rauschen - ja bitte!

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von sanomat, 19. April 2012.

  1. sanomat

    sanomat engagiert

    hallo in die runde,

    nachdem ich mich jetzt gute 10 jahre auschließlich der digitalen musikproduktion am rechner gewidmet habe, bin ich gerade fleißig dabei, mir wieder etwas hardware anzuschaffen, mit der ich eigentlich nur ein bisschen rumjammen will. hauptsächlich geht es mir um dreckigen acid, im zweiten schritt dann aber auch um schön organischen dub techno. als stilmittel wird insbesondere dort ja viel mit rauschen gearbeitet (remember basic channel, maurizio etc), dabei handelt es sich meiner meinung nach aber weniger um weißes, absichtlich generiertes rauschen sondern ich vermute eher geräte, die einfach von sich aus so rauschfreudig sind, dass sie dadurch dem track eine besondere note verleihen.

    habt ihr erfahrung mit rauschenden geräten? effektgeräte? mischpulte? dies? das? gibt es rausch-koryphäen, die jeder produzent eigentlich haben muss, die an mir aber bisher vorbei gegangen sind?
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Eine spannende Frage. Kann leider keinen wirklich konstruktiven Beitrag leisten, fühle mich aber verpflichtet hier was zu schreiben weil ich zuerst dachte Du hättest mir meine Gedanken geklaut und dann diesen Thread hier erstellt. Bei mir ist das nämlich genau das gleiche: über 10 Jahre mit dem Computer Musik gemacht und dann die Schnauze voll und jetzt wird die Hardware-Kollektion ausgebaut (ebenfalls Zielrichtung Acid und auch mal Dub, aber nur so rumjammen). Habe jetzt einige der alten Roland-Geräte mit der 0 in der Mitte hier und es rauscht auch schon, aber nicht so extrem, es ist nicht mehr wirklich zu hören sobald auch nur ein Instrument was spielt. Also kein Vergleich zu dem BC/Maurizio- Rauschen. Hier setze ich etwas Hoffnung in ein altes Roland Space Echo, das ich mir dann wohl irgendwann anschaffen werde...
     
  3. Q960

    Q960 aktiviert

    Anfang der 90er wurden viele Bandechos, Eimerkettendelays, sowie Chorus und Flanger- bzw. Phaser- Bodentreter verwendet. Dazu eine Priese 8 oder 12 bit Hall. Sie wurden verwendet, da sie zu der damaligen Zeit sehr günstig zu haben waren. Also zB Roland RE 201, EHX Big Muff, Yamaha SBX und Boss Bodentreter, Dynacord DRP/VRS......
     
  4. Das allein genügt noch nicht. Entscheidend ist die massive (und vermutlich aus Unkenntnis viel zu starke) Kompression der Summen oder Subgruppen. Erst die holt das Rauschen hoch.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    das entstand schon früher sehr bewusst.

    ich würde sagen es ist alles erlaubt und gibt kein patenrezept für rauschen, low und high pass fitler (auch gesteuert), sowie eq, reverbs, delays etc. sind ebenso erlaubt um das rauschen so zu formen wie man will. ja und quellen gibt es unendlich...
     
  6. sanomat

    sanomat engagiert

    klingt schlüssig. zu meinen aktiven gitarrenzeiten hatte ich auch ne menge tretminen, die ein ziemliches eigenleben hatten... kompressor oben drauf, hm, probier ich mal...
     
  7. Q960

    Q960 aktiviert

    Ich dachte er meint eher die Verrauschten Aufnahmen dieser Zeit und den damit verbundenen Charme. Aber Florian hat völlig Recht, dass mit gezielter Compression und EQing dieser Charakter durch einige Musiker zum Stilmittel erhoben wurde und Teil des Sounds ist.
     
  8. sanomat

    sanomat engagiert

    klar, dann das ganze noch schön auf band aufnehmen, da noch mal kompressor und eq... dann ist man wahrscheinlich schon schnell da wo man hinwollte...
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    gibt leute die lassen jede spur nochmal trocken durch das space echo, bisschen anzerren und eine prise rauschen... leider ist das band dann aber nicht drauf
     
  10. sanomat

    sanomat engagiert

  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Stöberempfehlung: Schneidersbüro
     
  12. sanomat

    sanomat engagiert

    da wollte ich sowieso mal hin wenn ich mal wieder in berlin bin...
     
  13. Q960

    Q960 aktiviert

    der 2. Track gefällt mir jut!
     
  14. also einer der echospace leute soll angeblich einen taperekorder benutzen.also der nimmt seine tracks auf tape auf und überspielt sie dann in den rechner und so soll das rauschen zustande kommen.hab ich in irgendeiner groove mal gelesen.ob es stimmt?wäre jedenfalls angenehm simpel ;-)
     
  15. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

    eine sherman ist organisch und rauscht u.a..
     
  16. Bernie

    Bernie Anfänger

    Es gibt jede Menge spezieller Maschinchen, die im Grunde nichts anderes machen, als Glitches, Drones und Noise zu produzieren. Die können das einfach viel besser, als jeder "normale" Synthesizer, weil sie genau darauf ausgelegt sind.

    Die beste Adresse für Geräte dieser Gattung ist sicher hier, hab da auch schon vieles gekauft:
    http://www.effekt-boutique.de/
     
  17. sanomat

    sanomat engagiert

    super tipp, da schau ich mal! danke!
     
  18. DrFreq

    DrFreq -

  19. DrFreq

    DrFreq -

    :supi:
     
  20. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Nachdem inzwischen in jedem Haushalt ein paar Energiespaarlampen in Betrieb sind, genügt eine reudige E-Gitarre und ein Gitarrenamp mit Verzerrung um lebendiges Rauschen zu erzeugen.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    weiss eigentlich nicht was gegen das "noise" rauschen aus synthesizern spricht, da hat man sogar einen filter dazu wo man das schön formen kann wie man will und hüllkurven, lfos um das ganzen noch ein bisschen lebendiger zu gestalten. und wenn wir bei BC sind, da wurde imho u.a. auch rauschen gefiltert.

    die rauschen der verschiedenen analog synthesizer sind auch höchst ungleich. vor ein paar wochen hat heir jemand ein paar noise samples gepostet, memorymoog hat da irgendwie einen grossen anteil an transistorensound (bin kein techniker, also falls ich unrecht haben sollte...), scheint so als wäre u.a. auch der grundrauschen des synth verstärkt worden um den "noise" sound zu erstellen.

    und wieso compressor? ein vca, also ein mischpult fader bzw. gain genügt doch auch schon um das rauschen verschiedenster analog geräte zu verstärken. compressor, limiter braucht es erst dann, wenn man die nebengeräusche aus einem spielenden instrument hervorholen "will", so mancher compressor rauscht aber auch schön.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    ok, für das ist sicher ein kompressor vonnöten. habe ich auch schon gemacht...
     
  23. sanomat

    sanomat engagiert

    ja, bei meinen digitalen produktionen mach ich das ja auch schon immer fleißig mit sidechain, da benutze ich aber meistens gesampletes taperauschen. das rauschen in deinem beispiel ist mir viel zu hart und offensichtlich, taperauschen finde ich sehr viel subtiler, wärmer und angenehmer. aber das muss ich wahrscheinlich gar nicht sagen, dir gings bei dem beispiel wohl auch in erster linie um den rausch-sidechain-effekt.

    hier hab ich mal ein rauschen von alten zahlensender-aufnahmen benutzt, auch fleißig gesidechained...

    src: http://soundcloud.com/sanomat/radio-telrae-009-b
     

Diese Seite empfehlen