Roland JV2080 Display Problem

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von pocvecem, 6. Oktober 2015.

  1. pocvecem

    pocvecem Tach

    Bei meinem JV2080 ist die untere Hälfte des Displays merklich dunkler geworden. Bedienung geht noch, aber wie lange halt und schön ist anders.
    Guhgel konnte mir nicht weiterhelfen. Weiss jemand, welche Beleuchtung verbaut ist?
    Gerne auch Alternativdisplays (OLED oder oder oder ...).
    Jede technische Info ist gerne willkommen.

    Danke,
    Geraldo
     
  2. Alternativdisplay dürfte bei Roland öfter schwierig werden, da diese gern spezielle Versionen verbaut haben. Da ich in keinem der JV-Synths bisher einen Inverter entdeckt habe, gehe ich von einem LED-Display aus. In den ganzen Modellen steckt normal ein DMC2079 von Optrex, jetzt Kyocera, welches auch im Yamaha SY85 verbaut wurde, scheint also Ausnahmsweise kein Spezielles zu sein.
    So der 2080 das gleiche Display wie der 1080 hat, ist das wohl ein LED-Modell, denn ich habe keinen Inverter für eine Ansteuerung einer Leuchtfolie entdecken können. Außerdem werden Leuchtfolien normal im Ganzen dunkler und nicht in Teilen.
    Beim XP-50, der das gleiche Display besitzt, wurde in der ersten Serie das Sharp LM40X212 verbaut, offensichtlich scheint das kompatibel zu sein. Das kann man aber nur dann sagen, wenn man den verbauten Controllertyp kennt - da hilft notfalls ein Blick auf das Display selbst, also auf dessen Rückseite im ausgebauten Zustand.
     
  3. pocvecem

    pocvecem Tach

    Besten Dank für die Info. :supi:
    Aber der JV2080 hat ein anderes Display als der 1080.



    Im Foto sieht das Display schön hell aus. In Natura ist es allerdings wesentlich dunkler und das untere Drittel fast finster. Sieht für mich auf jeden Fall nicht nach EL-Folie aus. Werd ich wohl mal zerlegen müssen um der Sache auf die Schliche zu kommen.
    Kann allerdings noch etwas dauern, habe momentan eine andere gewaltige Baustelle. Habe meinen SY99 komplett zerlegt zum Säubern, Austausch aller Taster (70!) und Pufferbatterien und dann bekommt er ein schönes blaues LED Display.
     

    Anhänge:

  4. Uh, ok.

    Ich hab mal geschaut, und demnach müßte das Display des 2080 identisch sein mit dem des XP-80 und XP-60, also 320x80 Grafikdisplay. Dieses ist dann leider doch ein Spezielles, denn das nennt sich LCM32080, aber wichtig ist da der verbaute Controller und die Anschlüsse.

    Oh, und viel Erfolg mit dem SY, denk aber an die Fallstricke mit der LED-Spannungsversorgung und der Kontrastregelung. Displays gibt's bei maritex.pl, die Anleitung zum Tausch gibt's bei xfactor Librarians, und der Inverter sitzt auf der Platine mit den MIDIbuchsen.

    Die Taster sind ja Standardteile, auch wenn manche "Spezialanbieter" da gerne was anderes erzählen wollen. Wirklich speziell sind die Taster oft nur bei Roland, da diese zum Teil komplette Baugruppen von Matsushita haben fremdfertigen lassen, und da stecken dann auch Sondertaster drauf.
     
  5. pocvecem

    pocvecem Tach

    Danke nochmal. Wie gesagt, ich werd den 2080 nächste Woche mal aufschrauben und näher untersuchen.
    Das Ergebnis werde ich an dieser Stelle kundtun.

    Ich hatte die EL-Folie vom SY99 schon vor ca. 10 Jahren mal ausgetauscht. Eigentlich hab ich mir damals geschworen diese Kiste nie wieder aufzuschrauben. Also noch komplizierter kann man einen Digitalsynth wohl auch nicht mehr bauen. Mittlerweile ist das Display wieder schön finster, die Pufferbatterien (CR2032 mit Spezialformat-Lötbeinen) sind leer und einige Buttons tun es nicht mehr.
    DIe Infos fürs neue LED Display hab ich mir aus diversen Foren gezogen und das Material zum Umbau besorgt. Im "fliegenden Testaufbau" hats schon wunderbar funktioniert. Bevor ich aber alles wieder zusammbaue hab ich noch das Gehäuse und die Frontplatte lackiert, war alles doch schon ganz schön ramponiert. Wenns einigermassen vorzeigbar ist, was ich da veranstaltet habe, poste ich hier ein Foto.
     
  6. Genau deshalb täusche ich bei allen Synths, wo es geht, das Display gegen eins mit LED aus. Den Austauschtyp kann ich Dir nennen, ebenso die passenden Taster, denn da wird man bei "Spezialanbietern" gerne ordentlich abgezogen, dabei sitzen da die üblichen Membrantaster drin,, und wenn Farnell die hat, kannst die bei HBE bestellen.
     
  7. pocvecem

    pocvecem Tach

    Die Kurzhubtaster sind Standardtypen von ALPS und gibts bei Farnell/HBE ab 20 Cent /Stück. (Art. 1656423, ALPS SKHHAKA010)
    Das Display inkl. Kabel und Spannungsadapter hab ich schon, wie gesagt. Auch schon erfolgreich getestet.
    Beim JV2080 bin ich halt noch keinen Schritt weiter. Kommt aber gleich nächste Woche als nächstes dran.
     
  8. Entweder Alps oder Austauschtypen von Omron. Einige der Alps Teile werden komischerweise nicht mehr gebaut, für meine MPC mußte ich welche von Omron nehmen, für den DX7II ebenfalls.
     
  9. tux

    tux bin angekommen

    Da gab es vor einiger Zeit auf gearslutz einen Thread dazu, anscheinend gibt es für das Display des 2080 und des 990 leider keinen modernen Ersatz, aber vielleicht wird es einen geben (ein paar Leute arbeiten dran eine Lösung zu finden).

    https://www.gearslutz.com/board/electro ... dying.html
     

Diese Seite empfehlen