Roland SH09 Faderproblem

Dieses Thema im Forum "Reparatur, Wartung, Pflege, Mods" wurde erstellt von sodawasser, 28. Dezember 2017.

  1. Hallo beisammen,

    bei meinem Roland SH09 habe ich einige kratzende Fader mit Oszillin T6 behandelt. Zwar ist das akustische Kratzen verschwunden, leider sind die Fader nun aber deutlich schwergängiger, man muss einen großen mechanischen Widerstand überwinden um sie zu (fast schabend) bewegen. Ich vermute, dass das T6 beim reinigen gleich die Schmierung mit herausgespült hat.

    Auf Anraten eines Freundes habe ich mir Kontakt 61 (mit schmierender Wirkung) besorgt und nun angewendet. Leider ohne den geringsten Erfolg, im Gegenteil, es ist fast schlimmer geworden. Muss ich doch ein anderes Mittel verwenden (das schwer erhältliche Faderlube?) oder liegt es womöglich gar nicht an der Schmierung. Wenn es nur irgendwie geht, würde ich das nicht unproblematische herauslöten und reinigen der Fader vermeiden wollen.

    Hat jemand Erfahrung mit dem Problem?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2017
  2. The POLYGIRL

    The POLYGIRL aktiviert

    hallo sodawasser :huhu:

    ich hab ein ähnliches problem nach reinigung bei so manchen Roland Fadern, dieses schabende etwas hakelig anfühlende und bischen kratzige geräusch bei betätigung. die funktion der fader ist trotz allem gewährleistet, keine aussetzer o.ä. aber es fühlt sich eben nich wirklich so schön gleitend an wie vorher.

    ich hatte dabei auch das Deoxit faderlube benutzt und im nachhinein auch noch mal das faderlube F100L (öl) aber das schabende gefühl und geräusch bei den fadern ist trotzdem oder ansich geblieben auch wenn es dann nicht mehr so extrem war ( es fühlt sich auch so ein wenig an wie als wenn ganz feiner sand eingespült wurde in den fader, was natürlich nicht passiert ist).

    leider hab ich das problem bis heut auch nicht recht lösen können :sad:


    wäre großartig wenn sich hier nochmal jemand zu dem problem melden könnt und 'n tipp hat ! :adore:


    ansonsten müssen wohl die fader mal ausbauen und richtig reinigen ... aber ich hab bischen das gefühl das das auch nicht wirklichen erfolg hat... zumal ich den faderschlitz zuvor mit einem staubsauger -abgesaugt - hatte und damit der gröbste staub ansich entfernt war...

    lg
    poly

    ps.
    ich frag mich grad ob da ein spezielles fett in den Fadern von Roland benutzt oder eingesetzt wurde ? :hae:
     
  3. StormB

    StormB aktiviert

    Hi,
    also ich hab in so einem Fall bisher mit Ballistol sehr gute Erfahrung gemacht
    ein versuch ist es Wert.....
     
  4. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Das ist ein Fall für Siemens Wählerfett in der gelben Tube. Leider mit der digitalisierung ausgestorben. Es handelt sich aber einfach um Vaselinum album = 'weißes Vaselin'.
    Evtl. findest Du auch Waffenöl im Baumarkt (Ballistol müffelt angeblich etwas).
     
  5. StormB

    StormB aktiviert

    Hi,
    natürlich hat Ballistol ein Eigengeruch aber müffeln....
     
    hertz4 gefällt das.
  6. The POLYGIRL

    The POLYGIRL aktiviert

    hallo Storm8
    ballistol funktioniert auch immer wieder gut aber hatte das sich schabende geräuscht und kratzige gefühl bei bedienung auch nicht recht beseitigen lönnen :sad:
     
  7. The POLYGIRL

    The POLYGIRL aktiviert

    hey swissdoc
    ich glaub das ist es !
    und ich hab das fett weggespühlt bei der reinigung :sad:
    werde mir das jetzt mal besorgen und ich denk mal vorsichtig das fett dann mit einem pinsel auf die entsprechende stellen leicht einbalsamieren müssen. :)

    hab so was ähnliches schon geahnt und auch schon mal dieses weissse fett in feinen mechaniken gesehen...

    vielen dank !

    poly :)

    ps.
    ich find ballistol riecht gut :mrgreen:
    und kriegt man sonst auch in waffenläden
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2018
  8. The POLYGIRL

    The POLYGIRL aktiviert

    hm :roll: , das vaselinum album kriegt man bestimmt in der apotheke...
     
  9. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Vaseline sollte man an jeder Ecke bekommen:
    https://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/10852F1077144.html

    Ballistol hatte ich noch nie in den Händen, ich habe es nicht so mit Waffen ;-) Das mit dem Geruch habe ich in einem anderen Forum gelesen, als ich auf der Suche nach Siemens Wählerfett war. Das wiederum kenne ich persönlich. Mein Onkel hatte das damals immer von der Post mitgebracht. Damals hiess die Telekom noch so ;-)
     
  10. The POLYGIRL

    The POLYGIRL aktiviert

    oh das ist ja noch besser wenn man diese vaseline bald an jeder ecke bekommt ... werd mal heut gleich danach guggen :)

    vom ballistol gibts auch noch eine andere version, eine medizinische... die kriegt man in der apotheke und soll ansich noch besser sein... ist wohl ähnlich wie mit der normalen und der weissen vaseline.
    tja leider ists wohl vorbei mit siemens wählerfett und auch mit der post ... is doch irgentwie wiedermal schade.

    ich meld mich nochmal ob es das gebracht hat mit der weissen ... aber ich glaube das wirds.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2018
  11. Hallo beisammen, sorry, habe erst jetzt die Antworten gelesen. Weiße Vaselilne habe ich bereits im Haus, werde das mal an einem Fader austesten. Danke erst mal für die Tipps!
     
  12. bytechop

    bytechop recht aktiv

    Faderontakte lassen sich auch gut mit einem Zahnstocher aus Holz reinigen, also als Hilfe zum abreiben von Dreck (vorher vorn etwas ausfransen). Bei extrem versifften Fadern oder Potis hilft auch auslöten und auseinanderbauen oder wechseln.
     
  13. fanwander

    fanwander ||||

    Auch wenn das Holz der Zahnstocher vermutlich selbst nicht kratzt, so habe ich doch ein grundsätzliches Problem mit "Abreiben von Dreck". Das ist letztlich wie "Abreiben mit Schleifpapier". Und das würde ich jetzt eher nicht empfehlen. Der Trick an den lösungsmittelbasierten Sprays ist in erster Linie, dass der Dreck angelöst wird und dann ohne Rumgekratze weggespült wird.

    Das hilft nicht nur bei extrem versifften Potis, sondern sollte schlicht bei alle problematischen Potis gemacht werden. Wenn es sich wirklich um eine Staubproblematik handelt und man nur in die Potis reinsprüht, dann bilden die Spray-Überbleibsel den Nährboden für die Fehler von Morgen. Wenn man das Poti auslötet und auseinanderbaut, dann kann der Rest von der Spray-Suppe ablaufen oder weggewischt werden.
     
    bytechop und The POLYGIRL gefällt das.
  14. The POLYGIRL

    The POLYGIRL aktiviert

    da bin ich wieder :nihao:

    hab versucht in den fader mitm kleinen pinsel die vaseline aufzutragen, das funktionierte sehr gut.

    leider musste ich aber feststellen das in dem fader sich wohl doch schon die leiterbahn bröselt... denn die klebten dann schön am pinsel :sad:
    gugg ma :

    sieht wohl so aus das der mal demontiert ggf. zerlegt werden muss um den fader richtig sauber zu kriegen.
    ich denk das würde vorerst reichen da die funktion noch gegeben ist... aber ich werd diese lieber nochmal vernünftig prüfen...

    trotz allem, mit der weissen vaseline fühlt und hörte sich die sache schon mal viel besser an :)

    bis später
    :weich:
     
  15. fanwander

    fanwander ||||

    Die Vaseline gehört nicht auf die Leiterbahn, sondern auf den Plastikschlitten des Faders, an dem der Stift für den Knopf befestigt ist. Das Ruckeln kommt nicht von der Leiterbahn sondern vom Lauf des Schlittens am Blech.


    PS: ich nehme aber an, dass es sich bei den Bröseln um ganz normalen Dreck handelt, wenn es die Leiterbahn wäre, dann würde der Fader jetzt nur noch kratzen.
     
    StormB und The POLYGIRL gefällt das.
  16. The POLYGIRL

    The POLYGIRL aktiviert


    hallo fanwander :)

    habs geahnt das die vaseline nur für den schiebemechanismus/schlitten verwendet werden sollte, war natürlich nicht recht möglich da mitm pinsel ranzukommen ohne das die leiterbahn was abkriegt.
    uff, bin froh das die leiterbahn wohl doch noch ok ist :)
    und hoffe ich find bald zeit das in ordnung zu bringen... und wenn die kiste denn schon offen ist behandle ich mal gleich alle fader :heyho:

    danke für dein tipp !
     
  17. bytechop

    bytechop recht aktiv

    Ich gehe mal davon aus das derjenige etwas Feingefühl aufbringt und nicht in dem Fader rumschrubbt. :)

    Als Reiniger benutze ich den hier:
    https://www.reichelt.de/?ARTICLE=94...MInb-K5Pzk2AIVgwvTCh3XUwg1EAQYAiABEgLV1vD_BwE
     
  18. Update: Vaseline auf dem Schlitten hat die Situation leider nur etwas gebessert (vielleicht zu 20%). Der Widerstand beim Bewegen des Faders besteht weiterhin. Rätselhaft, das. Ob ein auseinanderbauen dann überhaupt hilft? Am Dreck liegt es sicher nicht. Die anderen Fader, die ich noch NICHT (wegen Kratzen) mit Oszilin und Kontakt 61 gereinigt bzw. geschmiert habe, laufen (nach fast 40 Jahren) noch Butterweich.
     
  19. The POLYGIRL

    The POLYGIRL aktiviert

    ich glaub wir kommen um ein ausbau der fader betr. guter reinigung nicht drum herum um den/die richtig sauber und an den passenden stellen und mitteln butterweich gangbar zu machen ! :roll:
     
  20. Hallo Polygirl, aber auch nach dem auseinanderbauen und reinigen stehe ich vor dem Problem, wie ich die Fader wieder so schmiere, dass sie weich laufen. Sie liefen ja im verschmutzten Zustand noch weich, erst seit dem reinigen hakts...
     
  21. The POLYGIRL

    The POLYGIRL aktiviert

    heyo sodawasser :)
    also wie sich das bei uns beiden anhört haben wir ja die fader nicht ausgebaut gehabt und -nur- so versucht zu reinigen...
    manchmal klappt das aber bei manchen fadern nicht mehr weil da zu viel dreck drinsteckt der sich dann im inneren der fader so schön verteilt das dann sowas passiert was wir haben.. .siehe die brösel auf mein foto !

    ich nehme jetzt an das diese brösel (oder was auch immer) nun in die faderführung oder dem plastikschlitten hereingespühlt wurden... oder bessr gesagt in allen ecken vom fader verteilt wurden... :roll:
    hat -so- also nicht geklappt :heul:


    also,
    1
    platine ausbauen , ggf. fader auslöten und sogar komplett zerlegen, um das mal richitg sauber ausgespühlt zu kriegen
    :wischen:
    2
    auf die leiterbahn das faderlube drauf
    :school:
    3
    auf die führung bzw. den plasticschlitten dann etwas weisse vaseline drauf (wie fanwander auch so beschrieben hatte)
    :school:

    ich denk dann haben wir auch erstmal wieder 'ne ganze weile ruhe mit den fader/n :amen:

    :ultrafrolic: