Roland A-01

Dieses Thema im Forum "Monophon" wurde erstellt von darsho, 20. Januar 2016.

  1. darsho

    darsho ...

  2. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    nein, da ist ein VA drin, der mittels 8-BIT CPU umgesetzt wurde. das ist wohl eine hobbyarbeit eines pensionierten ex roländers (der u.a. an der entwicklung von system 700, 100 und JX3P beteiligt war).
    auf der roland seite gibts ein recht interessantes interview mit dem entwickler dazu.
     
  3. darsho

    darsho ...

  4. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Erst spielt er ein wenig Drehstuhlpolo, danach auf dem A-01:



    Gibt mir aber irgendwie nicht viel. Keine Ahnung, was genau er da macht und sich zurechthupt.

    Am Ende verläßt er dann wohl den Raum um zum Friseur zu gehen.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    wie geblogged und im NAMM thread geschrieben.

    MIDI, cv/gate und arper und das ding selbst ist ein monophoner 8bit synth.
    also eine art minizentrale und bluetooth midi gibt es auch.
     
  6. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Hat ja auch niemand angezweifelt. :D
     
  7. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Über die Klangerzeugung gibt es ja nocht nicht soviel Material. Ich habe jedoch auf der Roland Webseite einen Bericht über die Entwicklung des Soundchips mit jeder Menge Detailinfos gefunden.

    Edit: Gerade gesehen, daß Arnte oben ja bereits auch auf diesen Artikel hingewiesen hatte.
     
  8. darsho

    darsho ...

    Die Bednienung müsste man mal demonstriert sehen im Detail. Erschließt sich mir nicht auf den ersten Blick.
     
  9. andreas2

    andreas2 ...

    Die Tastatur macht nicht grad den wertigsten Eindruck, deshalb habe ich
    sie (zu dem aktuellen Kurs) nicht zum JX-03 dazu gekauft. 416€ mit Tas-
    tatur, 366€ ohne finde ich für den A-01 arg übertrieben, da war ich mit
    315€ für den JX-03 besser bedient.
    Arturia KeyStep bietet mir mehr fürs Geld, Bluetooth muss auch für mich
    nicht unbedingt sein.
     
  10. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Der Marketingabteilung bei Roland kann man getrost einen Dachschaden bescheinigen. EUR 416,-- ist der Preis ohne Keyboard und mit habe ich es bisher nur für EUR 459,-- gesehen!

    Für den Preis müsste mir das Teil allerdings noch gleich mein Abendessen anrichten während ich musiziere.

    Edit: Stimmt, T bietet es für EUR 366,-- ohne Keyboard an, welches nochmals EUR 94,-- kosten würde; zusammen also EUR 460,--.
     
  11. andreas2

    andreas2 ...

    Ich habs irgendwo als Bundle für 416€ gesehen,
    der Strassenpreis wird sicherlich irgendwann
    sinken, das ist einfach zuviel Kohle für das
    Gebotene.
     
  12. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    War des Gerät ohne Keyboard. In D gibt es momentan nichts günstigeres als das von mir o.a. Da es eh' erst Ende Februar geliefert werden kann, wird sich da am Preis evtl. noch etwas ändern.
     
  13. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Also, die Sounderzeugung scheint ja eine ziemlicher Trümmer zu sein. Nicht viel mehr als ein Soundmodul aus einer Geburtstagskarte:



    So wie ich das verstanden habe:
    * gibt es nur einen ENV und der geht auch NUR auf den AMP, nicht auf den Filter oder irgendetwas anderes
    * nur einen LFO welcher NUR auf die Pitch bzw. PWM geht.

    Das kann doch zusammen mit ein wenig Blauzahn, CV und einer Spielzeugklaviatur aus der Wundertüte nicht ernshaft EUR 416,-- kosten, oder? :selfhammer:
    Ich habe das Gefühl, die ganzen Hardwarehersteller wollen uns mittlerweile auf den Arm nehmen und halten uns für mittlerweile total verblödet. :mad:
     
  14. darsho

    darsho ...

    Ich hab ja die Entstehungsgeschichte gelesen und irgendwie kommt mir der Gedanke, dass das Teil deshalb erschienen ist, weil in der japanischen Kultur halt die ältere Generation mit besonderer Ehrfurcht behandelt wird.
    Wenn der pensionierte ehemalige Synthentwickler also ankommt und sagt 'ich hab da was in meiner Freizeit gelötet, könnt Ihr das nicht in Serie geben', dann ist es vielleicht gar nicht möglich, 'Nein' zu sagen, ohne dass der alte Herr sein Gesicht verliert und das will natürlich niemand.

    Dann lieber ein paar Dutzend Minisynths bauen, die dann keiner kaufen will ;-)

    Ist natürlich nur eine Mutmaßung...vielleicht totaler Mumpitz.
    Aber andererseits will mir nicht in den Sinn, wer an so einem Ding interessiert sein könnte.
    Wenns nen Fuffi kostet, ok als Gimmick, aber so ?
     
  15. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    So ganz abwegig ist Deine Annahme ja nun nicht.
     
  16. ZH

    ZH ....

    LOL ich dachte das sei ein reiner MIDI-Controller? Wusste gar nicht dass das Teil eine Klangerzeugung hat...
     
  17. Uli_S

    Uli_S ||

    Das Handbuch auf der Roland-Seite empfinde ich eher als Frechheit:
    http://www.rolandmusik.de/support/by_pr ... s_manuals/

    Kann mir bitte jemand erklären, wie man Ding in der Praxis sinnvoll einsetzt
    und zu welchem Zweck?

    Nur als Midi/Bluetooth -> CV-Interface mit 4 Knöpfen ist es doch zu groß und
    zu teuer, oder?
     
  18. das Handbuch ist genauso mies wie das der Boutique-Synths :sad:
    Keine Ahnung wer die Kiste zu dem Preis kaufen soll. Für 150 Euro wärs ja OK , aber so ?
     
  19. mikesonic

    mikesonic Moderator

    Roland A-01 Controller + Synth + Sequenzer Boutique Style

    was neues von roland.
    passend zum boutique keyboard kommt das A-01
    sequenzer, controller und synth
    http://www.rolandus.com/products/a-01/
    [​IMG]


    Mod: in den passenden Thread verschoben
     
  20. Re: Roland A-01 Controller + Synth + Sequenzer Boutique Styl

    Da hast du über ein halbes Jahr geschlafen. ;-) Die Suchfunktion hätte geholfen. :P

    NAMM (21-24.01.2016, erste Infos zum Roland A-01 gab es schon am 20.01.2016):
    viewtopic.php?p=1297451#p1297451

    Thread zum Roland A-01 (20.01.2016):
    viewtopic.php?t=111122
     
  21. mikesonic

    mikesonic Moderator

    Re: Roland A-01 Controller + Synth + Sequenzer Boutique Styl


    ja :)
    danke
     
  22. Und, hat jemand das Ding in Nutzung?... :agent:

    Roland A-01
    [​IMG][​IMG][​IMG]
     
  23. DiAL033

    DiAL033 ..

    Moin,
    also ich besitze das A-01 (o. Tasten) nun einige Wochen und glaube ein, zwei Dinge dazu sagen zu koennen. Ich bin allerdings kein Musiker, ich mag eher das Rumgefrickel an solchen Geraeten, 1000 Takte und kein Song.

    Das meiste wurde schon in diversen Tests gesagt, hab mal versucht, die nicht-erwaehnten Dinge zusammenzufassen:

    Optik, Haptik:
    Das Ding macht einen stabilen und robust verarbeiteten Eindruck. Das Display ist 4-zeilig und scheinbar Grafikfaehig, zumindest kann es die Wellenformen des Synths darstellen. Das Interface ist grosszuegig gestaltet, leider sind nur 2 Buttonfunktionen beschriftet, obwohl gerade in der mittleren Reihe 4-fach Belegungen existieren. Die Buttons haben minimal Spiel, fuehlen sich aber nicht klapprig an. Sie dienen einzig zur Steuerung des Geraetes, sind nicht belegbar und senden auch keine CCs. Die Encoder sind super-stabil, die Push2 fand ich schon recht nett, aber diese Dinger kann man im Notfall auch nutzen um einen Achsbruch zu reparieren. Die Brushed-Alu Optik ist schick anzusehen, aber mit trockenen Fingern rutscht man gerne weg. Ein Gummibezug wie beim Push2 waere da deutlich besser, auch weil die A-01 Encoder deutlich schwergaengiger sind. Eine schnelle 270grad Drehung inkrementiert von 0 auf 127, eine sehr langsame vlt auf 20. Die Interpolation "fuehlt" sich ganz gut an, Einzelspruenge sind aber manchmal etwas schwierig, was bei der Noteneingabe beim Sequenzer nervt. Die Touchstrip Controller tun ihren Dienst, sind aber vielleicht etwas zu tief versenkt, oder zu schmal, ganz wie man es sehen will.

    Software:
    Im Controller Modus hat man Zugriff auf den Midi Channel, die Oktave und Stimmlage. Die beiden Letzteren fuer das optionale Keyboard und die Strips. Die Encoder und Strips lassen sich mit den CCs 0 - 97, Channel Aftertouch, poly Aftertouch, Pitchbend oder mit einer von vier SysEx Messages belegen. Die Strips koennen zusaetzlich Notes schicken und das in vorher definierbaren Skalen. Standardisierte CCs werden im Display uebersetzt, also "Modulation" anstatt CC#1. Leider ist das manuelle Benennen nicht vorgesehen.
    In diesem Modus laesst sich auch das System Menu sowie das Patch Menu erreichen. Pro Patch laesst sich festlegen ob die Strips Werte halten, sowie Bank Select, Program Change, Skala, Sequencer Tx, Synth Src (All, Keyboard, Interner Sequencer, Midi Ch), CV Src, CV Porta, CV PortaTime, CV PB range sowie die bereits erwaehnten vier SysEx Messages. Eine SysEx Message kann bis zu einer 8-bit Variable enthalten, die den am jeweiligen Controller anliegenden Wert uebernimmt. Ausserdem beherrscht das A-01 das Roland (natuerlich) Checksumming.

    Der Synth Modus ist sicherlich in den Tests ausfuehrlich genug besprochen worden, SID-aehnliches ist recht schnell produziert, aber eben nur monophon. Die Anordnung im Display ist etwas doof geregelt, Die Funktionen von S1-S4 (so werden die 4 unteren Buttons genannt) sind oben angezeigt, gemeint ist aber eben die unterste Buttonreihe. Erbsenzaehlerei oder nicht, ich vertue mich oefter mal deswegen. Das groesste Manko ist sicherlich das Rauschen, sehr laut und immer praesent. Wenn per USB-Midi verbunden wird, kommt bei meinem Setup noch ein Pfeifen dazu.

    Der Sequenzer Modus laeuft immer mit, zumindest bei externer Synchronisation, unabhaengig vom jeweilig aktiven Modus. Er laeuft nur monophon, wohin er schickt ist pro Patch speicherbar. Sehr frickelig zu bedienen, aber durchaus nicht ohne Spassfaktor, wenn man auf sowas steht.

    Zur Bluetooth LE Funktion sei gesagt, dass Ableton Live zumindest unter Windows 10 die Midiports _nicht_ erkennt. Was angesichts des Pfeifens bei USB schon aergerlich ist.

    Der verwendete USB Anschluss ist nicht grade verbreitet und ein Kabel wird nicht mitgeliefert. Und auch wenn mittlerweile ne Menge dieser Boutique Geraete ueber das AIRA Interface am MX-1 betreibbar sind, das A-01 ist es nicht.


    Alles in allem will der Kauf IMHO wohl ueberlegt sein. Ich habe knapp 190,- Euro bezahlt und bin der Meinung, dass das immer noch recht happig ist, super Verarbeitung hin oder her. Wenn man dann noch liest, dass das eigentlich zur Haelfte ein Hobbyprojekt und 400Eu als EVK geplant war, wird man beinahe grantig.
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

  25. Ohne Tastatur lag das Teil schon seit längerem unter 200 €. Irgendwie hat Roland es rausgehauen ohne richtig zu erklären, was man damit machen soll oder kann. Oder zu wenig erklärt. Jedenfalls fand das Ding - nach meinem Eindruck - irgendwie wenig Beachtung. :agent:
     
  26. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Kaufen, kaufen, kaufen. Das wird die TB-303 der Neuzeit. Traumhafte Acid on Dope Tracks werden erwartet und die Wertsteigerung geht durch die Decke.
     
  27. Horn

    Horn ||||||||||

    Zurzeit scheinen davon auch die letzten abverkauft zu werden. Der Musicstore hat keine mehr, Thomann haut sie für einen Apfel und ein Ei raus:
    https://www.thomann.de/de/search_dir.ht ... oland+a-01

    Ich habe mir einen der letzten gekauft. Den Synthesizer darin kann man zwar absolut vergessen, aber als universeller MIDI-Controller mit Bluetooth und CV-/Gate- ist das Ding eigentlich unschlagbar - vor allem zu dem Preis!
     
  28. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Habe mir auch gerade noch einen geordert - für 99€ kann man da nicht viel verkehrt machen (DK-01 auch gleich mitgeordert).
    Wird von mir auch hauptsächlich als Controller verwendet werden.
     
  29. darsho

    darsho ...

    oh wow, jetzt hab ich auch endlich schnell einen bestellt. Hauptsächlich als MIDI to CV/Gate Interface und ich werde mal den Sequenzer testen.
    Von den Videos her finde ich den Klang allerdings furchtbar, mal sehen, wie ich das empfinde, wenn ich ihn selber habe.
     
  30. Horn

    Horn ||||||||||

    Der Klang IST furchtbar. Aber egal. Ich glaube ja sogar, dass sich dieses Gerät OHNE die Klangerzeugung besser verkauft hätte. Denn so sind alle immer auf den eingebauten Synthesizer fixiert und übersehen dabei die ausgesprochen umfangreichen Features als Controller, die der A-01 hat.