Roland Chorus Vergleich - Juno, JX

Schöner Vergleich, danke!

Mir scheint der Chorus des Juno-106 im Vergleich am "knalligsten" zu sein, so als ob ein Pegelanstieg und auch eine leichte Mittenbetonung einsetzen, sobald der Chorus dazukommt.

Da finde ich im Vergleich den Juno-60-Chorus etwas angenehmer, weicher- und auch den des JX-3P.

Bei Juno-60 wie auch Juno-106 ist mir übrigens die zweite Stufe zuviel, das leiert einfach zu heftig. Dass dieser Modus beim JX-3P eingespart wurde, ist für mich völlig okay.
 

sternrekorder

||||||||
Wenn ich deinen JX3P-Chorus mit meinem vergleiche...bei mir geht es aber um Einiges mehr in die Breite. Ist vielleicht eine Sache der Justierung. Oder gab es da verschiedene Revisionen, @fanwander ??
 

Horn

*****
Kann man 1 und 2 nicht gleichzeitig verwenden? Nach meiner Erinnerung ging das bei meinem alten Juno 106? Oder trügt mich die Erinnerung, weil der TAL-Chorus das kann und ich den schon so lange verwende?

Auch ich finde Version 1 in der Regel musikalischer, allerdings hat Version 2 ihren eigenen Einsatzzweck, da sie je nach Sound entfernt an einen Rotary-Effekt erinnert.
 

Shunt

|||||||||||
Kann man 1 und 2 nicht gleichzeitig verwenden?
Beim 60er geht das definitiv. Dann leuchten beide Lampen und die Modulation ist ziemlich schnell. Fast wie ein Ensemble. Benutze ich aber fast nie, gefällt mir nicht besonders. Muss man auch nicht zeigen, 1 und 2 langt vollkommen.
 

Horn

*****
Beim 60er geht das definitiv. Dann leuchten beide Lampen und die Modulation ist ziemlich schnell. Fast wie ein Ensemble. Benutze ich aber fast nie, gefällt mir nicht besonders. Muss man auch nicht zeigen, 1 und 2 langt vollkommen.
Ich finde die Chorus 3 Modulation grausam. Klingt fast so wie der June-66. ;-) Ich wollte das nicht zeigen.
Ah, dann ist meine Erinnerung aber doch richtig.
 


News

Oben