eben im studio gesessen, seid gestern um 21.00h...


net schlecht.... so nächte hab ich auch schon seid einem jahr vermisst 8)
 
K

kobayashi

..
remon schrieb:
....ich hab bis eben im studio gesessen, seid gestern um 21.00h...


net schlecht.... so nächte hab ich auch schon seid einem jahr vermisst 8)
das is noch G A R N I X 8)

die besten kracher entstehn bei mir meisst wenn ich so 2-3 tage sessions mach....da is zwar nix mehr mit reden, dafür is der kontext mit den geräten umso intensiver....
 
R

remon

.
ja das kenn ich auch noch, irgendwann ist das arrangement aber irgendwie durch oder der track wurde schon dreimal umgeschrieben, weils dann erstmal so richtig krank klingt....

da fehlt mir momentan das material 8) und die zeit für sowas.

bei so viel harnsäureausstoss aber die fingernägleschneiden nicht vergessen :shock:
 
Moogulator

Moogulator

Admin
im Gegensatz zum Mcrokorg feuert der Radias seine Sequenzen nur intern ab, nicht über midi.
 
klangsulfat

klangsulfat

Nein-Voter
Moogulator schrieb:
im Gegensatz zum Mcrokorg feuert der Radias seine Sequenzen nur intern ab, nicht über midi.
Sicher? Im amerikanischen Korg-Forum steht irgendwo, dass der Radias seine Sequenzen auch per MIDI rausgibt.
 
A

Anonymous

Guest
T-Punkt schrieb:
Moogulator schrieb:
im Gegensatz zum Mcrokorg feuert der Radias seine Sequenzen nur intern ab, nicht über midi.
Sicher? Im amerikanischen Korg-Forum steht irgendwo, dass der Radias seine Sequenzen auch per MIDI rausgibt.
Bei Amptown ham se mir auch erzählt, dass der sie nicht ausgibt. U.a. deshalb blieb er im Laden.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
nochmal ersthaft checken.. imho eher schon, da der Microkorg das tut (Arper sendet).. wäre schon fein, wenn das machbar ist oder sogar ein/abschaltpar pro Seq, aber in den Seq-Menüs findet man dazu keinen entsprechenden PArameter.. ich frage mal offiziell nach bei den Körgen..
 
A

Anonymous

Guest
Acidmoon schrieb:
T-Punkt schrieb:
Moogulator schrieb:
im Gegensatz zum Mcrokorg feuert der Radias seine Sequenzen nur intern ab, nicht über midi.
Sicher? Im amerikanischen Korg-Forum steht irgendwo, dass der Radias seine Sequenzen auch per MIDI rausgibt.
Bei Amptown ham se mir auch erzählt, dass der sie nicht ausgibt. U.a. deshalb blieb er im Laden.
Dann schliess den Radias an eine MIDI In Schnittstelle des Computers an und lass Dir über eine Software wie MIDIOX den evtl. vorhandenen Input anzeigen.
Sonntags ist man so autarker! :D
 
klangsulfat

klangsulfat

Nein-Voter
Moogulator schrieb:
nochmal ersthaft checken.. imho eher nicht, aber der Microkorg tut das (<a href=https://www.sequencer.de/specials/arpeggiator.html>Arpeggiator</a> sendet).. wäre schon fein, wenn das machbar ist oder sogar ein/abschaltpar pro Seq, aber in den Seq-Menüs findet man dazu keinen entsprechenden PArameter.. ich frage mal offiziell nach bei den Körgen..
Hier ist der Thread (am Anfang gehts um den Arp, dann um die Sequencer):

http://www.korgforums.com/forum/phpBB2/ ... hp?t=20980

"Position" muss auf "PostKB" stehen, dann werden die MIDI-Daten des Arps und der Stepsequencer rausgegeben. Die gleiche Bedienfalle wie beim Microkorg ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Danke, ich habe meinen erst seit zwei Tagen und war an diese Stelle noch gar nicht vorgedrungen.
Ob ich das überhaupt brauche und möchte, steht auf einem anderen Blatt, andererseits kann man auf diese Weise interessante Verläufe im HOST aufzeichnen, wenn mit Transponierungen und unterschiedlichen Arpeggien gearbeitet wird!
:!: Ran
 
Moogulator

Moogulator

Admin
super, das ist in der Tat auch nicht verwunderlich, da schon der µKorg das kann und der MS2k, beruhigt sehr..

jo, und natürlich kann der das auch offiziell.. ;-)
 
Steril

Steril

..
T-Punkt schrieb:
Hier ist der Thread (am Anfang gehts um den Arp, dann um die Sequencer):

http://www.korgforums.com/forum/phpBB2/ ... hp?t=20980

"Position" muss auf "PostKB" stehen, dann werden die MIDI-Daten des Arps und der Stepsequencer rausgegeben. Die gleiche Bedienfalle wie beim Microkorg ;-)
Wenn ich den Thread richtig verstanden habe, dann kann ich den Radias also als reinen Stepsequencer mißbrauchen, mit Reglern für jeden Step, und damit z.B. einen Virus oder was auch immer ansteuern? :shock:
Das würde das Gerät auf meiner Wunschliste natürlich ganz nach oben katapultieren, da ich dann nicht alleine auf die Radias-Klangerzeugung (die mich nicht 100% überzeugt) angewiesen wäre! Könnte das hier ein Radias-Besitzer mal bestätigen, dass es wirklich so funktioniert?
 
klangsulfat

klangsulfat

Nein-Voter
Steril schrieb:
T-Punkt schrieb:
Hier ist der Thread (am Anfang gehts um den Arp, dann um die Sequencer):

http://www.korgforums.com/forum/phpBB2/ ... hp?t=20980

"Position" muss auf "PostKB" stehen, dann werden die MIDI-Daten des Arps und der Stepsequencer rausgegeben. Die gleiche Bedienfalle wie beim Microkorg ;-)
Wenn ich den Thread richtig verstanden habe, dann kann ich den Radias also als reinen Stepsequencer mißbrauchen, mit Reglern für jeden Step, und damit z.B. einen Virus oder was auch immer ansteuern? :shock:
Das würde das Gerät auf meiner Wunschliste natürlich ganz nach oben katapultieren, da ich dann nicht alleine auf die Radias-Klangerzeugung (die mich nicht 100% überzeugt) angewiesen wäre! Könnte das hier ein Radias-Besitzer mal bestätigen, dass es wirklich so funktioniert?
Ich besitze zwar (noch) keinen Radias, hab aber versucht, mich diesbezüglich schlau zu machen. Für die Modulations-Sequencer kannst du die Regler nehmen, für die Step-Sequencer leider nicht. Du kannst mit dem Modulations-Sequencer natürlich auch die Tonhöhe kontrollieren, nur eben keine externen Klangerzeuger. Das ist schade, denn mit dem Step-Sequencer hast du flexiblere Einstart-Optionen. Andererseits: Im Editor sind im Step-Sequencer pro Step ein Taster und ein Drehregler abgebildet. Vielleicht geht es ja doch und die Amis (die ich gefragt habe) sind nur zu blöd dafür ;-) Verwirrung komplett?!

Irgendwo hat Moogulator Recht: Esst mehr Amerikaner!
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Der Hauptseq sendet, der Arper auch und die ModSeq sind "Kontrollsequenzer". "proprietär" quasi.. da der parameter frei ist, oder genauer die parameter , gibt ja 3 pro timbre..
 
Steril

Steril

..
T-Punkt schrieb:
Für die Modulations-Sequencer kannst du die Regler nehmen, für die Step-Sequencer leider nicht. Du kannst mit dem Modulations-Sequencer natürlich auch die Tonhöhe kontrollieren, nur eben keine externen Klangerzeuger. Das ist schade, denn mit dem Step-Sequencer hast du flexiblere Einstart-Optionen. Andererseits: Im Editor sind im Step-Sequencer pro Step ein Taster und ein Drehregler abgebildet. Vielleicht geht es ja doch und die Amis (die ich gefragt habe) sind nur zu blöd dafür ;-) Verwirrung komplett?!
Allerdings, trotzdem danke für die Info! Aber zumindest die Velocity hätten sie doch über die Regler editierbar machen können... Und der ModSeq sendet nicht raus, auch nicht bei "PostKB"? Echt blöd, das dürfte doch softwaremäßig kein großer Eingriff sein. Wenn das Teil von Access wäre, dann würde ich ja darauf vertrauen, dass das Feature noch kommt, aber Korgs Update-Politik ist ja leider nicht so dolle...
 
S

sitaram

.
Hallo zusammen!

Hab seit ein paar Tagen auch einen Radias und quäle mich mit genau demselben Problem wie kobayashi: Muss ich die Stepsequencer jedesmal mit ner Note triggern?
Leider ist der Thread zu dem Midi-Out Thema abgeschwenkt, bin insofern nicht so ganz schlau draus geworden...

Wie ist es denn nun? Kann man die ohne Note-Trigger nicht zum Laufen bringen? Sagt mir bitte, daß es nicht so ist...

Danke und Grüße!
sitaram
 
audiotrainer

audiotrainer

....
sitaram schrieb:
Muss ich die Stepsequencer jedesmal mit ner Note triggern?
Falls ich Dich richtig verstehe (daß einer der beiden Step-Sequencer erst auf Tasten-/Notendruck losrennt - quasi als "Luxus-Arpeggiator"), dann lautet die Antwort: Ja.

Sagt mir bitte, daß es nicht so ist...
Wo ist das Problem?
 
S

sitaram

.
Naja, das Problem ist, daß die Sequenz, wenn sie länger läuft, halt asynchron wird... Hatte eigentlich gehofft, die quasi Electribe-mäßig einfach auf die 1 losrattern lassen zu können...
Jetzt muss ich halt über die SX einen Trigger schicken, unpraktisch, aber geht schon...

Danke für die schnelle Antwort, erspart mir das Suchen von abends um 9 bis morgens um 10... :lol:
 
audiotrainer

audiotrainer

....
sitaram schrieb:
Naja, das Problem ist, daß die Sequenz, wenn sie länger läuft, halt asynchron wird...
Du kannst den Radias doch einfach via MIDI Time Code synchronisieren (über Master Clock bzw. -Sequencer - falls vorhanden). Genau auf der "1" eine Taste gedrückt/drücken lassen, und ab geht's :) (mach ich jedenfalls so)

Danke für die schnelle Antwort, erspart mir das Suchen von abends um 9 bis morgens um 10... :lol:
Tja, eigentlich sollte ich ja arbeiten, statt im Netz unterwegs zu sein ... ;-)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben