Random-Funktion für alle?

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von mira, 27. Juni 2012.

  1. mira

    mira bin angekommen

    Einige Synths besitzen die Möglichkeit, zufällige Soundeinstellungen durch Knopfdruck zu erzeugen.
    Z.B. hat der Clavia G2 Modular diese Möglichkeit, die Editoren von soundtower für die Moogs und den P08 auch u.s.w.

    Für meinen Nordwave suche ich ebenfalls so etwas, konnte bisher aber nichts finden.

    Hat jemand eine Idee (Hard-Software) oder wie man sich notfalls etwas basteln kann?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Müsste ja ansich nur CCs an den Synth senden, idealerweise gewichtet.
    Das könnte man auch mit einem G2 basteln, wenn du sowas hast, da er sowohl random als auch "Mutation" und Morphing beherrscht. Natürlich gibt es da Grenzen, aber nur so als Idee, falls einer in deinem Besitz ist.
     
  3. mira

    mira bin angekommen

    ja danke, daran dachte ich auch schon falls der G2 die Mididaten durch die Random-Funktionen rausschickt. Falls sich keine einfachere Möglichkeit auftut werde ich mich mal daran versuchen, wäre Neuland für mich.
     
  4. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Wie meinst Du das? Du mußt da aber schon etwas programmieren. Das ist klar, oder?
    Falls Du keine großen Programmierkenntnisse hast, kannst Du Dir auch etwas schönes in Excel zusammendengeln (incl. RND-Generator und Parametergewichtung), als Textdatei exportieren und per MidiOX/Bomes o.ä. rausschicken.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mit Max und CO müsste das auch gehen. Aber muss man halt erstmal haben und basteln heißt Suche in Bibliothek, denke aber das das noch machbar wäre.
     
  6. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Klar, viele Wege führen nach Rom. Man sollte die Arbeit aber wirklich nicht unterschätzen.
    Unabhängig vom Tool würde ich mal auf ca. zwei Wochen Arbeit tippen (incl. Einarbeitung, Informationsbeschaffung und testen).
     
  7. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Ganz brauchbar war diese Random-Funktion beim EDITOR für die Korg M1(R). Ich glaube, es war ein Geerdes Editor. Auf Mausklick wurde eine Speicherbank voller zufälliger Patches erzeugt. Diese probierte man der Reihe nach durch und fand natürlich zunächst mal 90% Müll und Sound_Setups die überhaupt keinen Ton produzierten ;-) So wiederholte man das Spielchen bis man mal einen gefälligen Sound gefunden hatte. Diesen konnte man markieren und dann bestimmen, mit wieviel % Abweichung, ausgehend von diesem Setup, wieder eine Bank gefüllt werden sollte. So konnte man an sich an Sounds heranführen lassen wenn man selbst keine einstellen wollte oder konnte.
     
  8. mira

    mira bin angekommen

    klar, dass man noch im G2 Editor ein paar Midibausteinchen einfügen - und die midi CC's zuteilen muß. Grundsätzlich würde ich die Möglichkeit im G2, nämlich Random, Mutation und Morphing in wählbaren %-Abstufungen als vorbildlich und übersichtlich bezeichnen. Vielleicht funktionierts sogar mit der kostenlosen (mono-) Demoversion des G2, wenn diese Midi rausschickt. Dann könnte man auf die Hardware verzichten und so ein patch wäre dann für alle.

    Edit.: Mit der Demo geht's nicht, midi ist deaktiviert, schade. Aber mit dem G2/Editor kommt man zu guten Ergebnissen.
     

Diese Seite empfehlen