Roland Fantom S?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Personal Jesus, 20. Juni 2007.

  1. Hallo an alle!

    Ich hab nur ne kurze Frage:

    Mich würde interessieren, ob jemand von euch schon Erfahrungen mit dem Roland Fantom S gemacht hat. Würde mich für so einen interessieren und hab da ein Angebot für 899 Euro entdeckt (gebraucht). Aber ich bin mir nicht sicher und eigentlich hab ich auch gar keinen Platz mehr für was anderes als Racksynths, weil ich schon meine zwei Keyoboardebenen besetzt hab... :sad:

    Würd aber dennoch gern Erfahrungen hörn, find die Workstation irgenwie faszinierend und die Möglichkeiten, die sie bietet!

    Schonmal jetzt vielen Dank für Eure Antworten!!
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    was willst du denn hören? handhabung oder möglichkeiten oder ..hm? generell sind die rolands ok, sie sind ja faktisch die fortführung der JV/XV Serie..
     
  3. Xenox.AFL

    Xenox.AFL eingearbeitet

    Viele Infos gibts natürlich von der technischen Seite auf der Webseite von Roland, das hier ist aber sicher auch interessant, wie klinkt er..:)

    http://www.roland.co.jp/go.html?FrontSc ... index.html

    Ich weiß aber nicht ob nicht 899 Euronen zuviel sind! :sad: Auf der Webseite von www.rolandus.com gibts auch Videos, ich hoffe die vom Fantom-S sind auch noch online...

    Frank
     
  4. Destroid

    Destroid aktiviert

    also ich habe meine gebrauchte fantom s (sehr guter zustand) für ca. 750 euro bei ebay ersteigert.
     
  5. Ich habe seit 2,5 Jahren eine Fantom-S.

    Die Natursounds sind gut, die Bedienung ist sehr gut und der Sequencer ist zum Aufzeichnen von spontanen Ideen schnell und praktisch.
    Skip-Back Sampling ist beim kreativen Verwursten von Samples klasse.

    Guck doch mal unter fantomized.info - da gibt es weitere Informationen und ein sehr gutes TweakBook.

    Was mir nicht so gut gefällt sind die Synth-Sounds (Presets), allerdings hat Summa mir bewiesen, dass noch eine Menge potential in der Soundengine steckt.
    Die Pads sind auch eher als On/Off Trigger zu sehen, da zumindest ich kaum in der Lage bin damit wirklich dynamisch zu arbeiten, dafür kann man damit schön schnell Rhythmuspatterns wechseln oder Phrasen Triggern.

    Das größte Manko für mich ist der Loop Modus im Sequencer. Der verträgt sich nicht so gut mit dem Spectralis.
    Da ich sowieso mein Equipment verkleinern werde, könnte das dazu führen, dass ich meine Fantom-S verkaufen werde.
     
  6. Hey..
    vielen Dank für die echt brauchbaren Infos!

    Wie sieht das eigentlich mit dem Juno G aus? Im Vergleich ist der Fantom S doch leistungsfähiger oder?

    Und die Synthsounds wären mir eh nicht so wichtig, dafür hab ich andere Klamotten ;-)
     

Diese Seite empfehlen