Roland SRE-555 Chorus Echo: Masseproblem?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von ppg360, 14. Juli 2014.

  1. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Hallo allerseits,

    ich habe ein seltsames Problem mit meinem SRE-555: Wenn ich das Gerät außerhalb der Rackschublade/-wanne betreibe, klingt es einwand- und nebengeräuschfrei. Sobald ich es in die Wanne einbaue, verschraube und anschließe, ist ein relativ hochfrequentes, elektrisches Sirren zu hören. Könnte das ein Masseproblem sein? Das Masseschraubterminal auf der Rückseite ist nicht angeschlossen, das Netzkabel ist das originale, kurze, dreiadrige.

    Ich habe die Tonköpfe des SRE vor kurzem entmagnetisiert; könnte das Problem damit zusammenhängen, daß die Wanne nicht entmagnetisiert wurde? Immerhin hatte ich vorher einen Brummer auf dem Eingang (der sogar im VU-Meter sichtbar war), wenn kein Kabel eingesteckt war, welcher nach dem Entmagnetisieren nicht mehr auftauchte.

    Stephen
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Offensichtlich kommt es zu einer Masseschleife, die dann dieses Pfeiffen einfängt. Ein elektromagnetisches Feld induziert in dieser Schleife einen Strom, der offensichtlich über den Audiopfad abgeführt und somit hörbar wird. Isoliere doch einfach die Rackschrauben so, dass es zu keinem leitenden Kontakt kommt.

    In der Keys gab es vor kurzem eine Reihe Workshops zum Thema. Hast Du die zur Verfügung?

    Die allenfalls magnetische Wanne ist wohl unschuldig. Das wäre ja ein statisches Magnetfeld und keines, welches sich hochfrequent ändert und daher etwas induzieren könnte.
     
  3. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Nee, KEYS blättere ich mal gelegentlich am Bahnhof durch, bevor ich mich zu den Schmuddelheften vorarbeite ;-).

    Ich muß mal schauen, ob ich dem Erdungsproblem auf die Schliche komme -- die anderen Geräte, die ebenfalls im Rack sind und an derselben Steckdose hängen, haben dieses Problem nicht. Das ist einzig und allein auf das SRE beschränkt.

    Stephen
     
  4. Entmagnetisieren der Tonköpfe wird Dir sicher mehr Höhen und ggf mehr Pegel bescheren. Einen Brumm beseitigst Du nicht durch das Entmagnetisieren.

    Wenn der Brumm jetzt weg ist, dann hat das damit zu tun, dass Du das Gerät bewegt hast und dabei einen Wackler beseitigt hast (kalte Lötstelle?).

    Was das neue Störgeräusch angeht: das muss nicht am SRE555 liegen sondern kann mit einem angeschlossenen Gerät zusammen hängen. Ist das SRE denn fest an irgendwas angeschlossen? Steckfeld? Mischpult?

    Hänge erst mal alle Anschlüsse ab, dann hänge irgend ein batteriebetriebenes Aufnahme-Gerät mit Kopfhörer an den Ausgang und check ob das Störgeräusch auch da ist, wenn die restliche Audioverbindungen nicht dran sind.
     

Diese Seite empfehlen