beantwortet Random Source - Serge Ring

  • Themenstarter randomhippie
  • Datum Start
  • Schlagworte
    random*source ringmodulator serge ring
randomhippie

randomhippie

|||||
Aktuell das "X" von CG-Products im Eurorack - grundsätzlich zufrieden mit diesem RM. Nun bin ich aber interessiert an der Neuauflage des legendären "Serge Ring" von Random*Source.

Gibt es hier jemanden unter uns, der das Modul im Einsatz hat und berichten kann (insbesondere zum Sound)? Und ist es evtl. empfehlenswert direkt beim Hersteller zu bestellen oder einfach über Schneidersladen in Berlin?
 
randomhippie

randomhippie

|||||
Wirklich niemand hier, der etwas zum "Serge Ring" von r*s sagen kann/möchte?

Na ja... dann muss ich das wohl selbst herausfinden ;-)
 
bohor

bohor

|||
Ich persönlich wäre sehr interessiert, mehr dazu zu erfahren! Hab eine Zeitlang eine Liste von Ringmodulator-Kandidaten geführt, aber außer der Produktdarstellung kaum Fundiertes dazu gefunden. Dass es hier im Forum weiterführende Antworten gibt, hab ich eigentlich nie erwartet und daher auch nie gefragt.

Ringmodulatoren sind IMHO extrem empfindlich, wenn man mehr will als ein bisschen Krach machen – sprich, du musst beide Frequenzen absolut präzise (und reproduzierbar) einstellen können für ein kontrolliertes, musikalisches Ergebnis.

Hier ein Vergleich dreier (nicht ganz taufrischer) Ringmodulatoren; du kennst das Video vermutlich. Dein Neuer ist nicht dabei.

Also, wenn du nach dem Ausprobieren etwas dazu sagen kannst – ich würde das gerne lesen!

--bohor
 
Zuletzt bearbeitet:
randomhippie

randomhippie

|||||
Ich persönlich wäre sehr interessiert, mehr dazu zu erfahren! Hab eine Zeitlang eine Liste von Ringmodulator-Kandidaten geführt, aber außer der Produktdarstellung kaum Fundiertes dazu gefunden. Dass es hier im Forum weiterführende Antworten gibt, hab ich eigentlich nie erwartet und daher auch nie gefragt.

Ringmodulatoren sind IMHO extrem empfindlich, wenn man mehr will als ein bisschen Krach machen – sprich, du musst beide Frequenzen absolut präzise (und reproduzierbar) einstellen können für ein kontrolliertes, musikalisches Ergebnis.

Hier ein Vergleich dreier (nicht ganz taufrischer) Ringmodulatoren; du kennst das Video vermutlich. Dein Neuer ist nicht dabei.

Also, wenn du nach dem Ausprobieren etwas dazu sagen kannst – ich würde das gerne lesen!

--bohor
Na klar, ich werde bei Gelegenheit gerne etwas dazu schreiben – evtl. auch ein paar Soundbeispiele dranhängen. Das wird aber frühestens am Wochenende passieren, denke ich einmal... DHL ist aus nachvollziehbaren Gründen gerade nicht so flott mit der Lieferung wie sonst.
 
GOOSEBANE

GOOSEBANE

call him Major
Yeah, lass auf doch bitte auf jeden Fall mal deine Meinung vielleicht im Vergleich zu einem andren Ringmod hören.
 
randomhippie

randomhippie

|||||
Yeah, lass auf doch bitte auf jeden Fall mal deine Meinung vielleicht im Vergleich zu einem andren Ringmod hören.
Gute Idee, ich kann den "Serge Ring" auf jeden Fall vergleichen mit dem "X" von CG Products (hier übrigens über Kleinanzeigen für kleines Geld zu erwerben, falls Interesse/Bedarf besteht). An den Sound des A-114 von Doepfer, den ich seinerzeit (2014/2015) in meinem Rack hatte, kann ich mich ehrlich gesagt nicht mehr erinnern. Klang definitiv nicht schlecht – der „X“ von CG Products ist aber feiner bzw. hat mehr Möglichkeiten.

Beim „Serge Ring“ finde ich die Waveshapingfunktion in Verbindung mit dem Blending von AM und RM einfach superinteressant… deswegen konnte ich mich auch nicht beherrschen und musste das Geld einfach rauskloppen ;-)
 
evs

evs

|
Interessiert mich auch!
Hatte auch mal den von cg.
Für mich kam bislang keiner an den von intellijel ran.. bin echt kein Fan der Firma, aber der war top!
 
randomhippie

randomhippie

|||||
Interessiert mich auch!
Hatte auch mal den von cg.
Für mich kam bislang keiner an den von intellijel ran.. bin echt kein Fan der Firma, aber der war top!
Den RM von Intellijel kenne ich tatsächlich nicht, obschon ich einige Module von denen habe (Rubicon MKI + MK II, Polaris Filter, uVCA, Audio I/O). Und egal was auch in Zukunft passieren mag: Den Rubicon MKII nehme ich mit ins Grab… unglaublich flexibler und für meine Ohren gut klingender Thru-Zero Oscillator. Zusammen mit dem Ultrafold von WMD/SSF sowie dem Natural Gate von Rabid Elephant ist das so etwas wie mein ganz persönliches Complex Oscillator System, quasi „Pseudo West Coast“ im Eurorack Format 😉. Und genau hier soll der „Serge Ring“ noch einen zusätzlichen Baustein bilden. Ich bin selbst gespannt, ob das hinhaut bzw. eine gute Ergänzung für mein System ist.

Aber ich schweife ab…

Was gefällt Dir an der Firma Intellijel nicht?
 
evs

evs

|
Den RM von Intellijel kenne ich tatsächlich nicht, obschon ich einige Module von denen habe (Rubicon MKI + MK II, Polaris Filter, uVCA, Audio I/O). Und egal was auch in Zukunft passieren mag: Den Rubicon MKII nehme ich mit ins Grab… unglaublich flexibler und für meine Ohren gut klingender Thru-Zero Oscillator. Zusammen mit dem Ultrafold von WMD/SSF sowie dem Natural Gate von Rabid Elephant ist das so etwas wie mein ganz persönliches Complex Oscillator System, quasi „Pseudo West Coast“ im Eurorack Format 😉. Und genau hier soll der „Serge Ring“ noch einen zusätzlichen Baustein bilden. Ich bin selbst gespannt, ob das hinhaut bzw. eine gute Ergänzung für mein System ist.

Aber ich schweife ab…

Was gefällt Dir an der Firma Intellijel nicht?
ach ich bin nicht dagegen, mir gefiel der rubicon vom Klang nicht, (sorry! Echt Geschmacksache), zumindest nicht im Vergleich zum omega phi, den rainmaker find ich nicht so dolle, und jetzt fällt mir gerade auf was ich eigentlich nicht mag. Das ist dieser Entwickler der sich auch bei muffs rumtriebt. Dr eech a skeetch oder so... den finde ich eher unsympathisch.. das ist der Erfinder des rubicon etc.
aber der ringmod, uMod heißt der meine ich, der ist der Wahnsinn.

die meisten der Module sind halt einfach...Brot und Butter. Immer ok, nicht richtig doof, aber auch nie überragend.
aber hey, letztens habe ich zum atlantis geschielt:)
 
sushiluv

sushiluv

|||||||
ach ich bin nicht dagegen, mir gefiel der rubicon vom Klang nicht, (sorry! Echt Geschmacksache), zumindest nicht im Vergleich zum omega phi, den rainmaker find ich nicht so dolle, und jetzt fällt mir gerade auf was ich eigentlich nicht mag. Das ist dieser Entwickler der sich auch bei muffs rumtriebt. Dr eech a skeetch oder so... den finde ich eher unsympathisch.. das ist der Erfinder des rubicon etc.
aber der ringmod, uMod heißt der meine ich, der ist der Wahnsinn.

die meisten der Module sind halt einfach...Brot und Butter. Immer ok, nicht richtig doof, aber auch nie überragend.
aber hey, letztens habe ich zum atlantis geschielt:)
Naja, Shapeshifter und Tetrapad/Téte sind auf jeden Fall geule Module und wesentlich mehr als Brot und Butter.
 
MvKeinen

MvKeinen

|||
CG hat doch auch ein tischgerät ringmod gemacht. Die Demos von dem sind der Hammer find ich:
 
MvKeinen

MvKeinen

|||
Vermona Quadropol muss ich sehr empfehlen!! sehr flexibel nutzbar als ringmod = cv-polarizer * 4
auch:
- VCA
- Mixer
- attenuvator

Sound und Verarbeitung genial. Kann sehr clean sein.

Dr. etch (muffs) ist soweit ich weiss Robert Dixon und ist für einen Teil der analogen Designs von Intellijel zuständig.
 
randomhippie

randomhippie

|||||
Yeap... von dem Teil sprach wohl auch Bernie, glaube ich: https://schneidersladen.de/de/cg-products-xr1-e

Bei dem Stichwort "Demo" meldete sich sofort mein schlechtes Gewissen... wollte ja ein paar Beispiele zum Serge Ring von r*s beisteuern. Vor lauter Corona forciertem HomeOffice Wahnsinn kommt man ja zu nix mehr... bis dahin verweise ich auf die Beispiele von Random Source selbst. Die sind schon repräsentativ ;-)

Mein Fazit: Abgesehen von einem wirklich tollen Grundklang und der Waveshaping Funktion (Carrier Potieinstellung so ab 1300 Uhr) ist es vor allen Dingen die Möglichkeit der Modulation des Verhältnisses von purem Signal über AM zu RM, die den Serge Ring besonders macht.

Der "X" von CG Products ist weiterhin ein tolles RM Modul... will ich überhaupt nicht herabsetzen o.ä.... für Redundanz ist mir aber der Rackspace zu schade, wird also hergegeben. Wer Interesse hat siehe bitte hier: https://www.sequencer.de/synthesize...erquadrant-multiplizierer-ringmodulator.2367/
 
randomhippie

randomhippie

|||||
Nachfolgend ein paar wenige Soundbeispiele wie angekündigt… weder musikalisch noch produktionstechnisch in irgendeiner Form relevant, es soll hier also nur um den nackten Sound gehen (aus dem Eurorack ins RME Fireface und in Cubase aufgenommen - no Edit, no FX!). Habe aber darauf geachtet, den jeweiligen Pegel immer anzugleichen (eingepegelt über das VUMT von Klanghelm bei ca. 0dbVU, also ca. -18db FS).

Teilweise mit dem RM-Modul „X“ von CG Procucts im direkten Vergleich, obschon dieser Vergleich ein wenig hinkt, da die Module ja verschieden aufgebaut sind und daher ein 1 zu 1 Vergleich nicht wirklich möglich war. Wollte da jetzt auch nicht zu viel Zeit & Energie drauf verwenden.

Bsp. 1: AM mit dem „Serge Ring“

Bsp. 2: RM mit dem „Serge Ring“ , danach RM mit dem „X“ (beide Beispiele ohne Waveshaping)

Bsp. 3: RM mit dem „Serge Ring“, danach RM mit dem „X“ (beide Beispiele mit Waveshaping, alle Regler auf „volle Pulle“)

Bsp. 4: RM mit dem „Serge Ring“ inkl. Modulation über einen synchronisierten LFO (mit Waveshaping, alle Regler wieder auf „volle Pulle“)


Zusätzliche Anmerkungen zu den Soundbeispielen (Sorry, bekomme das aus irgendeinem Grund nicht ordentlich mit Player eingebettet - deswegen ganz blöde per Anhang):

Bsp. 1. – 3.: Signal & Carrier Eingang werden ausschließlich mit Sinustönen gefüttert, Frequenzverhältnis zueinander eher wenig harmonisch

Bsp.: 4.: Signal mit Sinus, Carrier mit Puls gefüttert, Frequenzverhältnis etwas harmonischer angelegt


Mein ganz persönliches Fazit: Bei der Kernfunktion „Ringmodulation“ gibt es für mich keine Präferenz, ganz im Gegenteil: Klingt bei beiden Modulen ordentlich.

Beim Serge Ring haben mich wie bereits geschrieben Waveshaping, die stufenlose Regelung (Mode) von AM und RM Anteil und eben die Modulationsmöglichkeit eben dieser Mode Funktion überzeugt.

Auch wenn es irrational ist: Das ist einfach auch ein schönes Teil in klassischer Optik 😉

Jetzt habe ich noch den Serge Wave Multipliers von r+s auf dem Schirm… aber das ist ein anderes Thema und hat evtl. einen eigenen Thread verdient.


Cheers, haltet die Ohren steif!
 

Anhänge

 


News

Oben