Roland Integra-7 kein Sound über USB

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von flonky, 7. Februar 2015.

  1. flonky

    flonky Tach

    Hallo Fachleute,
    ich habe einen neuen Roland Integra-7.
    Er ist nur per USB an den Mac (MacPro, Yosemite) angeschlossen.
    Alle Treiber sind installiert und aktuell.
    Der Integra wird im Audio-MIDI-Setup angezeigt.
    Das AU-Plugin funktioniert, MIDI kommt an (Logic Pro X 10.1).
    Aber es kommt kein Sound aus dem Integra raus!
    Nach allem, was ich gelesen habe, unterstützt der Integra Audio über USB.
    Ich habe einen Virus TI Snow, der auch Audio über USB ausgibt und alles funktioniert.
    Mache ich einen Denkfehler/Bedienungsfehler? Muss ich doch über die Klinkenausgänge gehen?
    Ich freue mich über Hilfe,
    Florian
     
  2. Dorimar

    Dorimar bin angekommen

  3. flonky

    flonky Tach

    Vielen Dank dafür.
    Das hatte ich schon ausprobiert und das ist leider nicht die Lösung des Problems...
     
  4. Drumfix

    Drumfix bin angekommen

    Auch wenns abgedroschen klingt: RTFM

    Im der englischen Bedienungsanleitung auf Seite 44
     
  5. flonky

    flonky Tach

    Ich habe diesen Abschnitt natürlich gelesen. Er sagt aber nicht viel aus!
    Die USB-Audio Funktion wird in der Bedienungsanleitung sehr schwammig und oberflächlich behandelt.
    Es scheint im Integra-7 NICHT so zu funktionieren, wie z.B. bei Virus TI.
    Den Virus schließe ich ausschließlich per USB an den Mac und USB-Audio wird irgendwie an mein Audiointerface Fireface800 weitergeleitet.
    An den Integra-7 muss man direkt die Boxen anschließen und muss ihn als Audio-Interface einsetzen. Hat also mit der USB-Audio Funktion, so wie ich sie mir vorgestellt habe und vom Virus kenne fast nichts zu tun.
    Das steht aber alles so nicht in der Anleitung...
    Vielleicht weißt du aber mehr dazu?
    Vielen Dank,
    Florian
     
  6. Quadron

    Quadron Tach

    Der Integra kann Audio nicht wie der Virus TI quasi am normalen Interface vorbei ins Plugin leiten. Die Audio-Einbindung des Integra über USB funktioniert nur über das Erstellen eines sogenannten "Hauptgeräts" (englisch treffender als "Aggregate Device" bezeichnet) im Audio-Midi-Setup (Dienstprogramme), also das Verbinden mehrerer Audio-Interfaces zu einem neuen virtuellen Interface, das dann in der DAW ausgewählt werden muss, um an alle Eingänge beider Interfaces gleichzeitig zu gelangen. Ein Nachteil dieser Lösung ist, dass die Latenzen des "Hauptgerät" derjenigen des langsamsten Geräts im Verbund entsprechen, was wohl meist der Integra sein dürfte.
     

Diese Seite empfehlen