Rechnerkühlung im Sommer.

Z

Zotterl

Guest
Altered States schrieb:
Wie macht ihr das so?
- Ausnahmsweise wirklich nur das Nötigste aufm Rechner erledigen
- Rechner aus lassen
- Laptop: mit 4 Abstandsrollen oder Legosteinen den Rechner von der Auflagefläche erheben.
 
Das mit den Dosen ist doch Mist, ich muss, beim Tippen, immer meine Unterarme auf dem Tisch liegen haben. Aber zum Glück habe ich kein Notebook, von daher fällt das mit den Dosen eh aus.
 
A

Anonymous

Guest
Altered States schrieb:
Ich nehme dazu die Seitenwand ab und stelle einen kleinen Ventilator davor. Funktioniert prima. Wie macht ihr das so?
Bei 30°C+ gar nichts mehr. Wegen meinen Nachbarn arbeite ich nur mit Kopfhörer und der wird schon ab 25°C "untragbar". Länger als zwei Stunden am Stück geschlafen hab ich schon seit Wochen nicht mehr. Ich hasse diese Jahreszeit.
 

island

Modelleisenbahner
Candy Wahllos schrieb:
Bei 30°C+ gar nichts mehr. Wegen meinen Nachbarn arbeite ich nur mit Kopfhörer und der wird schon ab 25°C "untragbar". Länger als zwei Stunden am Stück geschlafen hab ich schon seit Wochen nicht mehr. Ich hasse diese Jahreszeit.
Kann ich nachfühlen :cry: Aber die Jahreszeit ist OK nur die Hitz ist zum ... na ja, wie Bier aus Dosen halt :selfhammer:
 

studio-kiel

||||||||||
Altered States schrieb:
Ich nehme dazu die Seitenwand ab und stelle einen kleinen Ventilator davor. Funktioniert prima. Wie macht ihr das so?
NIX - und trotzdem auf voll AK mucken und zocken :)

Wenn man die Be- und Entlüftung, den Luftstrom im Gehäuse optimiert sowie die richtigen Lüfter verbaut hat, dann kann man auch bei Temperaturen jenseitz der vierzig Grad ein gut gekühltes System haben.
 
studio-kiel schrieb:
.. Wenn man die Be- und Entlüftung, den Luftstrom im Gehäuse optimiert sowie die richtigen Lüfter verbaut hat...
Mir ist letztens der Hauptrechner verreckt. Ich bin also momentan mit so einer aus Restbeständen gebauten Kiste unterwegs.. Müsste mir dringend einen neuen Rechner zusammenbauen. Kommt auch demnächst aber bis dahin muss die alte Gurke das noch machen. Bei meinem zukünftigen Rechner werde ich dann auch auf ordentliche Belüftung acht geben. Ich könnte zwar noch das alte Gehäuse von meinem ehemaligen Rechner verwenden, aber da ist es mit der Belüftung auch nicht weit her, bzw. musste ich da im Sommer auch immer die Seitenwand abnehmen und mit einem Ventilator für ausreichend Kühlung sorgen. Lohnt sich also nicht unbedingt da jetzt noch mit dem Basteln anzufangen. Dann lieber einen neuen zusammen bauen, bzw. das derzeitig genutzte in ein neues Gehäuse.
 

mink99

*****
Der Rechner klingt wie ein starfighter, zwei zwergfadenfische sind gestern verstorben, die Klimaanlage im Auto macht die grätschte....

30+ sind zuviel ...
 

Cyborg

*****
Altered States schrieb:
Ich nehme dazu die Seitenwand ab und stelle einen kleinen Ventilator davor. Funktioniert prima. Wie macht ihr das so?
ich brauche keine Umstände zu machen. Der Prozessor hat einen guten Kühler mit Heatpipes, die GraKa hat 2 Kühler die sie selbst regelt und das Gehäuse hat einen großen Lüfter in der Front. Selbst bei einem mehrstündigen Streßtest bei dem der Prozessor auf 100% ausgelastet wurde, blieb die Temperatur im Normbereich. Nicht einmal der Netzteil-Lüfter sprang an, nicht einmal als ich den Frontlüfter abdeckte
 


News

Oben