Roland Alpha Juno Programmer PG-300 Alternative?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Timm, 9. Februar 2009.

  1. Timm

    Timm Tach

    Hi.
    Habe vor mir hier im Forum einen Roland Alpha Juno 2 zu kaufen.

    Gibt es eine Alternative zum teuren und seltenen PG-300 Controller?

    Ein normaler Midicontroller geht da nicht oder?
     
  2. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Hatten wir vor kurzem erst zum PG-800:

    viewtopic.php?t=31353


    kurz und knapp:
    Du brauchst einen Midi-Controller, der SysEx senden kann.
    Ich steuer meinen MKS-50 (Rack-Version des AlphaJuno) mit der Novation Remote SL an, läuft einwandfrei.
     
  3. Timm

    Timm Tach

    k dann tuts ja mein Edirol PCR 500
     
  4. TROJAX

    TROJAX bin angekommen

    Ein Behringer BCR-2000 ist da wohl die beste Alternative die mir jetzt dazu einfallen würde.
     
  5. Polarphox

    Polarphox Tach

    Jau, gibt da n paar beeindruckende Videos von...
    Ich denke der Alpha Juno ist seitdem auf meiner Einkaufsliste weit hochgerutscht.
    Soweit ich das in den Videos mitbekommen habe, kann man mit der neuen Firmware der BCRs auch die "Value-Empfindlichkeit" ändern. So dass z.B. n Octave Poti nicht ganz so empfindlich daherkommmt
     
  6. Dimi

    Dimi Tach

    Für den MKS-50 gibt es einen Software Controller nennt sich pg300emu.
    Zusammen mit MidiYoke kann man so auch über MIDI-CC den Synth ansteuern.
    Entweder mit einem Sequencer oder eben externe Controller.
     
  7. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Besonders komfortabel ist das aber leider nicht - vor allem, wenn man den für mehrere Synths einsetzen will. Dann braucht man Beschriftungsschablonen. Solo für einen Synth ist es aber durchaus ok.
    Ich habe das ne Zeit lang so umgesetzt, aber seit ich die Remote SL habe, ist der BCR arbeitslos. Ist einfach um Welten praktischer die Parameter im Display zu sehen.
     
  8. martyn

    martyn Tach

    Ich empfehle auch den BCR 2000. Habe einen neu und Originalverpackt für 90,- bei Ebay bekommen, also verdammt günstig zu haben.

    Das Argument, den BCR komfortabel für nur einen Synth nutzen zu können, stimmt zwar eigentlich (wegen mangelnder Displays), ist aber im PG-300 Kontext unangebracht - denn den kann man ja auch nur für den Juno benutzen. Und mit Schablonen könnte man den BCR theoretisch auch für andere Sachen komfortabel nutzen. Ich habe mir für die Beschriftung Papierstreifen zurechtgeschitten und aufgeklebt - ist also Alpha-only.

    Ich habe mir auch die Novation X-Station auf den Alpha konfiguriert, macht aber weniger Spaß als der BCR 2000. Denn der bietet gleichzeitigen Zugriff auf alle (!) Controls des Alphas und die Potis fassen sich verdammt gut an. Und die rotesn LED-Kränze tun ihr Übriges für ein angenehmes Bedien-Gefühl.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wie an anderer Stelle vor Kurzem empfohlen: Software nehmen oder IRGENDEINEN SysEx-tauglichen Controller. Wenns nur für den ist oder für eine kleine Anzahl von Parametern ist das ok mit dem Billigbehringer, wenns komplizierter wird ist was mit Display vielleicht auch gut. Es gibt auch eine Soft, die aus SysEx CCs machen kann, siehe Blog
     
  10. fab

    fab Tach

    ja, wobei: gerade wenn du pages umschaltest stehen die fader und absoluten potis immmer falsch, im gegensatz zu encodern mit LEDs. außerdem: wenn man sein instrument einigermaßen kennt, braucht man die displays /schmierzettel auch nicht mehr. also ich schau da bei inigen sachen nicht mehr hin.
     
  11. fab

    fab Tach

    doppelt
     
  12. fab

    fab Tach

    ja, wobei: gerade dann, wenn du öfters pages umschaltest, stehen die fader und ("absoluten") potis immmer falsch, im gegensatz zu encodern mit LEDs. außerdem: wenn man sein instrument einigermaßen kennt, braucht man die displays /schmierzettel auch nicht mehr wirklich. muss man halt bisschen auswendig üben, wie als wenn man songs lernt... :D
     

Diese Seite empfehlen