Roland S-550

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von vico-58, 5. Februar 2015.

  1. Hallo Musikfreunde

    Ich besitze seit kurzem ein Roland S-550 Sampler.
    Leider habe ich nur eine englische Bedienungsanleitung.
    Ich kann die Sample aufnehmen schneiden und abspeichern.
    In Tone PRM kann ich die Klänge wechseln. Bis dahin verstehe ich alles.
    Probleme habe ich bei Patch PRM. Ich kann bei Patch PRM verschiedene Soundnamen vergeben.
    Aber die Klänge kann ich dort nicht umschalten. Es kommt immer derselbe Klang.
    Irgendwie muss ich einem Sample noch einen Patch zuweisen. Ich habe keine Ahnung wie.
    Ist hier im Forum noch jemand der auch mit einem S-550 arbeitet?
     
  2. Du bist auf dem richtigen Weg. Die Hierarchie funktioniert folgendermaßen: auf kleinster Ebene Tones, darüber Patches. Ein Patch kann auch aus mehreren Tones bestehen. Bei Patch PRM muss du die Tones dem Patch entsprechend zuweisen, dann klingt es auch so, wie du es dir vorstellst. Klingt kompliziert, aber wenn man es einmal verstanden hat, ist es sehr simpel.

    Es geht folgendermaßen: statt auf Patch PRM musst du auf Split gehen, dort "Set" statt "Info" auswählen und dann unten auf der Tastatur die entsprechenden Tones (also Einzelsamples) per Maus oder MIDI-Tastatur zuweisen. So kannst du auch ganz schnell Splits oder Drummaps erstellen.

    Patch- und Tone PRM dienen - wie du schon richtig erkannt hast - nur der Zuweisung von Parametern wie Lautstärke oder Name.
     
  3. Hallo Neonlicht

    Danke für deine Antwort.
    Ich habe in der Zwischenzeit bei Roland s 330 das Manual durchgeblättert und auch festgestellt dass das bei Split eingestellt wird.
    Ich habe von einer alten crumar Organizer 2 den Pianosound aufgenommen. Ich habe nur ein Sample gemacht.
    So wie es aussieht muss ich mindestens 2 Sample machen oder besser mehrere (so eine Art Multisample). Dann funktioniert das mit dem Patch. Ich gebe wieder bericht wenns funktioniert. :supi:
     
  4. Hallo Zusammen

    Juppiiiii es funktioniert. Ich habe set ausgewählt , dann erster und zweiter Klang (2. Klang habe ich als sub zum 1. gemacht) ausgewählt , dann auf der Pianotastatur c4 gedrückt. Dann gibt es bei z.B. c4 zwei Striche. So eine art Marker. Dann habe ich von C4 einfach halbtonweise heruntergespielt bis zum tiefsten Ton .Auf diese Weise habe ich den Marker einfach ganz heruntergeschoben bis zum tiefsten Ton. Dann habe ich von c4 hinaufgespielt bis zum höchsten Ton. Dadurch habe ich den 2. Marker ganz nach oben geschoben.
    Jetzt kann ich die Patches auf dem Play Bildschirm umschalten.
    Mein nächster Schritt ist astelle vom Subton einen helleren Pianoklang zu nehmen. So dass bei stärkerem Anschlag der Klang brillianter wird. Es gibt noch einiges zu Entdecken. So schlecht ist das Gerät gar nicht. Immerhin sind die Klänge nicht komprimiert.
    Vielen Dank für die Hilfe
     

Diese Seite empfehlen