Rasanter Wertverfall

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Hotmoogie, 3. Dezember 2012.

  1. Hotmoogie

    Hotmoogie Tach

    Muß feststellen,das bei digitalen Synths oder Romplern der Wertverfall sehr hoch ist.
    Zum Beispiel Roland JV Serie,oder Yamaha SY Serie.

    Wer hat da noch Lust was neues zu kaufen.Der Reiz dieser alten Geräte ist unverkennbar.Die Schrauberei an Sounds immer noch interessant.


    Was meint Ihr?
     
  2. Sequialter

    Sequialter Tach

    Den Wert der Instrumente bestimmst Du doch eigentlich nur selbst.
    http://www.ebay.de/itm/Roland-JV2080-Ex ... 500wt_1182

    Für den Preis ging vor einem Jahr noch der JV880 oft weg,und dafür würde ich meinen JV880 auch heute noch nicht verscherbeln.
    Oder eben gut einpacken,wegstellen,und einige Jährchen abwarten.....wieder neu entdecken.
     
  3. CO2

    CO2 bin angekommen

    ist doch super, habe mir auch gerade nen TG-77 geholt, wahnsinnsteil, keine Ahnung, warum eigentlich jemand VA erfunden hat...... habe auch direkt meinen Nord Wave verscherbelt :lol:
    Die Bedienung ist natürlich absolut grottig, bastel mir gerade in MAX nen Editor, dann sollte das aber auch fluppen. Und genau das ist glaube ich der Knackpunkt, viele von den Kisten haben ja eigentlich ne gut klingende Synthese an Bord, sind aber sehr unbedienbar. Trotzdem ist der Markt für Rompler auch heute sicher noch deutlich größer als der für analog und/oder sogar VA Krempel. Und wo viel verkauft wird, sinkt natürlich auch der Gebrauchtpreis, gerade die Yamahas und die Rolands standen doch in wirklich jedem Studio....
     
  4. Ich dachte bis vor kurzem auch nur Analog macht mich glücklich. Aber seit kurzem hab ich mir das VST Plugin FM8 runtergeladen. Dort sind viele Sounds drin die ich schon immer gesucht hab und eigendlich dachte die kommen von einem Analogen und nie hinbekommen hab.. :selfhammer:
    Glaub muß mir auch mal nen Yamaha mit FM zulegen. Da ist es natürlich gut das die Dinger momentan so günstig sind.
    Gibt es eigendlich noch weitere gute Plug ins mit FM Syntese?

    Ich glaube auch das die in paar Jahren im Preis wieder steigen.
     
  5. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...ich habe nur noch einen echten analogen Synth, ich finde aus digitalen und hybriden Synth lassen sich deutlich mehr interessante Klänge holen als aus einem rein analogen Synth. Microwave und Shruthi sind deutlich vielseitiger und zum Teil klingen sie trotz 8-Bit-Wellenformen auch fetter.
    Aber so etwas wie ein Minimoog z.B. ist natürlich sehr einzigartig, gerade auch im Klang, da kommt auch der 100. Klon nicht dran...
     
  6. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Ich trau's mich kaum zu sagen, aber ich finde "Operator" (FM Plugin von Ableton Live) komfortabler als den FM7. FM8 kenn ich nicht.
    Plugins, die versuchen die Optik eines Geräts zu imitieren sind meistens ziemlich bescheuert zu bedienen. Beim FM7 is das jetzt nicht so schlimm, aber Operator is einfach besser.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, das ist doch ein Vorteil - günstig Musik machen, ist immer was da, was man für wenig Geld nutzen kann.
     
  8. Hotmoogie

    Hotmoogie Tach

    Ja tatsächlich,die Auswahl an guten Gebrauchten ist sehr hoch.Somit brauchen Newcomer im Bereich Sound,Synthese nicht mehr viele Euronen berappen.
    Mein erster Synth war ein Yamaha CS01,gefolgt von Yamaha DX 27,dann Sound Canvas, mit ep 7e Piano,dann Korg M1
    Für den CS01 habe ich Märklin Eisenbahn und Mikroskop verkupfert.Er kostete damals 444 DM.Im Vergleich datzu gibt es heute einen JV 90 für 190 Euronen,polyphon 8 fach multitimbral,und 8 Slidern für die Soundestaltung/ Timbres.Ein Editor Programm war auf Grund der Selbsterklärung der Klangsynthese nicht notwendig.
    In den heutigen Geräten weden Polyphonie,USB,Lan und Sample RAM Erweiterung,für 2000 bis 30000 Euro geboten.

    Arpeggiatoren und Karma verschnörkeln den Spaß ein wenig.Oft läßt sich die Herkunft einiger Personal Keyboards nicht leugnen.

    Großen Anteil hat vor allen Dingen die Fachpresse ,Multimedia,Youtube und Co bei der Vermarktung.Erinnere mich an eine 200 Euro Cash Back Aktion eines großen Asiatischen Herstellers. :phat:

    Leider werden Mikrochips,Kuststoffe in der Herstellung immer günstiger und die Technik auf dem Synthsektor immer schnell lebiger.Viel Raum für neues gibt es meiner Meinung nach nicht...oder :lollo:
     
  9. Gute Instrumente verfallen vielleicht im Preis aber nicht im Wert ;-)
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Und so viel billiger ist ein SY99 heute auch nicht als vor ein paar Jahren. Nur erreicht er nicht entfernt 6kDM, das stimmt.
    Bei anderen ist der Preis auch eher stabil.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    ein paar von den teilen haben auch wirklich ausgedient... gibt nur noch wenige leute und anwendungen wo sich so ein hw gerät, dass man mehr oder weniger nur über einen computer editieren kann, noch lohnt. unter den jüngeren (u25) ist man wahrscheinlich schon ein freak, wenn man noch ein rack mit alten 19 zoll geräten hat. dazu kommt noch, dass das ganze noch recordet werden muss, midi und audiokabel, wenn man total recall haben will muss separat gespeichert und verwaltet werden etc. etc.

    aber es gibt durchaus noch interessante aspekte an den teilen.
     
  12. Murano

    Murano Tach

    Ist doch schön, dass man wirklich gute Klangerzeuger wie SY85, JV2080, JV80/90, D-70 (mein Geheimtipp!), X3, GEM S3 etc. derzeit so günstig bekommt! Ich spiele solche alte, robuste ROMPler immer noch sehr gerne.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    viele machen seit fruity, auch nur noch dies an daddeln 3h rum, speichern, wenn sie gut sind und waren glücklich dabei :phat:

    nix was verstauben kann, nix ,mit krypischen bedienungen, mehr Zeit für was auch immer...sich erstmal ne Tribe kaufen, wegen Gerld und schauen was hardware wirklichzu bieten hat, wieder mehr dazu kaufen oder testen, dann vielleicht im Anfall von Analog, mal ne monotribe dazustellen oder irgendwas von elektron...wer nerdy viel jeld hat natürlich OP1 (wegen dem Apfel :adore: )

    Und dann doch aus (habs nichtz verstanden die bediehnung und nervt) wieder zurück zum Controller Markt

    PUSH PUSH THE BUTTON :mrgreen:

    p.s. zwischendrin mal Live enddeckt :floet:
     
  14. a.xul

    a.xul Tach

    wobei der tg77 irgendwie in alle richtungen wackelt. mal ueber 300€, mal unter 150€. ich habe den fuer sehr guenstiges geld bekommen, nur ist das programmieren am geraet selbst eine qual. extra dafuer dachte ich mir, benutze ich auf dem ipad die applikation midi touch. nur ist die so buggy, dass sie bei mir staendig abstuerzt :sad:

    ich persoenlich finde die alten digitalen kisten irgendwie spannend. gerade zu dem kurs zu dem sie gehandelt werden. selbst besitze ich momentan den kurzweil k2000r und den tg77. der kurzweil laesst sich entgegen vieler meinungen prima programmieren und was da raustoent ist fuer meine ohren klasse. der tg77 wird momentan leider noch wenig benutzt. zu viele parameter die man erst mal begreifen muss. dafuer lasse ich mir dann ueber die weihnachtstage zeit.

    im studio haben wir noch einen jv-1080. was der besitzer da allerdings rausholt ist weit von dem entfernt, wofuer der wohl gedacht war :D habe mir selbst schon ueberlegt den zuzulegen...
     
  15. darsho

    darsho verkanntes Genie

    den SY99 kriegt man teilweise erschreckend billig, muss ihn dnnn aber idR abholen....ich hatte da einen auf Beobachtung vor ner Weile für 250 Ocken in meiner Heimatstadt, aber ich hab leider keinen Platz für so ein Schlachtschiff, obwohl er imo sensationell geil klingt.
     
  16. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Nachgeschmissen bekommt man ab und zu auch die EMU-Geräte, die mir immer lieber waren als die Roland JV's.
    Planet Earth, Planet Phatt, MO Phatt, Carnival. Ich mag sie immer noch, zig Sounds mal eben griffbereit (ohne überhaupt den PC anzuwerfen). Und bei den neueren (Planet Earth, MO Phatt, XL-1 etc.) kann man auch superfix die Sounds editieren. Und zig Beats, mal eben zur Gitarre...

    Und wo wir bei Romplern sind: Korg Karma 2 ist großartig, schon wegen der Karma Engine. Oasys habe ich nie getestet, der war mir dann doch zu teuer...
     
  17. CO2

    CO2 bin angekommen

    sehe ich nicht so, auch die alten digitalen haben ihren ganz eigenen "Charme".
    Und nachdem, was ich so gehört habe (vorsicht, ich kenne mich damit nicht aus...), lassen sich mitlerweile mit Computern auch analoge Sounds recht überzeugend nachbilden und trotzdem wollen alle analoge Hardware....
    klar, die Haptik ist bei den digitalen eher untergeordnet, aber moderne analoge sind da auch nicht immer vorbildlich..
    bei den reinen Rompler ist es wahrscheinlich die Qualität der Sounds die manche dazu bewegt, sowas noch zu benutzen. Die JVs zB sind ja klanglich schon irgendwie "amtlich", ne zeitlang waren die sicher so ne Art Studiostandard.
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Schön ist, dass es noch eine Menge guter Instrumente gibt, die wenig kosten, solang das so ist würde ich mich einfach drüber freuen.
    Als SY/TG Fan zB. Aber ich hab ihn ja schon. SY99 wäre ggf. besser, aber .. hey, 73 Mio Tasten, das braucht kein Mensch.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    habe die aussage auch ein bisschen relativiert mit dem rest meiner aussage... klar haben die teile charme und manch einer der kisten, hat das eine oder andere preset von dem einen oder anderen Vorbild.

    und ich persönlich finde das sehr gut, wenn man solche geräte noch austesten kann, also schnell kaufen und verkaufen, weil sie noch nicht so teuer sind wie die anderen.
     
  20. Hotmoogie

    Hotmoogie Tach

    Ich fasse noch einmal zusammen.Alte digitale Synths haben ihren Reiz.Wobei die SY Serie oder TG Serie erstaunlich viel Erwägung findet.
    Habt Ihr schon einmal einen Acces Virus mit einem SY99 oä gelayert? Ungeahnte Möglichkeiten in der Kombination.Wenn der Retrofaktor keine Rolle spielt ist man hiermit gut bedient.Modulation und Filtersweeps sind gut über Software steuerbar.Die Flächen werden vom alten Yamaha gut bedient...

    Moogie
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    tg33 habe ich hier zu verkaufen... nicht ganz billig, aber nach längerem warten hatte ich auch so viel bezahlt, glaube sogar mehr.
     
  22. Günstig laufen auch SY 22 oder SY 35, idR. bei 100 Euro oder knapp darüber. Den TG 500 bekommt man mitunter für unter 100 Euro! Auch die kleinen Korgs (z.b. N5DR u.ä.) laufen für kleines Geld. Die Rave-o-Lution 309 liegt inzwischen bei unter 200 Euro. Der Waldorf Blofeld (ein Hammerteil eigentlich) und auch ein Mopho liegen bei 250 Öcken. Der hier schon öfter erwähnte JV 1080 (unter 150) ist ebenfalls ziemlich nett, da kann man allerhand heraus holen. Diverse vernünftige Roland-Rompler liegen (als Tastaturversion oder als Rack) deutlich unter 200,- Euro, und richtig gute Sampler bekommt man geradezu hinterher geworfen. Sogar mit einem D 110 (ca. 30 Euro) lassen sich tolle Sachen veranstalten.

    Viel gute Hardware für kleines Geld!

    Ähem: Dafür steigen in den letzten Jahren die Preise für eine Korg M1 (deutlich oberhalb 200, -) oder einem DX7 (dito), was ich in beiden Fällen für nicht sehr nachvollziehbar halte, jedenfalls in Hinblick auf das klangliche Potential.
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    Es gäbe schon noch viel mehr im Bereich "günstig und Synthese interessant".

    Casios VZ Serie, Kawai K5000, eine Menge FM Synthesizer, div. Rompler mit speziellen Eigenschaften wie die Emu Sachen mit den vielen Filtermodellen (Z-Plane) und Hüllkurvenkomplexität (Audity)…
     
  24. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Wer einen sy 99 hören will, muss übrigens nur auf den. Videolink in meiner Signatur klicken. Alle Sounds aus dem sy99, natürlich auch meisterhaft vom Jörg programmiert.
    Ich mag auch den dx7 aber der sy99 ist imo einer der bestens synths überhaupt.
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    *unterschreib*
     
  26. phakju

    phakju bin angekommen

    Echt coole Mukke ... that reminds me ;-)
     
  27. Zaphod

    Zaphod bin angekommen

    Ich hatte knapp über ein Jahr einen SY77 hier stehen. Ohne Zweifel ein schickes Teil. Habe ihn aber doch wieder verkauft (gekauft für 200 Euro, verkauft dito - ein Witz!). Warum? Wenn ich FM will, reicht mir persönlich auch ein 4-OP FM Synth, der dann dafür etwas 'handlicher' ist. Flächen, die sich über eine halbe Minute in ihrer epochale Breite ergießen, haben in meinen Werken nicht viel zu suchen. Ich mag's kurz und knackig. Soll heißen: Die Stärken vom SY77 konnte ich kaum ausspielen. Lately Bass und FM-Konsorten hole ich mir inzwischen von einem YAMAHA YS200 für 10 Euro. Sorry, ist Majestätsbeleidigung, klar. Aber mal ehrlich: Mit vielen Romplern assoziert der junge Musiker von heute vielleicht eher New Age und dubiose Orchestersounds. Das Dubstep damit auch ginge, zeigt denen ja kein Youtubevideo. Ergo: Nicht viel Nachfrage. Nicht viel Preis. Oder zu simpel gedacht?
    Ich finde Dubstep übrigens wahnsinnig bescheuert, nur um das klar zu stellen.

    Schwach werden könnte ich immer bei einem JV 1080 (einfach als Arbeitspferd und zum Layern) oder einem M1r (hach, das M1-Piano halt). Oder ich tausche den YS200 mal gegen einen TX81z oder noch besser TQ5. Der sieht so quietschdoof aus, denn muß ich einfach mögen.
     
  28. Barely

    Barely Tach

    Naja eigentlich ist es ja prima, wir können die ganzen Schätze jetzt billig kaufen,
    und dann warten wir noch 5-10 Jahre, und dann gehen die Preise hoch.
    Ist nur wichtig sie gut zu pflegen.
    Bin mir sicher, dass z.B. meine Wavestation spätestens dann im Wert steigt, wenn die Legacy Collection
    wirklich nicht mehr auf neuen Rechnern läuft, und das kann nicht mehr lange hin sein....
    D50, M1 usw. hat man sich vermutlich schon abgehört, spätestens in den 90ern.
    Aber die nächste Hörergeneration kennt das ja noch nicht, war ja das gleiche mit dem Minimoog,
    den wollte Ende der 80er keiner mehr hören. Und jetzt? Solange der Sound vernünftig ist,
    und man genug Eingriff in die Klangsynthese hat wird das alles auch wieder voll schick werden, da bin ich mir sicher ;-)
     
  29. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Korg wird bestimmt noch die iWavestation rausbringen, die verwursten doch nach und nach die ganze Legacy Collection für das iPad.
     

Diese Seite empfehlen