RIP Kashif

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von CR, 28. September 2016.

  1. CR

    CR |

    Habe heute gerade erfahren, dass vor wenigen Tagen Kashif gestorben ist. :heul: :heul: :heul:

    War für mich vielleicht der wichtigste musikalische Einfluss, auf jeden Fall ein riesengroßes musikalisches Vorbild. Der Begriff des Genies ist leider reichlich überstrapaziert, aber in seinem Fall kommt das mit dem Ausnahmetalent wirklich hin: Synth-Nerd, herausragender Musiker, stilprägender Produzent mit zahllosen Hits für sich und andere R&B-Künstler ... und nicht zuletzt: FUNKSTER par excellence. :nihao:

    Gibt ein tolles Interview mit dem Keyboard Magazine aus den 80ern oder 90ern, das ich aber gerade nicht finde. Diese hier mit Red Bull ist auch ganz nett:
    http://daily.redbullmusicacademy.com/20 ... -interview


     
  2. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Ich vermute, das wird in der Ausgabe 7/1988 der deutschen Keyboards abgedruckt worden sein.

    Stephen
     
  3. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Oh! Ja, war auch für mich ganz wichtig in den 80ern. Schon dafür, dass er Produzent von Melba Moore war, konnte man ihm die Whitney Houston-Sünde vergeben.




    Und "Stone Love" mit diesem scheißgeilen komprimierten vorgezogen Gitarren-Lick war schließlich Vorbild für Scritti Politti.

     
    renewerk gefällt das.
  4. CR

    CR |

    Jemand mit Geschmack! :verliebt: :verliebt: :verliebt:


    Grandios auch die Sachen, die er für Evelyn "Champagne" King gemacht hat:

    Da gerate ich sofort ins Schwärmen ... dieser Monster-Bassgroove ... diese butterweichen Vocal-Harmonies ... diese dreamy-gephaseten Gitarren :verliebt:



    Und nicht zu vergessen auch der Überhit von George Benson:
     
    renewerk gefällt das.
  5. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Es gibt auch eine Hitsingle von 83 oder 84, auf der ist er mit irgendeiner "Über-Sängerin" (so Preisklasse Aretha Franklin). Das war damals auch das Comeback von der Sängerin. Aber ich erinnere mich einfach nicht, wer die Sängerin war. Ich weiß nur, dass ich damals die Drums im S-612 gesampelt hab, und heute noch manchmal verwende.
     
  6. CR

    CR |

    Sorry fürs Wiederbeleben ... du erinnerst dich nicht zufällig daran, wen du damals meintest? Gloria Gaynor war es nicht, oder?
     
  7. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

    In Wikipedia steht was von Dionne Warwick, allerdings 1987. Passt so ungefähr in die Gewichtsklasse die fanwander ansprach.
     
  8. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Nee, die Dionne Warwick Sache ist es nicht.

    Ich bin jetzt mal die gesamten Discogs Listings durch und finde es nicht. Ich fürchte fast ich verwechsel was.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2018
  9. fanwander

    fanwander ||||||||||

    ok, 10 Minten später fällt mir die Verwexlung ein: Ich hab das irgendwie mit Arif Mardin und Chaka Khan durcheinandergebracht.
     
  10. CR

    CR |

    Trotzdem Danke fürs Nachforschen. Hab dadurch jetzt immerhin das besagte Gloria Gaynor Album von 1982 kennengelernt, gefällt mir sehr gut!