Roland SE-02 Boutique Kaufberatung

musicdiver

musicdiver

||
Habe deshalb nach den beiden Roland Boutique Synths gefragt, da ich erwarte dass beide bald End Of Life sind.
Einige Boutique Geräte gibt es nicht mehr.
Generell finde ich sowohl den SE-02 als auch den D-05 sehr gut.
Beides könnte ich in mein Equipment gut dazunehmen.
Der SE-02 wird jedoch eher günstig gehandelt (liegt wohl am Behringer), der D-05 nahezu noch am UVP Preis.
Die Sounds finde ich bei beiden Geräten sehr gut.
 
musicdiver

musicdiver

||
Der SE-02 hat 38 mal mehr Drehknöppe! :selfhammer:


Würde drauf ankommen was ich damit vorhätte bzw. in welche Lücke er passen sollte.
Wollte damit schon eher fette Bässe machen (spiele auch mal klassischen Synth Pop wie Depeche Mode etc. aus den80ern), aber auch modernes Electro/Dance Zeug, da ist wohl der SE-02 die bessere Wahl. Schade dass der SE-02 nur eine Stimme hat.
 
randomhippie

randomhippie

|||||
Wollte damit schon eher fette Bässe machen (spiele auch mal klassischen Synth Pop wie Depeche Mode etc. aus den80ern), aber auch modernes Electro/Dance Zeug, da ist wohl der SE-02 die bessere Wahl. Schade dass der SE-02 nur eine Stimme hat.
Evtl. ist tatsächlich die Kombi - also SE02 + D05 - genau das Richtige für Dich... falls Du das Budget bereit hältst?
 
musicdiver

musicdiver

||
Evtl. ist tatsächlich die Kombi - also SE02 + D05 - genau das Richtige für Dich... falls Du das Budget bereit hältst?
Ja die Kombi ist am besten. Budget ist schon da, nur für andere Dinge verplant. Daher wir erstmal eines gekauft.
Ich kaufe primär wegen der nicht mehr langen Verfügbarkeit beider Geräte, noch 1 Boutique Synth.
 
Xpander-Kumpel

Xpander-Kumpel

||||||||||
Den SE bekommt man zur Zeit sehr günstig gebraucht, ist vielleicht jetzt der richtige Zeitpunkt!?
 
N

nano

...
hätte auch nochmal ne kleine Frage zum se-02. Hab einen second hand erworben und bin etwas irritiert, dass bei sehr geringer lautstärke der linke Kanal lauter ist als der rechte. Das betrifft sowohl den Kopfhörerausgang als auch den Mainoutput. Hatte erst gefürchtet, dass es an einem anderen Glied in der Kette liegt, aber bei meinem Blofeld kann ich über den selben signalweg kein Problem feststellen (selben Kopfhörer verwendet aber mit 6,3 mm Adapter). :/

Ist das ein bekanntes Problem oder habe ich ein nicht ganz heiles Exemplar erworben?
 
Zuletzt bearbeitet:
Xpander-Kumpel

Xpander-Kumpel

||||||||||
Teste es mal mit nem anderem Synth als dem Blofeld, fast alle Blofeld haben irgendwann einen Defekt in den Outs wo genau so etwas auftritt. Nur um es auszuschliessen.
 
Budel_303

Budel_303

|||||
Teste es mal mit nem anderem Synth als dem Blofeld, fast alle Blofeld haben irgendwann einen Defekt in den Outs wo genau so etwas auftritt. Nur um es auszuschliessen.
Er gehört ja scheinbar zu denen, die kein Problem mit dem sterbenden Audio Out des Blofeld haben 😉 Kommt ja auch immer auf die Seriennummer dabei an, die neueren Modelle haben da ja die Innereien entsprechend geändert soweit ich weiß.
 
gerwin

gerwin

|||||||||
Weiß nicht, wie ihr auf einen Defekt des Blofeld schließt, wenn dieser im Gegensatz zum SE02 einwandfrei funktioniert. Klingt so, als wenn mit dem Blofeld was nicht stimmen müsste, wenn er gut funktioniert.
 
Xpander-Kumpel

Xpander-Kumpel

||||||||||
Weiß nicht, wie ihr auf einen Defekt des Blofeld schließt, wenn dieser im Gegensatz zum SE02 einwandfrei funktioniert. Klingt so, als wenn mit dem Blofeld was nicht stimmen müsste, wenn er gut funktioniert.
Weil fast alle Blofelds "sterbende Audio Outs" hatten bis scheinbar Waldorf etwas an der Schaltung geändert hat(wußte ich nichts von).
Bei mir wahren 3 Blofelds innerhalb der letzten 10 Jahre aufgrund der Audioouts(auch Kopfhörer)defekt, 2mal Desktop und einmal Taste.
 
Xpander-Kumpel

Xpander-Kumpel

||||||||||
Das Dumme daran ist, das es mittlerweile aufgrund der hohen Kosten(es sei denn man kann es selber löten) bei vielen Defekt/Gerätekombinationen oftmals eine Reparatur finanziell keinen Sinn macht.
Den ersten Desktop hab ich für roundabout 130€ reparieren lassen, den anderen Desktop habe ich hier im Forum günstig defekt weiterverkauft und den Taste konnte ich zurückschicken.
 
gerwin

gerwin

|||||||||
hätte auch nochmal ne kleine Frage zum se-02. Hab einen second hand erworben und bin etwas irritiert, dass bei sehr geringer lautstärke der linke Kanal lauter ist als der rechte. Das betrifft sowohl den Kopfhörerausgang als auch den Mainoutput. Hatte erst gefürchtet, dass es an einem anderen Glied in der Kette liegt, aber bei meinem Blofeld kann ich über den selben signalweg kein Problem feststellen (selben Kopfhörer verwendet aber mit 6,3 mm Adapter). :/

Ist das ein bekanntes Problem oder habe ich ein nicht ganz heiles Exemplar erworben?
Guck doch mal in deine Bedienungsanleitung, ob der SE02 überhaupt Stereo kann. Ich glaube nämlich, dass er einen Monoausgang hat.
 
Señor Bling

Señor Bling

.....
Guck doch mal in deine Bedienungsanleitung, ob der SE02 überhaupt Stereo kann. Ich glaube nämlich, dass er einen Monoausgang hat.
Der Main Out ist Mono, ja. Hab's aber grad mit zwei Kopfhörern an meinem SE-02 probiert (B&O H6 und DT880) und da sind beide Kanäle gleich laut. Auch bei geringer Lautstärke. (Und an meinem Blofeld auch :D)
 
X

xilef33

.
Moinsen zusammen,

seit einigen Wochen nenne ich den Roland SE-02 mein Eigen und habe mir nun auch aufgrund mehrerer Empfehlungen aus Foren die EXT Box dazu geholt, ohne eigentlich zu verstehen, was die so alles genau kann :D

Natürlich sind da die offensichtlichen Dinge wie HP-Filter und Drive-Knob sowie der größere (stufenlose) Cutoff.

Aber was ich (als Modular-Noob) nicht ganz verstehe, sind die Source- und Gate-Funktionen an der Box:

Gate
Stellt man Gate auf ON kommt einfach ein endlos langer tiefer Ton - ähnlich wie bei einem Sustain-Pedal. Mit dem kann man jetzt bspw. Drones erstellen oder den Sound testen, wenn man kein Keyboard hat.
Aber wozu der Trigger Button? Der macht ja genau das selbe nur eben getriggert (also könnte ich doch auch ein Keyboard benutzen richtig?).

Source
Das hängt evtl. miteinander zusammen. Das Source Signal ist nur zu hören, wenn ich gleichzeitig den Roland anspiele. Um nur die externe Klangquelle bspw. mit den Filtern zu bearbeiten, muss ich die Oszillatoren beim SE-02 alle ausstellen. Ist das so beabsichtigt? Wozu sollten denn Source und SE-02 gleichzeitig spielen?
Außerdem frage ich mich, was passiert, wenn man den Source-Schalter auf links (VCF CV) stellt. Bisher hab ich leider noch keine Module, um das zu testen.

Generell wäre meine Frage auch, ob jemand Erfahrungen hat, den SE-02 oder die EXT Box mit Modulen zu verbinden? Ist das in irgendeiner Weise überhaupt so richtig sinnvoll? :D
Ich denke nämlich gerade nach, mir ein kleines Modularsystem als klangliche Erweiterung zu kaufen. Daher wäre es natürlich interessant, wenn man die beiden Geräte auch gut einbinden könnte.

Fragen über Fragen.. ich hoffe, bei der ein oder anderen kann mir jemand weiterhelfen, der evtl. schon Erfahrungen mit den Geräten hat :O
 
Señor Bling

Señor Bling

.....
Auf VCF CV gestellt, lässt sich das Filter z.B. von einem externen LFO, Envelope oder sonstigen CV-generierenden Modul/Gerät steuern, anstatt von deiner Hand am Poti.
Wenn du nur die externe Klangquelle durch Filter und Delay schicken möchtest, müssen die SE-02 Oszillatoren runtergedreht werden, genau. Aber warum nicht z.B. eine Eurorack Wavetable Voice zusammen mit ein oder zwei SE-02 Oszillatoren? Also sagen wir, du hast einen Eurorack Sequencer der Gate und Note-CV erzeugt, dann könntest du damit sowohl dein Wavetable-Modul, wie auch das SE-02 füttern. Kommt halt drauf an was man vorhat. Einfach ausprobieren was funktioniert.
Der Trigger Button existiert, weil alle Menschen gerne Buttons drücken. Und weil es praktisch ist, da wo man schraubt auch nen Button zur Kontrolle zu haben.

Von den Steuerungsmöglichkeiten her würde ich das SE-02 jetzt nicht als das perfekte semimodulare Einstiegsgerät in die Eurorackwelt bezeichnen, dafür hat es zu wenig Patch Points. Aber es hat Ein-/Ausgang für Trigger: der interne Sequencer kann als z.B. von einer Eurorack Clock kontrolliert werden. Oder es lässt sich via Gate/CV/VCF-CV-In auch direkt von anderen Modulen aus steuern. Zusätzlich zu den Möglichkeiten, die ein Rack als teures, überdimensionales Effektgerät bietet. :) Ob das alles sinnvoll ist hängt wohl vor allem davon ab, wo du musikalisch gerne hin willst und wie viel Zeit und Geld du übrig hast.
 
X

xilef33

.
Hey danke für die Antwort! :)
Das heißt also, ich könnte den drei Oszillatoren durch die Source-Funktion noch einen weiteren hinzufügen!

Was ich mit einem Modularsystem ganz genau will, steht noch nicht fest. Ich finde es aber reizvoll, wenn ein Sequenzer mir musikalisch-random Signale für sowohl snappy Percussions als auch Töne gibt.
Soweit ich es richtig verstehe, triggert der Trigger In des Rolands ja jeweils einen Step weiter und wenn der Step Modus auf Random steht und ich für jeden Step einfach einen anderen Ton setze, habe ich ja schon eine Art Random-Melodie.
Das wäre zu mindest ein kostengünstigerer Start, um es auszuprobieren! Dann bräuchte ich dazu "nur" ein Random Trigger Modul, was dann den Roland und 1-2 Percussion-Module ansteuert.

Was ich mich bei der EXT Box noch frage ist, was der Schalter unter "Source" genau macht. Der Pfeil geht ja rechts zum Filter und links in den VCF CV.
Weißt du, was genau vorgesehen ist, wenn der Schalter auf links steht?

Edit: Ein Modularsystem als Effektgerät bspw. für den Roland fände ich allerdings tatsächlich interessant :D zumal Gitarrenpedale ja auch schnell teuer werden und man mit den Modulen nochmal mehr Möglichkeiten hat.
 
Señor Bling

Señor Bling

.....
Deine letzte Frage wollte ich eigentlich mit dem ersten Satz meines Posts beantworten. Also Schalter nach links = externes CV wird benutzt, Schalter nach rechts = Freq Knob wird benutzt.
 
X

xilef33

.
Aaah! Das ergibt Sinn :D danke dir! Dann hat der nix mit der externen Source zu tun, sondern regelt einfach nur die Source für den Filter. Logisch!
 
A

andreas

|
D-05 Lohnt sich nur mit diesem externen Controller, sonszt macht editieren keinen Spaß...
 
gerwin

gerwin

|||||||||
Hat schonmal jemand den SE02 über den Trigger Eingang gesynct.
Meiner lässt sich nicht direkt über den Deluge syncen, wohl aber über einen Monologue.
Ich habe immer noch keine Idee, woran das liegen könnte.
 
unse Jung

unse Jung

...
Hallo,
hat denn schon jemand 2 Se 02 gechained. Mich würde es mal interessieren.
Grüße
 
mark

mark

Gesperrter User
und nicht in den Boutiquegeräten von Roland.
Warum gibt es eigentlich ausgerechnet die 09 nicht mehr zu kaufen? SE 2 finde ich allerdings auch ein sehr schönes Gerät. Da stehen 2 grosse Namen auf dem Gerät. Nur mir hätte noch ein CV Out wie bei der 03 besser gefallen, als nur ein einfacer Gate Out. USB brauch ich nicht.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Roland denkt bei den Boutiques eher ans schnelle Geld, es gibt kleine Auflagen die sich auf jeden Fall verkaufen und Pflege ist egal, da kommt nichts nach. Das ist der Teil an Roland, der leider sehr sehr unschön ist. Einmal Plugouts besorgt und eigentlich keine Pflege ohne diese Cloudsache. Das wollen die ja leider nur noch so machen. 20€/mtl ist schon was, da werden sie auch was tun, solang sie das machen wollen. Danach würde es sofort und für immer verstummen. Ist leider so.
Deshalb HW kaufen die auch ohne Soft läuft, sonst wird das keinen Spaß mehr machen später. Also bei Roland lieber mit SD Slot oder sowas. Das läuft später noch, ansonsten läuft nicht mal mehr der USB Kram, anmelden als Drive.. geht alles nicht einfach so, nur mit speziellem Treiber. Das ist leider alles nicht Class Compliant, wieso auch immer. Ist halt nicht gut gelöst für eine Firma die so arbeitet nicht die richtige Option. Einen CC Mode und ich würde weniger meckern. So ein Notmodus, der MIDI macht und USB Drive für Sounds - und ich würde nicht mosern-

PS ich hab 2 SE02. Die laufen gut und Poly geht.
 
 


News

Oben