Roland MC-707 Groovebox (aktuelle Firmware: V1.72)

microbug

microbug

MIDI Inquisator
Diese abgeschnittenen Sounds das gibts ja bei vielen...das wird einfach von der Softwareseite her schwer zu machen sein...
Nö, schwer ist das nicht, man muß es nur machen bzw dran denken und die Hardware muß es hergeben (Stimmenzahl, Zwischenspeicher). Man muß dafür sorgen, daß die Register für den gerade aktiven Sound nicht überschrieben werden, sondern es einen zweiten Registersatz gibt, der dann für die neu angeschlagegen Tasten gilt - zumindest beim Umschalten von Sounds, hier halt entsprechend dann beim Sequencing. Beim Fantom gehts ja. Die Teams sollten sich halt mal austauschen ...
So stell ich mir das mal unbedarft als Laie vor ...gibts den überhaupt irgendein Gerät was soetwas kann und dabei den Funktionsumfang bietet?

Ja, mehrere, wie u.A. der Roland Fantom, in dem die gleiche Hardware (BMC-Chips der Synthengine) steckt. Der Radikal Accelerator kann das auch, ebenso die ganzen Kurzweils, da wird auch beim Umschalten eines Presets der Sound auch nicht abgeschnitten.

Warum werden die Midi-CC-Daten vom Wheel nicht an die BS II weiter geleitet?
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Mal angenommen Zenology Pro und die Model Expansions kommen für die 101,707 oder auch MV-1, kann ich evtl. Gekaufte Mac/PC Versionen darauf installieren oder darf ich nochmal kaufen?

Wenn Du Deine Hardware bei Roland registriert hast gelten die Downloads für alle Deine Geräte. Ich habe die MC-707 und den Fantom, und ich kann alle Soundpacks auf beiden installieren.
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
MIDI hat auch Nachrichten mit nur einem Byte. Clock zB oder Active Sense.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Eine Nachricht wird erst durch die Kombination der Bytes zur Nachricht. :P Die Bytes selber sind übrigens 8 Bit. Auch bei MIDI. :cool:
Wenn du was in einem Automat nur mit 1 Euro Münzen bezahlen kannst, bekommst du das Produkt auch erst wenn der gesamte Betrag eingeworfen wurde, trotzdem bleiben es 1 Euro Münzen.
 
G

Gisel1990

||||
Ich hab die Tastatur mal direkt an den Synthesizer angeschlossen und siehe auf einmal lässt sich das Mod-Wheel benutzen. Meine Vermutung ist, dass die 707 es nicht packt, die eingehenden Midi-Daten vom Wheel an den Midi-Out weiter zu leiten.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Meine Vermutung ist, dass die 707 es nicht packt, die eingehenden Midi-Daten vom Wheel an den Midi-Out weiter zu leiten.
Wenn im MIDI Implementation Chart schwarz auf weiß steht, dass die MC-707 diese Daten zwar empfängt (Recognized), aber nicht sendet (Transmitted), dann wird sie sich wohl daran halten. :P
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Wenn im MIDI Implementation Chart schwarz auf weiß steht, dass die MC-707 diese Daten zwar empfängt (Recognized), aber nicht sendet (Transmitted), dann wird sie sich wohl daran halten. :P

Rein aus der Erfahrung mit MIDI-Dokumentationen, gerade mit Roland, auch aktuell, würde ich da meine Hand nicht dafür ins Feuer legen wollen.

Mal ab davon, daß das nur für die Engine der MC-707 gilt, nicht aber für den Thru-Modus.

Meine Vermutung ist, dass die 707 es nicht packt, die eingehenden Midi-Daten vom Wheel an den Midi-Out weiter zu leiten.

Ich vermute hier ein Grundlagenproblem. Hast Du den Ausgang denn auf THRU stehen? Sonst wird da nichts weitergeleitet. Kein Fehler der 707, sondern das gehört so.

Wenn man den jeweiligen MIDI OUT auf Thru (oder Though, wie es im System Menü der 707 heißt) stellt, wird alles weitergeleitet, was am Eingang reinkommt, auch Pitchbend und Modwheel. Steht auch so im Handbuch. Funktionier auch tadellos, hatte ich schon mehrfach im Einsatz und gerade eben nochmal mit einer MIDI Monitor Software geprüft.
 
G

Gisel1990

||||
Ich vermute hier ein Grundlagenproblem. Hast Du den Ausgang denn auf THRU stehen? Sonst wird da nichts weitergeleitet. Kein Fehler der 707, sondern das gehört so.
Nein, von Midi Thru war nie die Rede. Ich benutze die 707 als Clock-Geber und Sequenzer für die externen Synths, also als Zentrale.Ich wunderte mich nur, dass die Pitch-Wheel Informationen durchgehen, genau wie die Tastenanschläge (Noten), und die Mod-Wheel Daten nicht. Hätte das logisch und nützlich gefunden und dachte, man muss das irgendwie über die CC-Werte konfigurieren. Jetzt weiß ich, dass es nicht geht. Danke an alle für die Hinweise und Erklärungen.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Nein, von Midi Thru war nie die Rede. Ich benutze die 707 als Clock-Geber und Sequenzer für die externen Synths, also als Zentrale.Ich wunderte mich nur, dass die Pitch-Wheel Informationen durchgehen, genau wie die Tastenanschläge (Noten), und die Mod-Wheel Daten nicht.
Hm... Aber was nützt dir, dass Pitch-Wheel-Informationen durchgehen, wenn der Sequencer der MC-707 sie nicht aufnehmen kann?... :agent:
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Nein, von Midi Thru war nie die Rede. Ich benutze die 707 als Clock-Geber und Sequenzer für die externen Synths, also als Zentrale.Ich wunderte mich nur, dass die Pitch-Wheel Informationen durchgehen, genau wie die Tastenanschläge (Noten), und die Mod-Wheel Daten nicht.

Dann bitte mal bissl mehr ins Detail gehen.

So wie Du es schreibst, liest sich das, als ob Du Deine externen Synths über ein an der 707 angeschlossenes Masterkeyboard spielst, und das geht nur dann, wenn Thru aktiviert ist, und nur dann gehen auch alle Daten durch, auch Pitchwheel und Modulation. Die 707 kann diese Daten derzeit nur nicht aufzeichnen - leider eine blöde Gemeinsamkeit mit dem Novation Circuit und der Monostation.Wurde dort auch schon vielfach bemängelt.
 
G

Gisel1990

||||
Dann bitte mal bissl mehr ins Detail gehen.
Am Midi-Out 1 meiner 707 und einem Midi-Verteiler hängen ein paar Synthesizer, die von der 707 mit Noten aus Clips und der 707 Clock gesteuert werden. Des Weiteren hängt am Midi-In der 707 ein Keyboard, weil die 707 keines hat. Das Keyboard läuft auf Kanal 1 und die 707 ist so eingestellt, dass der jeweils aktuelle Track auf die 1 hört. Deswegen bringt mir Midi-Thru nichts, das funzt nämlich nur, wenn der Synth direkt über seinen Kanal angesteuert wird. Wenn ich das Keyboard spiele, werden Noten und Pitch-Wheel Informationen an den Synthesizer des aktuell aktiven Tracks weiter gegeben, nicht aber die Mod-Wheel Daten. Und ich hatte mich halt gefragt, warum nicht, und ob man das nicht eventuell über die CC-Settings des jeweiligen Tracks einstellen kann. Kann man aber nicht.
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Deswegen bringt mir Midi-Thru nichts, das funzt nämlich nur, wenn der Synth direkt über seinen Kanal angesteuert wird.

Also entweder ich kapiers immer noch nicht oder Du machst da unnötigen Umstand.

Wenn Du die externen Synths über das eingeschaltete Thru ansteuerst, ist die Einstellung mit dem "Omni" nicht notwendig, denn dadurch, daß es ja ein Soft Thru ist, kannst Du alles was Du am Keyboard einspielst, auch an den angeschlossenen Synth leiten und auch in der MC aufzeichnen.
 
G

Gisel1990

||||
Das "Omni" ist gesetzt, weil man sonst jedes Mal am Keyboard den Kanal neu einstellen muss je nachdem, welcher Synth gerade gespielt werden soll. Dann lieber auf das Mod-Wheel verzichten.
 
AliceD

AliceD

hoffnungslos überforderter Neuling
schon wieder ein Frage: Habe die TR8S als Master, von da aus geh das MIDI Signal in nie TD-3 dann in noch eine TD-3 und dann in die 707, funzt alles, wenn ich die TR8s Starte, starten ALLE.
gut, aber ich habe bei der 707 die Kanäle 7 & 8 als MIDI für mein Neutron und den K2, nutze dazu jeweils MIDI Out 1 & 2, habe im System die MIDI Channel 7 und 8 belegt und auch am Neutron und Ke eingestellt, aber es kommt nix an, als ich es über den PC versucht habe ging es, wo ist mein Fehler? Danke euch.
 
AliceD

AliceD

hoffnungslos überforderter Neuling
Ja hab ich, hab den Fehler auch gefunden, beim Neutron habe ich MIDI Channel 15 aktiviert und dann erkennt er die Sounds vom Channel 8... hÄh, ja ist so... irgendwie ist der verkehrt rum, denn beim K2 hat es mit Channel 7 dann plötzlich geklappt...
 
AliceD

AliceD

hoffnungslos überforderter Neuling
Frage an die Pro´s, wie kann ich mir die Automationen anzeigen lassen, habe mir von der Roland Seite ein paar Presets runtergeladen 4free, und da sind tolle Sounds bei, die möchte ich gerne weiter benutzen und bearbeiten, aber da sind merkwürdige Automationen, wie komm ich da ran? Danke euch
 
Zuletzt bearbeitet:
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Modulationsmatrix, LFO's? LFO's können Step-Modulationen sein.
 
AliceD

AliceD

hoffnungslos überforderter Neuling
wie und wo finde ich die denn?
bin gerade erst am Anfang die 707 zu erkunden...
 
AliceD

AliceD

hoffnungslos überforderter Neuling
ist dass das "Recording Knob Movement in Steps (Motion)"?
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
AliceD

AliceD

hoffnungslos überforderter Neuling
da sitz ich gerade dran, danke bin endlich bei Teil3
 
AliceD

AliceD

hoffnungslos überforderter Neuling
andere Frage, kann man das Pre-Viewing auf headphones only legen? sonst hat man beim live jammen ja auch das auf den Boxen...
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben