Roland Juno D - ja/nein/vielleicht?

Dieses Thema im Forum "Reparatur, Wartung, Pflege" wurde erstellt von Leroy, 26. Dezember 2015.

  1. Leroy

    Leroy ..

    Ein Bekannter von mir sucht einen günstigen Einsteigersynthie. Er sollte von Haus aus einige brauchbare Sounds mitbringen, das Gerät soll sonst zum spielen üben herhalten und die Vsts ansteuern. Wie ist denn der Juno D so? War neu schon die Einsteigerserie und ist jetzt echt günstig. Wie tönt der denn so? Wie ist die Tastatur? Besitzt den überhaupt jemand? Man findet da nicht allzuviel wieder.
    Grüße
     
  2. midi

    midi ..

  3. microbug

    microbug |||||

    Die Tastatur ist, ehrlich gesagt, ziemlich bescheiden.
    Lieber einen Gebrauchten aus den 90ern nehmen, da hat er mehr davon.

    Roland XP-50/60/80 oder JV-80/90 wären da zu nennen, am Besten mit dem Vintage Board drin. JV-90 und XP-80 haben 76 Tasten, alle Anderen nur 61. Selbst ein XP-30 ist besser als dieser Billig-Juno.

    Was auch noch ginge, wäre gebrauchter Yamaha MM-6 oder noch besser Yamaha MO-6. Die haben beide einen eingebauten Sequenzer, der sehr viel Spaß macht und spontanes Einspielen ohne Rechner ermöglicht.
     
  4. microbug

    microbug |||||

    Ergänzung: wenn schon ein Juno, dann den Stage. Gibt's nur noch gebraucht, aber der wenigstens eine ordentliche Tastatur (76er).