Roland Juno 60 110V -> 235V Umbau

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Liria, 17. November 2011.

  1. Liria

    Liria Tach

    Hallo,
    ich habe folgendes Problem.
    Der Transformer meines aus den uSA stammenden Juno 60 ist defekt.
    Jetzt habe ich erfahren, man könne ihn durch einen kleinen Umbau auch mit 235V laufen lassen.
    Ich würde somit die Kosten für einen neuen Transformer sparen.
    Stimmt diese Information und wie müßte der Umbau aussehen? Was wäre zu beachten und mit welchen Kosten müsse ich rechnen?
    Hat jemand vielleicht eine bebilderte Anleitung, die er verlinken könnte.
    Ich muß zugeben, dass ich elektrotechnisch nicht so bewandert bin und hoffe die Arbeiten auch ohne Elektrostudium bewerkstelligen zu können.

    Beste Grüße
     
  2. Hallo,

    ja, das ist nicht besonders kompliziert. Du brauchst einen neuen Trafo der primär 240v hat und sekundär 2x18V 0,35A und 1x8V 1A.
    Aufs erste Suchen bei Conrad hab ich jetzt keinen Kombitrafo gefunden. Also nimmst Du zwei:

    http://www.conrad.de/ce/de/product/716707 (18V, 035A)
    http://www.conrad.de/ce/de/product/514268 (8V, 3A - ist ein bisschen überdimensioniert, schadet aber nicht)

    Auf der primär Seite parallel anschliessen, auf der sekundärseite wie im Schaltplan (gibts bei www.synfo.nl) angegeben.

    Wenn Du gar keine Erfahrung mit Elektronik hast, dann lass den eigentlichen Einbau lieber den Radio-Fernsehtechniker umme Ecke machen (bei 240V rentiert das). Die Trafos kannst ja Du schon besorgen.


    Gruss Florian
     
  3. Liria

    Liria Tach

    Hallo Florian,
    vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Ich werde heute nochmal Ausschau halten nach einem geeigneten Kombitrafo im Netz.
    Ansonsten würde ich deinen Vorschlag mit den separaten Trafos und dem Fernsehtechniker gleich nebenan annehmen,
    da ich wirklich nur begrenztes Elektrowissen vorzuzeigen und ich großen Respekt vor derartigen Umbaumaßnahmen habe.

    Besten Gruß
     

Diese Seite empfehlen