rauschen in Stringsounds in VST

J

Jensens2020

...
Hallo, ich hatte so eine Frage vor längerer Zeit schonmal gestellt. Aber da ich mir jetzt auch das Halion 6 VST Plugin (mit Fl Studio als DAW) zugelegt habe kommt die Frage erneut auf. Es geht darum das ich für meine Instrumentalmusik immer gerne Strings benutze. So wie sie aber im Plug in voreingestellt sind klingen sie etwas zu dumpf. Stelle ich den den Cutoff etwas höher oder benutze einen Equlizer wird der Sound zwar schön klar und brilliant aber auch ein helles rauschen stellt sich ein. Mir ist ja klar das ein Streichersound eher leise im Hintergrund schweben sollte, aber bei meiner instrumentalmusik sollen sie eher dominieren. Wenn ich meine Novation Mininova benutze rauscht es nur minimal bei den strings und trotzdem klarer und brillianter Klang bei guter Einstellung. Wisst ihr einen Rat? Liebe Grüße
 
Cosso

Cosso

||||||||
Das was man als "Rauschen" bei Streichern wahr nimmt, ist der mitgesampelte Bogenstrich, der insbesondere in den oberen Lagen durch den Korpus verstärkt transportiert wird.
Ob nun 60-köpfiges Streicherensemble, klassische 12er Besetzungen, Con Sordino, Flautando usw. gespielt, die Art des Sounds und die jeweilige Prägnanz des Bogens ist hier jeweils mehr oder minder stark vernehmbar, bzw. ist es somit nicht wirkliches Rauschen der Aufnahme, sondern einfach die natürliche Beschaffenheit des Instruments an sich.

Den Sound anpassend, muss man mit dem EQ etwas umsichtiger hantieren, da gerade bei der Anhebung ab 3 kHz die Streicher nicht nur das- nennen wir es mal "Bogenstrichrauschen" hervorgehoben werden kann, sondern Streicher auch einen nasaleren bis synthetischen Sound Sound entwickeln können.
Ich nutze auch recht häufig verschiedenste Stringsounds meist sinfonischer Natur- und ich bin ein Liebhaber von eher süßlich gespielten Sordino-Streichern, die von Natur aus als gedämpfte Streicher etwas dumpfer klingen.

Um sie in vollen Arrangements durchsetzungsfähiger zu bekommen, nehme ich bis 125 Hz die Bassanteile etwas raus, bei ca. 600-900 senke ich nur ganz leicht ab, weil ansonsten bei meiner mehr oder minder starken Anhebung bei ca. 3-5 kHz mit mehr "Silbrigkeit", der bereits erwähnte nasale oder synthetische Effekt zu stark zum Tragen kommt.
Ist natürlich auch alles in Abhängigkeit davon, welche Art Streicher du nutzt und wie mit EQ etwaige Vorzüge hervorgehoben werden sollen, ob man z.B. das Holz, Brillanz, Schärfe usw. hervorheben möchte.
Natürlich macht sich z.B. ein klassisches 12er Violinenensemble z.B. nicht so gut als typische Pop-Strings und von daher wenn möglich, einfach mal die Streicherlibrary durchsteppen, welcher Sound vielleicht gerade besser passt oder ggf. auch layern-z.B. auch mal mit einem Synthiesound darunter.

Ein nicht weniger zu beachtender Aspekt ist die Verwendung von Hall.
Der Hall sorgt zusätzlich für dumpf zumatschende Instransparenz und ich hier lediglich die oberen Mitten und Höhen durchschleifen lasse, in dem ich die unteren Mitten und Bässe des Hallanteils cutte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Bin mir nicht sicher ob er Streicher (im Sinne von String Ensemble etc.) meint, das hat die miniNova eigentlich nicht drauf.

@Jensens2020 Vielleicht hängst du mal ein paar Beispiele zu dem was du an Sounds suchst und den aktuellen Stand der Ding an den Thread.
 
Cosso

Cosso

||||||||
Da hat @Summa natürlich recht, dass ohne Audiobeispiel nicht gezielt geholfen werden kann.

Ich ging hier auf Grund der Erwähnung von Halion natürlich von der internen Samplelibrary mit typischen Strings aus der sinfonischen sowie Pop-Abteilung aus und eher nicht von Synth-Strings, wenngleich das EQing heir auch ähnlich funktioniert.
Sicherlich gibt es auch einfach trotz Hochglanz PlugIns manchmal auch Sounds von "schlechter" Qualität, was aber durchaus auch so gewollt sein kann, weil der spezifische und vielleicht legendäre Sound nun mal so ist, wie er ist. (Stichwort Mellotron, Emu Marcato Strings etc.)

Ohne Soundbeispiel ist das aber natürlich ein wenig Rätselraterei.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jensens2020

...
Sorry das ich jetzt erst antworte. Also die Theorie mit dem Bogenstrich scheint zu stimmen. Denn wenn ich mit dem EQ die Höhe immer mehr anhebe geht das rauschen in einen sehr hellen kratzigen Streichton über. Aber habt ihr eine Idee wie ich einen klaren aber nicht rauschenden Streicher bekomme? So wie sie voreingestellt sind, sind sie einfach recht dumpf. Und sobald man etwas mir dem EQ anhebt klingt es gut aber es stellt sich dieses rauschen ein. Liebe Grüße
 

Similar threads

J
Antworten
4
Aufrufe
250
verstaerker
verstaerker
 


News

Oben