Roland JD-800 Aftertouch-Problem

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von supertrack, 9. Juni 2011.

  1. Hallo,

    ich frage mal an der Stelle die JD-800 Besitzer hier im Forum, wie Ihr mit dem schwergängigen Aftertouch umgeht und was man dagegen machen kann.
    Ich selbst habe schon einmal das Aftertouchband ausgewechselt, aber nach recht kurzer Zeit muss wieder so fest nachgedrückt werden, das fast die
    Tasten brechen. Beim DX7 hab ich dieses Problem nicht. Daher denke ich, das sowas doch irgendwie gelöst werden sollte.
    Unter Umständen elektronisch?

    MfG., supertrack
     
  2. BBC

    BBC aktiviert

    ich nehme einfach ein Expression Pedal :).
     
  3. ich dachte da eher an eine interne Lösung des Problems ;-)

    Auf dieser Seite habe ich etwas gefunden, was ich heute mal probieren werde:

    http://translate.google.de/translate?hl ... rmd%3Divns

    Hier ist beim JD-800 die Rede von einem Poti der eingelötet wird, um den aftertouch anzupassen. Ist leider auf niederländisch.
     
  4. Zolo

    Zolo aktiviert

    Hab hier 2 x Jd800 und Aftertouch funktioniert bei beiden leichtgängig und normal. Also weiß nicht wie verbreitet das Problem tatsächlich ist.
     
  5. Ich hatte auch mehrere gespielt und auch bei dem, den ich jetzt habe geht das Aftertouch relativ schwer im Vergleich zu den Tastaturen anderer Synths (z.B. KAWAI K 5000 S/W; habe ich beide und gehen beide viel besser als der JD 800, was die Tastatur anbelangt). Beim JD 800 liegt das Problem meiner Meinung nach in einer Kombination von "ausgenudelt" und bauartbedingte Mängel. Darum wird der JD 800 auch gehen (und ich behalte den JD 990, den ich ja über den KAWAI K 5000 S/W spielen kann).
     
  6. Dieses Problem wird tatsächlich sehr oft bemägelt. Wenn Du 2 Stück hast, die Deiner Meinung nach leichtgängig sind, so hast Du entweder sehr grosses Glück oder
    was warscheinlicher ist, Dich schon an den immer stärker werdenden Nachdruckkaftaufwand gewöhnt. Das ist aber jetzt ja nicht so wichtig. Ich habe mir heute
    jedenfalls so ein Poti besorgt und genau so eingelötet, wie es auf der niederländischen Seite beschrieben ist. ........und, es funktioniert wirklich!!!
    Ich kann nun tatsächlich den Aftertouch mit den Schrauberdreher so einstellen, das der Kraftaufwand um einiges geringer wird. Wenn man überlegt handelt es sich
    hier nur um ein Poti mit etwas Kabel, was so eine grosse Wirkung erzielt. Ich bin echt happy. Fotos des Einbaus habe ich auch gemacht und könnte diese bei Interesse gerne Posten.

    MfG., supertrack
     
  7. Zolo

    Zolo aktiviert

    Die Ironie dabei: ich hasse Aftertouch und habs deaktiviert. Habs aber getestet als ich sie gekauft hatte. Übrigens, wenn jemand einen JD800 mit funktionierendem Aftertouch kaufen will - einen könnte ich hergeben. Einfach ne PM schreiben ;-)

    Gruß Zolo
     
  8. Da kann ich Dir sogar zustimmen; auch ich verwende Aftertouch nur selten. Aber ich bin so einer, bei dem alles funktionieren muss, wenn`s schon da ist. Deshalb hätte
    ich den JD auch vor kurzem fast verkauft. Aber jetzt da der Aftertouch wieder gut geht und die Empfindlichkeit sogar einstellbar ist, behalte ich ihn selbstverständlich.
    Ich fühle mich einfach nicht wohl, wenn ich was habe wo ein Defekt vorliegt. Da hab ich einfach keine Ruhe, bis das dann wieder so ist, wie ich will. :lol:

    Gruss, supertrack
     

Diese Seite empfehlen