Roland JP 8080 oder Access Virus Rack Classic

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von zephyros, 21. Dezember 2013.

  1. zephyros

    zephyros Tach

    Möchte mir ein gebrauchten Roland JP 8080 oder Access Virus Rack Classic.
    Vielleicht könnt Ihr mit euren Erfahrung und Meinung mir bei der Entscheidung helfen.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    beide sind ja nicht mehr neu und übrigens digital, daher hierher verschoben.

    Was willst du denn damit machen? also wie ist die Ästhetik und die Art der Sounds die du machen willst und deine Idee wie du so an Klänge herangehst? Wie sind die beschaffen?
    Grob.. sag einfach was du magst, wie du gern arbeitest etc..
    Das hilft. Aber - die beiden werden oft im ähnlichen Feld verortet, grade bei der Ästhetik..

    Beide haben allerdings einen sehr typischen Sound, ein bisschen plastikhaft. Muss man auch drauf stehen. Beide sind gut bedienbar, aber der JP vielleicht etwas mehr, da er auch eher wie ein neuer Jupiter anmuten will. Man findet sich also auch gut zurecht. Beim Virus Classic ist aber auch das meiste ganz gut und er hat eine Art Matrix. Er hat Multitimbralität, was natürlich hilft wenn du sonst wenig hast.

    Spaßfaktor ist vielleicht beim JP geringfügig größer.

    Aber der Sound - da sind die beiden sich zwar näher als die anderen, aber dennoch haben sie absolut ihren eigenen Sound. Das würde ich zuerst anhören.
    Weshalb genau diese beiden? Oder nur so oder weil sie dir einfach gefallen?

    :hallo:
     
  3. zephyros

    zephyros Tach

    warum die beiden weil sie gebraucht preiswert sind hatte noch ein korg MS 2000r auf dem Schirm
     
  4. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Preiswert?
    Viren scheinen zur Zeit etwas teuer zu sein, hatte den Classic für 330€ bei Ebay Kleinanzeigen in mint gekauft, war auch ein normaler Preis.
    Jetzt werden gerne mal 500€ für nen B verlangt, ich glaube zwar nicht das die für die Preise weggehen aber es wird probiert.

    Für 500/520 kriegt man den Virus C(selbst ein KC ist dafür weggegangen!), was ich empfehlenswert finde wegen den zusätzlichen Features.
    So wie ich das verstanden habe ist ein C gleichwertig mit dem TI nur ohne das TI-Feature.

    Ich würde das so sehen:
    A= bis 300
    B= roundabout 350
    C= roundabout 500
    TI= ab 800
    TI2= ab 1000

    Ach ja, der Classic ist ein B mit 1000 Soundspeicherplätzen.

    Den C finde ich persönlich am interessantesten.

    Den JP8080 gibts ab 450, wobei die Taste echt viel billiger ist.
    Der JP ist imho in der Bedienung noch etwas "zutraulicher" als der Virus, da er weniger Displaybedienung benötigt.

    Klingen tun die beide imho sehr unterschiedlich.
    Perkussive Bässe kann der Roland imho nicht, wenn man die net braucht ists egal.
    Es ist seit Jahrtausenden die gleiche Rolandengine, egal ob JP, SH-201 oder Gaia.
    Mir taugts net so.

    PS: Habe den MS2000, der bleibt, finde den klanglich einfach unschlagbar...
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das stimmt, super perkussiv können die Rolands ALLE nicht.
    Ich mag allerdings auch den Hüllkurvenpunch der Viren nicht, das greift immer zu wie ein Kind, nicht wie ein Mann ;-)

    Ja, es kann schnappen, aber schnappt sehr seltsam. Aber das ist mein privates Problem.

    Allrounder mit weniger Stimmen - MS2000, ja wieso nicht?
    Wenn der Eindruck da sein sollte, dass JP und V ähnlich klängen so muss ich mich entschuldigen, ich finde aber sie hauen beide in diese Harmoniesüchtige Ecke, ich finde sie klingen immer etwas weichgespült und glatt. Virus C hat keine Wavetables und so, der TI kann schon einiges mehr als nur Integration in den VST Aufbau. Außerdem haben die TI Serien heute 4 ENVs seit dem Update.

    Was ist denn mit dem Radias? 600€ oder so. Wäre ja auch noch was. Aber nach wie vor - alles anhören, keiner von denen klingt "neutral" es ist eben auch in der Reaktion der Baugruppen ein Unterschied, den man einfach mögen sollte oder halt nicht.

    Der MS2000 ist rauh, aber sympathisch, passt sehr gut zu Indiepop, DnB und so, aber das ist keine Vorgabe, .. aber die Geschwindigkeiten der Elemente sind gut dimenstioniert!! Das ist bei den anderen meiner Ansicht nach nicht so perfekt gelungen.

    Virus ist eher rund und viele FX möglich, aber eben auch etwas schwurbelig-artefaktreich. Kann ganz gut "alles" aber ist ein bisschen wie eine Produktion eines bekannten Technotrance DJs der 90er und dem besten von heute oder so.
    So ist das auch beim JP8k aber anders plastik, ... sehr schöngefärbt - aber deshalb auch nicht so schnell und schnappig, wie schon erwähnt wurde.

    ich sag das mal so salopp, bitte nicht auf die Goldwaage damit.
     
  6. zephyros

    zephyros Tach

    der radias ist auch nicht schlecht aber zur zeit bei ebay nicht zu haben. wie ist der Sound vom MS 2000 ?
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    MS2000 wie Microkorg - sehr sehr viel auf Bühnen zu finden. Sicher auch deshalb.
    Radias - R3 und Microkorg XL / XL+ haben auch die gleiche Engine, die ist mehr HiFi im Vergleich. Demo hab ich da ja online.

    "wie klingt der denn so" ist sehr schwer zu beantworten. Gibt zu viele Details - aber hör in die Beispiele rein die ich in der DB hab.
    den MIcrokorg siehst du ja bei jeder 2. Band. Inkl mir selbst.
     
  8. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Sehr gut!
    Es macht stundenlang Spaß an dem Gerät zu sitzen und Sounds zu schrauben.

    Das sehen hier im Forum traditionell viele Leute anders :D ,"Hallo Jörg!"...
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Generell wirst du so viele Meinungen kennenlernen, wie Leute hier im Forum sind. Es gibt auch Virus-Liebhaber, zu denen ich bekanntlich eher nicht gehöre.
    Deshalb ja auch die Frage nach dem Sound und dem was du machen willst.

    Ggf. ist analog ja auch besser, aber - für kleines Geld gibt es analog nur monophon in gut bezahlbar oder mit weniger Bedienelementen wenn polyphon. Noch jedenfalls.
    Aber - Mopho 4x und Prophet08 sind schon eine Alternative, aber - halt doppelter Preis bzw noch mehr.

    Die groben Orientierungslinien hatte ich versuch oben zu beschrieben.
    Und bei Genres würde man auch ggf. aneinander vorbei reden. Es ist schon wichtig sich die alle anzuhören, es gibt massigst Zeugs auf Youtube und Co, aber nicht immer gute Demos.
     
  10. zephyros

    zephyros Tach

    habe mir das Handbuch vom MS 2000 runtergeladen und werde es mal studieren. das mit dem Sequenzer und Echtzeit-Parameter finde ich schon reizvoll bin er experimentell ausgelegt
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    ok, gute Sache, die Roland Sachen sind auf rolandus.com kostenlos.
    Virus müsste es auch geben. da gelten ansich weitgehend auch aktuelle Sachen, es fehlen nur einige Funktionen.

    Aber Struktur und Bedienung ist eins, KLANG ist wichtig!! DAS muss dir gefallen, bitte nicht vergessen.
    An Synthese wäre zB ein Blofeld auch ziemlich überlegen, .. kostet auch nicht viel, aber er kann sehr hart klingen, .. deshalb ja die Ansage über den Virus und JP und MS2000, man kann diese Dinge halt mögen oder nicht, ich gehöre auch eher zur MS Fraktion, Radias ist auch ok.. macht Spaß. Und Synthesefunktionalität - da ist der Radias natürlich besser als der MS2000. Viel mehr.
    Die Viren hatten mehrere Sprünge bei der entwicklung, zB das erwähnte OS Update für mehr Hüllkurven und so weiter..
    Das läuft natürlich nicht auf dem Classic oder C.
     
  12. PySeq

    PySeq bin angekommen

    Bin neulich mal auf diesen Clip gestoßen. Supersaw von JP-8080 und Virus TI im Vergleich:

    Klangen erstaunlich ähnlich, fand' ich. Muß natürlich nicht immer so sein.

    Plastikhaft? Ok, im Verhältnis zu den großen Analogklassikern vielleicht. Geht aber, jedenfalls für den Hausgebrauch:


    (Und noch 'ne Zusatzfrage (ohne das Thema kapern zu wollen): Was würdet ihr sagen: Lieber JP-8000/8080 (gebraucht, über 10 Jahre alt) oder Gaia (neu)? Oben hieß es "dieselbe Engine"? Sind die klanglich ähnlich oder doch weiter auseinander? In den Clips gefällt mir der JP deutlich besser, aber das kann ja auch täuschen.
    Edit: Oh, hab' grad' gegoogelt, wurde schon oft diskutiert:
    viewtopic.php?t=47591
    http://forums.rolandclan.com/viewtopic.php?f=37&t=34958
    http://www.gearslutz.com/board/electron ... hoose.html
    Insgesamt gefällt den meisten wohl der JP-8000 besser.)
     
  13. nox70

    nox70 bin angekommen

    Auch wenn ich meinen TI nun verkauft habe, würde ich den ggü. einen JP jederzeit wieder vorziehen. Nicht dass der Roland schlecht klingt, aber beim Virus war für mich das Soundschrauben in Non-Standardklängen ergiebiger. Bei mir bleiben durften von den genannten übrigens Radias und MS2k, weil ich mit den Geräten am ehesten dahin komme, wo ich hin will. Ich habe es nun nicht gelesen, aber vielleicht wäre das die für die vorrangige Fragestellung ob Du primär Scooter Supersaw nutzen möchtest oder wo Du unterwegs bist. Ist m. E. zielführender als losgelöst davon eine Neuerwerbung anzugehen.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest


    ich würde noch Platz und Stimmenproblematik anspielen, da sollte der Virus vorn liegen. son JP8080 geht schon mal für +550 Mücken übern Tisch und ist doch nur 2 fach Multitimbral ;-)
     
  15. kl~ak

    kl~ak Tach

    beidejahrelang besessen - alle viren und auch beide jp´s

    habe irgendwann auf den 8080 umgesattelt, weil der einfach noch ne menge mehr kann (vocoder fx etc.) und einfach kleiner ist ... was der nicht kann ist feineinstellbate FM und überhaupt sind da schon sehr schnell die rechenoperationen hörbar .... vor allem wenn man so sachen wie FM macht. soundtechnisch aht der bei standartsounds leichten vorsprung gegenüber den viren(bisB) ab TI1 würde ich den virus als besserklingend aber schwieriger einzustellen beschreiben - oder anders: der virus(TI) kann sehr gut klingen aber man muss ihn zwingen! alles was FX-sound und FM/wavetable etc angeht hat der virus die nase vorn - vor allem wegen der guten routing-matrix

    ich würde entweder einen virusC oder höher holen oder von beiden die finger lassen und n guten cotroller für meine plugins holen (habe keine plugins)


    hoffe war hilfreich ...
     
  16. Zaphod

    Zaphod bin angekommen

    Hatte lange Zeit einen Virus B und besitze einen JP8000.
    Der Virus kann mehr, ganz klar, und wenn man auf richtige Klangverbiegung steht, helfen die 2 Filter, die Modmatrix, die zahlreichen Effekte, die hohe Polyphonie und die Multitimbralität. Das Problem: diese ganzen tollen Extras liegen oft im reichlich klickintensiven Menüstsystem, unter der so vorbildlich beknopften Oberfläche. Das empfand ich als frustig, weil sehr langwierig und bei anderen Geräten direkter gelöst.
    Auf dem JP komme ich dafür viel schneller an's Ziel, bei 'normalen' subtraktiven Sounds - das ist einfach ein gut durchdachtes, spaßiges Arbeitstier. Schwächen hat der JP für mich im Filter, der bricht mit Resonanz schnell zusammen.
    Der 8080 ist für mich aber überteuert auf dem Markt. Da würde ich eher zur Novation Ultranova greifen. Die ist sogar neu preislich gleichauf mit gebrauchte Viren ab B aufwärts oder der 8080. Den Sound kenne ich von meiner Mininova, die den Virus B für mich in die Tasche steckt und den JP nur im Zugriff nicht abhängt. Das Bedienkonzept der Ultranova scheint mir aber absolut schlüssig, nicht 1 Knob per Function, aber alle Paramter sind schnell zu erreichen. Und der Sound der Novas zielt für mich eindeutig in die Richtung der Viren und der JPs.
     
  17. kl~ak

    kl~ak Tach

    naja _ während man beim virus manchmal in die menütiefen gehen muss ist es aber eben auch so, dass die menüs gut durchdacht sind!

    wenn man beim jp ins menü musst ist der tag gelaufen ;-)


    ja filter geht bandpassig bei reso (JP) :doof:


    der vocoder ist noch ganz ok bei JP
     
  18. kl~ak

    kl~ak Tach

    soundmäsig würde ich mal noch den radias ins spiel bringen ... der schlägt meiner meinung nach beide (virusB+JP8080)
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ok, ich sehe du suchst den Radias. :)
     
  20. zephyros

    zephyros Tach

    ja habe mir beide Handbücher bei Korg runtergeladen und auf YouTube einige Videos angesehen und was mir beim radias noch gefällt ist der RADIAS Sound Editor und Zwei Step-Sequenzer mal sehen ob ich ein auftreiben kann
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hier in BIETE war mal einer drin, kann klappen.
     
  22. zephyros

    zephyros Tach

    hatte schon angefragt ist schon verkauft
    bei ebay Kleinanzeigen verkauft einer mit Keyboard und Gigbag für 800 anzeige ist zwar vom 19.11 habe ihn mal angeschrieben mal sehen
     
  23. Starkstrom

    Starkstrom Tach

    ....der hat ein Menue? :mrgreen:


    Also ich hab den JP-8000 - das Menue braucht man doch eigentlich nur um die Midi-Kanäle umzustellen, den Midifilter einzustellen, die FX und die Pattern des internen Sequenzers zu verwalten - ausserdem zum einstellen von ein paar "Sonderfunktionen" (zBsp. Hüllkurventrigger).

    Beim Soundschrauben hab ich mich bisher dahin noch nicht verirrt..... :dunno:

    Nach meinem Empfinden klingt der Gaia etwas dünner und weniger "analog" - den hatte ich schon leihweise hier zum Direktvergleich....
     
  24. kl~ak

    kl~ak Tach

    ja und lfo sync usw .... wenn man dann noch mit den inputs arbeitet (habe damals beim liveset noch syx durch den JP gespielt und die FX bzw. den Voc. benutzt) wirds dann schon öfter mal sehr menülastig ... und das durchsteppen der menüs finde ich echt sehr unangenehm - das ist bei den viren etwas besser gelöst -> auch das mit den definierbaren potis macht sich dann ganz schnell mal bemerkbar => vor allem wenn man damit anfängt die amounts der modmatrix zu steuern _ was ich als das feature der viren an sich ansehe!


    hin und her wir wissen ja alle was da für kisten sind _ nach dem was ich so mitbekommen habe hört sich das allerdings alles nach radias an ... filtermäsig ist der auch nciht schlecht -> ich habe mich nur für den virus wieder entschieden aufgrund der polyphonie/multitimbralität _ wennn das nciht sooo wichtig ist wäre radias meien nächste wahl gewesen.
     
  25. Zolo

    Zolo Tach

    Oh mann jetzt hab ich das erste mal in meinem Leben interesse an einem Jp 8000... Find der sieht eigentlich auch ganz hübsch aus.
     
  26. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Supersaw ist ja das eine, aber es gibt ja noch im JP8000 den Feedback Oszillator. Lecker. Haben die anderen (auch die neuen Rolands) soetwas zu bieten?
     
  27. kl~ak

    kl~ak Tach

    was ist das technisch betrachtet ?
     
  28. Starkstrom

    Starkstrom Tach

    Ein bekannter von mir hat den Roland SH201 - der hat wohl auch einen Feedback-Oszi. Der meinte allerdings, als wir den JP8000 beim Synthstammtisch mal unter die Lupe genpommen haben (in Form eines Soundworkshops), dass der JP da dann doch ganz andere Sounds macht (breiteres Klangspektrum)....
    Technisch gesehen scheint der Feedback-Oszi wohl ein Sägezahn-Oszi mit Lowpass-Filter zu sein. Mit "Harmonics" lässt sich die Cutoff-Freq des Filters einstellen (Färbung der Oberwellen), mit "Feedback Amount" die Resonanz (=Rückkopplung). Die Rückkopplung scheint aber nicht auf dem Filtereingang, sondern wiederum auf dem Sägezahn-Oszi zu liegen.....
    :dunno:
    Dieses Signal "geht" dann über Filter und Amplifier.....
    ......irgendwie so...... ;-)

    Auf jeden Fall kann man hiermit wirklich ausgefallene Sounds machen.....

    :peace:
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest


    das liegt am Wandler. In Tests kann man lesen, das der SH201 deswegen recht muffig rüber kommt, weil hier gespart wurde ;-)
     
  30. kl~ak

    kl~ak Tach

    liest sich reichlich unspektakulär _ ist das wirklich ein feature, welches einem zum kauf des synths bewgen würde wenn man zwischen zwei entscheiden müsste ?


    hat der feedbackVCO dann irgendwas besonderes wenn der frequencemoduliert wird - oder was macht das dann so besonders. soundtechnisch ist das ja nichts weiter als ein paar eigene obertöne anzuheben - ansonsten passiert da ja nichts weiter - oder ist das klangtechnisch doch was ganz anderes ???


    vielleicht besuche ich mal n freund und höre mir das nochmal an - als ich noch besitzer des JP8080 war habe ich das nciht als verwendbares soundtool wahrgenommen ... auch die supersaw hatte mir eher wenig gesagt ... FM geht ja eigenlich nicht ... zumindest nicht wenn man an dem FM-regler rumregeln möchte - da kommt der JP irgendwie an seine rechenleistung ...
     

Diese Seite empfehlen