Release/PR zur Weihnachtszeit sinnvoll ?

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Duke64, 7. Dezember 2011.

  1. Duke64

    Duke64 -

    Ho Gemeinde,

    ist ein Release zur Weihnachtszeit sinnvoll, zwecks Promotion im Netz usw. ? Ich denke da an den Zetraum 23. bis 31.
    Unabhängig ob es ein kostenloser oder bezahlter Download ist - die PR bleibt die gleiche: Blogs, Facebook, Foren usw.

    Jetzt hätte ich zwei Ansatzpunkte.
    a) Zu Weihnachten und den Feiertagen hat jeder etwas Zeit und surft im Netz rum. Evtl. mit dem neuen Notebook vom Weihnachtsmann ...
    Die PR sollte ähnlich laufen wie unter normalen Umständen - evtl. sogar besser.
    Ganz nach dem Motto "Mein Geschenk für dich, lieber Hörer"

    b) Die Leute eilen von Feier zu Feier und finden keine ruhige Minute für das Internet.
    Blogs, Facebook usw. sind jetzt ohnehin voll mit "Frohe Weihnachten" oder "Scheiß Weihnachten" Gelaber.
    Die PR würde untergehen.

    Ich habe das leider noch nie aktiv beobachtet, ob es Veröffentlichungen in diesem Zeitraum gibt.
    Wie seht ihr das ?

    Kumpel und ich wollen eine kleine kostenlose EP zum Ende des Jahres rausbringen. Jetzt fragen wir uns aber ernsthaft, ob das für die PR so gut ist ... denn darauf kommt es uns u.a. natürlich auch an: den Bekanntheitsgrad steigern.

    Danke und Grüße ...
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich glaube, dass der Zeitpunkt überbewertet wird. Es dürfte eher die Situation sein, wie und wer mit dem "Richtigen" in Kontakt treten kann, werbetechnisch. Aber bin kein Fachmann.
    DEIN Umfeld und deine Abnehmer sollten in jedem Falle davon erfahren, zu Nivekolaus oder auch zu deinem Geburtstag oder dem Geburtstag von Ikutaro Kakehashi oder Ayikishi Kuruyama oder dem 4. Jahrestag der Erstellung eines Gebäudes in Kassel oder New York. Alles ok.

    Gelesen wird es auch am 24., aber da familieren viele halt. Siehe auch Pfingsten vs. Happy Knobbing Diskussionen, einige haben da keine Zeit weil sie halt Kinder haben und in der Tradition gefangen sind oder sein wollen oder frei haben oder weiss der Teufel und man geht inne Kirche und so.
     
  3. Hallo,

    mach es doch in meheren Schritten, erst einen 'Teaser' in der Weihnachtszeit, vielleicht in Form eines
    ersten Track und die weiteren im fruehen Januar. So haelst Du die Interessenten über einen
    längeren Zeitraum(aber nicht zu langen) an der Stange und baust gleichzeitig etwas 'Spannung' auf.

    Solange Du nicht im super-kommerz-Stil unterwegs bist, sollten die Weihnachstage kein Problem
    dartellen, solltest Du aber die total übersättigte Konsum-Schicht zu Deiner Zielgruppe zaehlen,
    kanns nach hinten losgehen...

    Gruss
     

Diese Seite empfehlen