Rhythmisches/Melodisches/euklidisches Chaos - Module

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von øsic, 29. April 2015.

  1. øsic

    øsic aktiviert

    Hi, welche Module in der Euro-Rack-Welt erzeugen rhythmisches/euklidisches Chaos oder "controlled random scaled" Melodies (1V/Okt.) wie z.b.

    - diverse Quantizer / Flame Chordmachine
    - Noise Engineering - Zularic Repetitor
    - Wobblebug ?
    - Rebeltech - Stoicheia
    - Rebeltech - Klasmata
    - ADDAC402
    - Trigger Riot
    - Turing Maschine

    Also klar ist ja das jede Chaossequenz bei einer kontinuierlichen Wiederholung eh schon wieder rhythmisch wird, dennoch würde ich gerne auf die Trigger oder Gates Einfluß nehmen können oder noch besser VC. Und wenns auch möglich ist Time-Shift, Off-Beat und sowas.
    Oder hat wer interessante patching-ideas die man alternativ nehmen könnte um so etwas zu erzeugen?


    src: https://youtu.be/99F68mU612M


    src: https://youtu.be/drFwb7sAZ1A


    src: https://youtu.be/eN_EiyDymCc

    Ableton:


    src: https://youtu.be/xTgSgTGoBLc


    Oder gibts schon so Thread?
     
  2. kl~ak

    kl~ak -

    ich bau mir soetwas aus ganz einfachen standart modulen ... also module die eh schon da sind. ich bau eh nur ein patch im modular und fertig.

    bei mir sind das diverse quanticer, logicmodule (oder das was ich dafür mißbrauche) lfo´s bzw vco´s mit reset, clockdivider mit cv-in, switches, cv-mischer etc. -> da kann ich auf alles einfluss nehmen und rauschen kann man dann immer noch für more-random mit reinnehmen. alle anderen module die das sozusagen von sich aus machen waren mir immer zu wenig handy ... nur mal so als denkansatz
     
  3. Bernie

    Bernie Anfänger

    Rauschen als Modulationsquelle für Sample&Hold nehme ich manchmal als Basis für Zufallskram.
     
  4. Das Midi Interface "Yarns" von Mutable Instruments hat auch (als Option zum Arpeggiator) einen Euclidean Generator.
     
  5. nullpunkt

    nullpunkt aktiviert

    Eine Quelle für mehr oder weniger Zufall ist für mich auch das Grayscale Algorhythm...

    [vimeourl]http://vimeo.com/97227684[/vimeourl]
     
  6. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Genau das ist die Standard-Methode so etwas zu machen. Wiederholung? Nein, das Rauschen ist (meines Wissens) zufällig, hier sind mir keine Wiederholungen aufgefallen. Rhythmisch, oder besser: auf den Beat? Ja, es läuft ja über einen Trigger. Für mich auch immer wieder der Anfang eine Patches, obwohl ich ein paar andere Module für Zufallsspannungen habe. Der Patch steht im Manual des A-148.
    Quantimator dahinter (ich liebe den Penrose, Gruss hier an den Entwickler) und es wird harmonisch
    Die Clock muß auch nicht unbeding four to the floor sein, die kann auch aus dem Stoichea ("euklidische Muster"), Timerunner, Timetable (beide leider nur noch gebraucht erhätlich), A-149-2 oder aus sonstwas kommen.
    Time-Shift und Offbeat: Doepfer Trigger Delay. Oder gleich in Beat erzeugen mit dem Clockwork (genial, aber auch nur noch 2nd Hand)
    Weitere Zufallsmodule:
    A-149-1/2: klingt fürmich immer sehr ähnlich, was dabei herauskommt - aber vielleicht gebe ich mir nicht genug Mühe
    Turing Machine: bei mir ähnlich wie A-149. Bin aber so tief nicht drin in dem Modul. Ist den Selbstbau wert, vor allem mit den Expandern.
    Wogglebug: Wenn's nicht S&H ist, nehme ich das gerne als Start
    Addac 501: sehr schönes Random Modul, wobei ich im Moment für Zufallsmelodien das 502 bevorzuge.
    Schau Dir auch mal die Dinge von Snazzy FX an, z.B. Dreamboat, Chaos Brother und Telephone Game, beim TG ist S&H bis zum Geht-Nicht-Mehr realisiert. Auch eine geile Basis für Patches dieser Art.
    Und wenn es richtig Chaos sein soll: CGS Chaotica oder Sloth Chaos von AndrewF (der hat auch noch SoU): alles DIY und daher eher günstig, for Sloth und SoU kannst Du PCB und Frontpanel bestellen, bei den Teilen sind die Potis das teuerste.
    Und da fällt mir noch das Trogotronic 333M ein, sicher auch eine Blick wert, wie alles von diesem Chaotenhaufen (im positiven Sinne)
    Und Malekko Noisering
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was ist denn bitte rhytmisches Chaos? :lol:

    Ist das soetwas wie ein schwarzer Schimmel? :mrgreen: :lollo:
     
  8. kl~ak

    kl~ak -

    random vco-tonhöhe

    vco - reset mit trigger nach 16 noten -> s&h + rauschen als modquelle gesteuert über vca (vca wird mit gleichen patch bestückt = mal mehr oder weniger abweichung vom wiederkehrenden muster) -> quanticer -> key-cv-in vom vco ... irgendwe so sind die patches bei mir dann.

    mit triggern:

    mehrere clocks und teiler davon in einen cv-mischer oder mit logicmodulen kombinieren ... fertig
     
  9. øsic

    øsic aktiviert

    Nee, ich wusste nicht wie ich es beschreiben sollte. Es wurde ja schon erkannt was ich etwa meine. Wenn man denn Noise und Sample/Hold oder Comparator und Trigger zum rhythmisieren bringen kann bräuchte ich mal n Ansatz. Muss also mal lesen denn mit S&H oder Comparator hatte ich bisher kein Kontakt.
    Ich glaube das eigentliche Wort war "Euclidean" was mir nicht auf der Zunge lag. Oder anders, rhythmisches aus Chaos (Noise).

    Logicmodule (AND OR XOR NOR ezc.) muss man da auch zu nehmen, sowas habe ich noch nicht.
    Switches (VCS) hab ich auch nicht.
    Turing-Machine gefällt mir sehr gut.

    Das Problem an der Sache wäre mal wieder Platz. Aber eine kleine Einheit von dieser Geschichte wäre mir angenehm. Theoretisch habe ich ja fast alles.
    Noise könnte ich erzeugen mit "Toolbox). Das Noise müsste ich dann abgreifen und komperieren evtl. in einem Logic-Module weiter bearbeiten.

    hmmm*


    Danke an alle, für die Infos und Anregungen...
     
  10. øsic

    øsic aktiviert

    Ah, cool...klar die VCO´s auf RDM raufen lassen und natürlich Mixen. Aber Platz ist immer so eine Sache muss man sich gut überlegen was man rein nimmt. Back too the Roots, quasi
     
  11. kl~ak

    kl~ak -

    gerade aus platzgründen habe ich diese ganzen module eben nicht, sondern patche mir das leiber alles ...


    wenn d dir mal ansiehst was man eingentlich mit 2 maths oder dem PEG und der RCD schon an logicmodulen so hat verstehst du schnell was ich meine - um die ecke denken und wissen was man machen möchte und das dann eben mit einfachn mitteln umsetzen.


    ansonsten wüürde ich eher zu einer kombi aus rene und tiptop matrix gehen - soetwas mit woggle oder noisering uä. module war mir am ende immer zu wenig einfluss aufs "konkrete" ergebnis = ich wollte immer bestimmen wann wieviel random geschieht und vor allem auch mal schnell wieer zum ursprung zurück, damit man auhc songstrukturen hinbekommt bei alle rondomliebelei ...


    bei mir sind dafür im einsatz


    PEG
    RCD+exp.
    2X MATHS
    4X S&H
    doepfer switch
    2X doepfer quanticer (also 4 einheiten) doepfer quanticer (was ja auch S&H ist ;-) )
    doepfer pan
    qmmg als cv-mixer
    4 vca´s

    ... lfo´s gibts bei mir nicht - für soetwas hab ich keinen platz ;-)

    clockquelle ist bei mir extern über midi2cv



    EDIT: sorry 4 schlechtschreib _ liegt an mir und der blöden mactastatur - wir passen nicht zusammen :oops:
     
  12. R-U-Nuts

    R-U-Nuts aktiviert

    Der A-156 quantizer lässt sich dank seiner trigger-ausgänge gut zum erzeugen zufälliger, aber gesyncter trigger missbrauchen:

    -Weisses rauschen in einen abschwächer oder VCA patchen.
    -dessen ausgang in den signal-in des A-156.
    -clock signal in den trigger-in des A-156
    -den trigger ausgang des A-156 zum zu triggernden modul

    Dreht man den abschwächer oder VCA voll auf, bekommt man am trigger out des a-156 eine kopie des clocksignals. Dreht man abschwächer/VCA zu, werden immer mehr clocktrigger zufällig ausgelassen. Kurz bevor der Abschwächer/VCA ganz geschlossen ist, erhält man nur noch sporadisch, zufällig sprotzelnde trigger, die aber alle in-sync mit der clock sind. vca/ abschwächer ganz zu = keine trigger mehr.
     
  13. kl~ak

    kl~ak -


    hammerpatch :nihao:
     
  14. dislo

    dislo aktiviert

    das mit dem a-156 ist mir auch letztens aufgefallen. hatte den schnellen rückschluss gezogen, dass der trigger immer dann ausgegeben wird wenn es auch zu einer cv-änderung am ausgang kommt. müsste man nochmal überprüfen, aber war mir in dem moment recht sicher dass es so ist.
    auf jeden fall cool!

    für euclidean geschichten benutz ich den snazzy fx ardcore. es gibt mittlerweile auch noch andere arduino-module, auf die sich dann sequenzer/programme nach eigenem gusto hochladen lassen.
     
  15. R-U-Nuts

    R-U-Nuts aktiviert

    So ist es. Und je schwächer das Eingangssignal, umso seltener ändert sich die CV am ausgang. -Funktionier selbstverständlich nicht nur mit weissem rauschen.

    Ich will mich übrigens nicht mit fremden federn schmücken: die Idee für das Patch habe ich bei Muffwiggler entdeckt. Zeigt irgendwie ganz schön, was man alles machen kann, wenn man mal etwas um die ecke denkt.
     
  16. øsic

    øsic aktiviert

    Man kann also noch sehr viel lernen, mit dem was man hat und muss nicht immer gleich n Modul kaufen. :D
     
  17. kl~ak

    kl~ak -

    genau :mrgreen:
     
  18. Den A-156 hatte ich für sowas gar nicht auf der Rechnung. Toller Patch - danke!
     
  19. Bernie

    Bernie Anfänger

    sag ich auch immer, oft wird das ganze Potenzial garnicht ausgeschöpft.
     
  20. Knoepfe

    Knoepfe |||||||||||||||

  21. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    grids ist doch auch so n teil u die touring machines.
     
  22. øsic

    øsic aktiviert

    Also turing MAschine ist auch was ich mir unbedingt....ja, ja aber ich muss das Teil irgendwann mal haben :D
     
  23. øsic

    øsic aktiviert

    Also ich habe den trigger riot, und suche jetzt rhythmische Ideen zum umsetzten speziell mit dem modul. Gibts irgendwo Anleitungen außer im manual?
     
  24. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Step-Sequencer in Kombination mit Sample&Hold, LFOs usw.
     

Diese Seite empfehlen