Renoise 3.0.1 Bug fixes

Dieses Thema im Forum "Linux" wurde erstellt von highsiderr, 25. September 2014.

  1. highsiderr

    highsiderr aktiviert

  2. mark

    mark -

    Hätten die Tracks auch ohne den neuen Renoise Bugfix zustande kommen können? Oder, was haben deine Tracks mit dem Renoise Bugfix zu tun, warum hast nicht statdessen einen Link zum Changelog veröffentlicht. Ich habe übrigens keinen Download zu einem neuen RC gefunden. Ich benutze Renoise schon lange und war selbst mit den Versionen 2.6 usw. vollkommen zufrieden.

    Vielleicht kannst du mir da ein wenig auf die Sprünge helfen.
     
  3. highsiderr

    highsiderr aktiviert

    Meine tracks haben natürlich nichts mit den update von 3.0 auf 3.0.1 zu tun, sollte eher in meine signatur sorry wenn es dich verwirrt hat.
    Kommt nicht noch einmal vor .

    Der Rest steht im Link.

    -----------------------------------------------------

    We're in the middle of the Redux and Renoise 3.1 release, so we haven't had much time to test the pending fixes for Renoise 3.0 which are now floating around for a while. Thus we'd thought it's probably a good idea to make a small beta test for the upcoming 3.0.1 release before making it public.



    Registered users only:

    To download a preview version of 3.0.1, log into https://backstage.renoise.com, then click on this link here: https://backstage.re...es/BetaReleases



    ---



    What's new:



    3.0.1 contains bug fixes only, no feature changes. 3.1 will be the next release with feature changes.



    - fixed startup problems with the plugin bridge on some systems (could happen when for example the arial.ttf font is missing)

    - relatime recording of notes (with the computer keyboard or MIDI) often was a bit off in 3.0. This should be fixed now, at least should be better now.

    - many NI VST plugins tend to crash on OSX when opening and closing its external editor very very quickly. This is not a Renoise bug, happens in every host, but happened quite easily in Renoise when quickly scrolling though the instrument list. Should happen less often now.

    - fixed a few quirks and crashes in the Lua API

    - fixed various small issues with phrases and auto-seek (phrases should never be auto-seeked)



    See http://forum.renoise...ding-bug-fixes/ for the complete list of fixes please.



    ---


    If everything looks good, we'll publish the 3.0.1 builds officially end of next week.



    Found an issue? Then please reply to this topic here to report.



    Thanks for the help!
     
  4. mark

    mark -

  5. mark

    mark -

    Auch wwenn nun eine neue Renoise Version raus gekommen ist muss ich trotzdem eher die Version 2.8 empfehlen.

    Klar muss man dann auf einige Features verzichten, aber was sind denn die neuen Features und sind es sie Wert oder was konnte ich vorher mit 2.8 nicht? Einige der neuen Features wie der Phrase Editor sind so geshen überflüssig, genauso wie die Doofers oder Instrument Makros. Der Instrument Editor wurde erweitert und bietet natürlich die Möglichkeit hoch komplexe Klänge zu erzeugen. Aber selbst unter 2.8 hatte man prinzipiell die selben Möglichkeiten. Wohl aber der Pitch Algorithmus scheint mir verbessert und klingt besser, mehr Analog. Naja, der convolution ist sicher nicht schlecht, auch wenn ich ihn bis jetzt nicht besonders genutzt hatte. Renoise 2.8 hat 33 MB, 3 hat 150 MB. Mir ist aufgefallen das Renoise 2.8 mit nur einem einzigen Noise Sample daher kommt, bei Renoise hat man gleich min 5 unterschiedliche, hmmm...

    Der eigentliche Grund ist aber das es für Renoise 2.8 andere und bessere Tools gab. Ich vermisse den Padsynth, Resynth, den Automasher oder den Epic Arpegiator. In der Summe sind genau diese Tools der Grund warum ich dankend auf eine neue Renoise Version verzichten kann. Das Problem habe ich schon in dem anderen Thema angesprochen Renoise vs SuperCollider. Renoise hat eine gute API, aber sie ändert sich. Ich kann mir vorstellen das die Herren die sich so viel Mühe mit den Tools für 2.8 gegeben haben, kein Lust haben alles auf die neue API anzupassen oder gar die Tools komplett neu zu programmieren. SuperCollider ändert sich ja auch nicht von heute auf morgen so stark das man seine programmierten synth nach ienem Udate nicht mehr benutzen kann.

    Nun denn gerade der Padsynth und der Automasher sind 2 wirklich sehr gute Tools, da verzichte ich dann auf den neuen Instrument Editor oder render zur Not Phrasen ab...
     

Diese Seite empfehlen