Roland Jupiter 6 Europa Arpeggio Einstellung

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Anonymous, 15. Juli 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    ich bekomme das irgendwie einfach nicht hin dass ich einen stinknormalen Arpeggio aus dem Europa bekomme - sprich den gleichen Modus wie ohne Europa - rauf runter usw.

    Kann mir ein Europabesitzer mal schnell erklären wie das funtioniert ?

    Ich habe shcon nach der Anleitung gearbeitet aber da komme ich irgendwie einfach nicht weiter - das Teil macht Chordfolgen, teilweise Triolisch und abgehackt...DAs möchte ich alles nicht - habe laut Anleitung auf Midi Clock und alles auf Normal gesetzt und das funktioniert nicht - ist mit der MPC 1000 nicht 4/4te im Sync.

    Das einzige wofür europa wirklich gut ist sind die midifähigen Fader..der rest scheint wirklich kompliziert zu sein..

    wer kann mir eine kuzre Anleitung/inführung zum JP6 Europa Arpeggiator geben?

    Danke und LG
     
  2. Zwar keine direkte Hilfe, aber start ihn doch einfach im Normalmodus (ausschalten, Tape button gedrückt halten und anschalten).

    Für Arpeggiator im Europa Mode muss ich erst in der Anleitung nachgucken.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich empfehle die Tastenbelegungen auszudrucken, du brauchst 2 verschiedene. Wenn du dir die eine Weile ins Studio hängst, wird das auch bald einfacher. Den Arper bekommst du einfach ein und aus wie vorher, allerdings kannst du in den Tastenmenüs Sync (ext/int) und Triggerung sowie die einzelnen Steps stetzen. Falls das verstellt ist, solltest du das Manual PDF nochmal runterladen.

    IN Computerforen bekommt man da meist ein unfreundliches RTFM vor den Latz, aber den Arper nur einschalten ist up oder down zu drücken (normal antippen), bzwg Range für Oktaven, so wie sonst auch. Unison wird aber unter Europa auch einbezogen, wenn du das normal willst, nutze einen der Poly Modes.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Moogulator,
    danke für die Hilfe.
    Ich hab mich schon ein paar mal durchs Manual von Europa geschlagen und mir auch die Befehle aufgeschrieben - trotzdem bekomme ich da keinen einfachen arpeggio raus also über die Up Taste - triolisch oder poly oder normal... - Down Taste - Clock Quelle und Geschwindigkeit -
    Das Ding spielt mir bei scheinbar richtiger Einstellung aber auf einen 4/4tel Takt keinen 16Step Arpeggio oder eben einen doppelt so schnellen oder langsamen.

    Mpc gibt auf beiden Outs jeweils Clock und Midi aus - daran liegst also nicht.

    Ich verzweifle mit dem Europa - wirklich kompliziert.

    schade.
     
  5. Hi Michal,

    Ich schaetz Du hast einfach schon zu viel unwissentlich verstellt. Es gibt doch auch einen Reset ohne Soundänderungen für Europa (also alles auf Europa-Defaults stellen). Geht allerdings nur per MIDI Sysex (siehe Anleitung Seite 66). Damit solltest Du auch den normalen Arpeggiator im Europa-Mode bekommen.

    Dann kann man auch noch den gesamten Reset machen (Benderbutton beim Einschalten Drücken. Siehe Manualseite 21:
    .

    Ansonsten subscribe dich vielleicht mal auf der Europa-Maillist und frag dort.
     
  6. Noch ein Trick könnte sein:
    Die "Arpeggio specific settings" willst Du ja gerade verlieren.
     
  7. Cord

    Cord Tach

    Irgendwie denke ich auch, dass die Kreuzung von JP6 mit Groovebox nicht so ganz harmonisch ablaeuft. Ich bin halt froh mehre Baenke Sounds zu haben und SysEx. Glaube kaum, dass ich die anderen Sachen viel nutzen werde.
     

Diese Seite empfehlen