Roland System 700

E
e6o5
||||||||||
Kann mir jemand sagen welches Model das ist und wieviel man dafuer ca. zahlen muss? Danke!
2f_3.JPG


https://youtu.be/VGXnHZkDCsk
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Moogulator
Moogulator
Admin
Basiseinheit, ca 7k€ und mehr.. aber ein Blick in die SynthDB hätts gebracht..
www.Sequencer.de/syns/roland/System700.html

dort siehst du die wing cabinets, also die beiden flügel, es gibt noch die lab unit, die hat nur ein Filter aber 2 ENVs, ein VCA und ein LFO.
Lab Unit ist sehr selten - Main Unit auch besser - mit 3 VCOs, 2 Filtern (12/24dB), 2 VCAs,

beide haben einen Ringmodulator.
 
Zuletzt bearbeitet:
E
e6o5
||||||||||
Ich habe in der Datenbank geschaut :D
aber da es so viele verschiedene Ausbaustufen gibt, wusste ich mit dem Preis in der Datenbank nichts anzufangen!
 
Moogulator
Moogulator
Admin
der gilt für die Basiseinheit..

Allerdings ist bei solchen Teilen der Preis Freiwild, sprich: Du zahlst, was der Verkäufer will oder nicht, es ist nunumal rar, daher werden in der Praxis auch höhere Summen erzielt, das gilt aber für alle Klassiker, auch modulare..

Sorry, hätt ich noch dazusagen können..

Modular ist das 700er schon, nur ist es in festen Cabinets, daher haben die idR einen Preis, vergleichbar mit dem 100m, wo natürlich unterschiedliche MOdulkonstellationen möglich waren, jedoch das am Preis wenig ändert..

fair ist jedenfalls zzt 5-7.5k€, es wird sicher auch welche für 10k€ geben.. Besonders wenns das System von KS oder so war ;-) Sprich: es ist relativ und wird bei vielen vintagern so abgehen, siehe Jupiter 4, da taumelt das auch, 160-450 und mehr hab ich schon gesehen..

MS20 ebenso.. dabei gibts davon viele.. ;-) 700er gibts nur wenige, aber nur wenige BRAUCHEN so ein System wirklich..
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
e6o5 schrieb:
Kann mir jemand sagen welches Model das ist und wieviel man dafuer ca. zahlen muss? Danke!
2f_3.JPG
Das ist die Main Console, die liegt preislich bei 6500 bis 7000 €.

Ein Wing kostet in etwa die Hälfte, ist jedoch kein Netzteil drin. Mit zwei Wings, nämlich der Oszillator Bank und der Filterbank, bekommt man aber deutlich mehr fürs Geld: 6 VCO statt 3, 3 VCA statt 2, 3 Dual Envelope statt 1. Ebenso sind 2 VCF , 1 LFO, 2 kleine Audiomixer usw. auch in den Wings drin.
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Moogulator schrieb:
guck mal, du machst ihn sogar noch billiger ;-)
mir wurde eines für 6.750 angeboten, die beiden 700er Main Units bei ebay lagen auch in etwa so auf dem Level.
Naja, das kann auch schwanken, wer unbedingt eines haben will, muß evtl. bluten.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
du bekommst auch vieles viel billiger angeboten ;-) glaub ich mal..
ums genau zu sagen: ich kenne nur wenige 700er user und die verkaufen nicht.. geht anderen hier sicher ähnlich..
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Moogulator schrieb:
du bekommst auch vieles viel billiger angeboten ;-) glaub ich mal..
ums genau zu sagen: ich kenne nur wenige 700er user und die verkaufen nicht.. geht anderen hier sicher ähnlich..
Mag sein, das ich da manchmal etwas günstiger rankomme. Es gibt da einige Leute, die wollen sowas in guten Händen wissen und da geht mancher auch mit dem Preis noch etwas runter. Oft wird ja etwas auch nur aus Geldnot verkauft, ich lasse den Leuten bei seltenen Geräten meistens eine Option zum Rückkauf.
Ich würde mich bestimmt auch tierisch ärgern, wenn ich mich schweren Herzens von einem Schätzchen trenne und finde es dann 4 Wochen später zu einem völlig überzogenen Preis bei ebay wieder.
Da geb ich es lieber an Jemanden ab, der mit ganzem Herzen dabei ist und damit auch Musik machen will, auch wenn weniger Kohle dabei herausspringt.
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Ein Bekannter von mir aus Frankreich ist seine Main Unit nicht für 5.000 Euro losgeworden, und das Ding war wie geleckt. Zusammen mit dem 717a Sequencer wollte er ungefähr 8.000 Euro haben, aber das ist schon ´ne Weile her. Er wollte das Set mal bei Peter Forrest anbieten, ob´s dort einen Käufer gefunden hat, weiß ich nicht. Soviel zum Thema "Preise" und "Angebot & Nachfrage".

Man sollte bedenken, daß die 700er Main Unit alleine nicht wesentlich mehr hergibt als ein ARP 2600, was die Bestückung angeht. Allerdings ist der Klang ganz anders...

Kann es übrigens sein, daß in der Zwischenzeit die Preise auf dem Modular-Markt wieder ein wenig moderater geworden sind? Ein Kollege aus Belgien hat vor nicht allzu langer Zeit ein sehr schönes, gutbestücktes Polyfusion-System gekauft, das preislich nur unwesentlich über den hier genannten Toppreisen der 700er Main Unit lag (relativ betrachtet, natürlich). Vielleicht hängt´s damit zusammen, daß die Zeiten weitestgehend vorbei sind, wo man entweder nur einen Klassiker kaufen konnte (Moog, Roland 700, ARP 2500) oder eine modulare Gehhilfe (Doepfer, AS), wenn man etwas zum Stöpseln haben wollte. Mittlerweile ist der Kauf eines "originalen" Modulsystems wahrscheinlich eher denjenigen vorbehalten, die eben das Original besitzen wollen, um des Klanges und der Ästhetik willen. Alle anderen finden reichlich Alternativen.

Stephen
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ach, der David, ja.. Man kann auch Glück haben und wenns nicht grade ein Moog von TD ist, kann mans eher für normal bekommen, dazu kommen ja auch einige neuere Modulars, die auch gut klingen. Modular ist nicht für Jedermann..

700er und 2600? Der 700er hat allein im Main Unit mehr zu bieten, zB mehr Filter und mit HPF. 2 volle ADSRs etc..
Und wie du schon sagst: Klingt total anders..

Würde das also nicht so stehen lassen wollen..
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
ppg360 schrieb:
Ein Bekannter von mir aus Frankreich ist seine Main Unit nicht für 5.000 Euro losgeworden, und das Ding war wie geleckt. Zusammen mit dem 717a Sequencer wollte er ungefähr 8.000 Euro haben, aber das ist schon ´ne Weile her. Er wollte das Set mal bei Peter Forrest anbieten, ob´s dort einen Käufer gefunden hat, weiß ich nicht. Soviel zum Thema "Preise" und "Angebot & Nachfrage".
Mag gut sein, das in den heutigen Zeiten von Dotcom, Club of the Knobs, Curetronic, Blacet, MotM, usw., die Nachfrage nach den alten originalen Modulairs ein bischen nachgelassen hat und dadurch auch die Preise wieder ein bischen nach unten gegangen sind. Da überlegt sich doch manch Einer, vielleicht doch lieber was Neues zu kaufen, besonders wenn er es nicht nur als Deloration einsetzt, sondern hauptsächlich Musik damit machen will.
Dennoch sind solche Beträge um die 7-8000 Euro = 16.000 Deutschmarks eine ganze Menge Holz für eine Kiste veralteter Elektronik, das sollte man auch nicht vergessen.
Für soooooviiieeel Asche erfüllt sich mancher dann lieber einen lang gehegten Lebenstraum und kauft sich beispielsweise ne Harley.
Es gibt dafür auch noch tausende andere schönerer Dinge, als nen vinylüberzogenen Holzkasten.
 
A
Anonymous
Guest
ppg360 schrieb:
Ein Bekannter von mir aus Frankreich ist seine Main Unit nicht für 5.000 Euro losgeworden, und das Ding war wie geleckt. Zusammen mit dem 717a Sequencer wollte er ungefähr 8.000 Euro haben, aber das ist schon ´ne Weile her. Er wollte das Set mal bei Peter Forrest anbieten, ob´s dort einen Käufer gefunden hat, weiß ich nicht...

Frag ihn doch bitte bei Gelegenheit mal danach, ich hätte evtl. Interesse daran, falls es noch da ist...
 
B
bruce_lee
...
hallo leute!
warum ist es so schwer irgend etwas über das 700er system von roland zu finden. auch hier hab ich nicht so viel gefunden. gibt es jemanden der mir dazu so die standardfragen beantworten könnte. klingt gut, schlecht, nach 100m oder 100. zuerst kommt moog dann lange nix dann irgendwann das 700er, oder ist es nicht möglich was dazu zu sagen weils keiner kennt weil es in europa keiner (oder nur einer) hat etc.etc. fragen über fragen!!

würd mich freuen wenn ich da eine antwort bekommen könnte. soundbeispiele wären natürlich was vom feinsten.( hab nur aliens-project gefunden.)
danke für die antworten.
 
K
kobayashi
||||||||||
ich kenne 2 nette menschen die eins haben.

auch mindestens ein forumler hat zumindest nen teil davon.

das grösste und umfangreichste steht wohl in münchen bei nem guten bekannten. den kontakt könnte ich dir gerne vermitteln, diskretion vorrausgesetzt.

was ich schonmal sicher weiss ist das die vco´s vom 700er wohl das bestklingende sind was es gibt. der hatte auch länger ein sehr fettes dotcom system, das hat er aber wieder verkauft.


grüsse
 
B
bruce_lee
...
also gibt es sie doch

hallo!
danke für deine info, also ich lese raus das es sich hier wohl um einen kräftigeren sound handelt als beim (von mir sehr geliebten) 100m system.
falls ich zum synthtreffen in die schweiz fahre würde ich diskret um deinen kontakt in münchen bitten. macht es eigentlich sinn nach sowas zu suchen oder ist das system in so geringer stückzahl produziert das es eh keiner hergeben will. den preis schätze ich mal ziemlich hoch angesiedelt. der herr aus dem forum wird wohl herr aliens-projekt sein, der hat ja auch die einzigen soundbeispiel im netz. es scheint mir als wäre das system so ein geheimtipp das jeder der es kennt gar kein interesse hat es irgendwie irgendwo mal ins netz zu stellen. also ich werd mich jetzt mal auf die suche machen.
danke nochmals für deine info.
max
 
Moogulator
Moogulator
Admin
verglichen mit dem 100m oder 100 ist es in der Tat breiter, und ja: Es gibt hier mind 2 User des System 700. Eins davon steht auch zum Verkauf afaik.

Ansich macht es nie "Sinn" nach sowas zu suchen, da es generell nicht billig sein kann und es ja nur 50 gibt und dazu noch http://www.sequencer.de/syns/roland Roland, was einfach generell irgendwie bis 1983 unbillig ist.

Bernie ist nicht der einzige, hier gibts mind. noch 2 weitere.

Was willste denn wissen?

https://www.sequencer.de/syns/roland/System700.html

Es ist kein Geheimtipp, es ist so wenig einer wie ein http://www.sequencer.de/syns/moog Moog System oder ARPx 2500, es gibt nur eben nicht so viele und nicht jeder hat den Drang es zu präsentieren.
Das machen nur die, die quasi genug Lust und Zeit haben.

Der Frixion hier aussm Forum ist übrigens einer der Besitzer. (Aus Österreich).

Kleines Video noch:


https://youtu.be/VGXnHZkDCsk
 
Zuletzt bearbeitet:
K
kobayashi
||||||||||
ja, schwer zu bekommen und verdammt teuer!

und ja, der grundsound ist schonmal sehr fett.

bei diesem englischen auktionator gabs mal vor geraumer zeit eins.....vemia.co.uk oder so....

wenn ich mich nicht irre lag das bei irgendwas um die 4000 englische pfund, war aber nur das basisteil.... kann aber auch mehr gewesen sein.....kann mir sowas nicht merken.

schick mir am besten ne pm mit deinen kontaktdaten und deiner privaten mailaddy. ich kontaktier heute abend mal meinen bekannten und reichs ihm weiter. kann aber nicht versprechen das da auch was mit vorbeikommen oder so geht, der ist schon relativ bekannt und hat eigentlich immer viel zu tun.

infos sollten aber kein problem sein, der hat auch ausreichend vergleichsmöglichkeiten wie system 100 usw....eigentlich sogut wie alles.
ist aber kein sammler, der arbeitet richtig mit dem ganzen alten kram.


grüsse!
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Vermia funktioniert auf keinem Browser der Welt, so scheints mir.
RML hat einen für sehr viel Kohle (UK).
Vermutlich ist das System genau das Selbe.

Ich kenne auch noch ein paar, die ein 700er haben, aber die sind nicht für Besuche ausgelegt. Insofern verschweigt man es ansich gleich. Ich sags nur, um zu zeigen: Es gibt Leute, die es benutzen, es sind halt wenige und meist Leute, die irgendwie immer beschäftigt sind. Wie stark sie es wirklich einsetzen? Muss man sehn, auf vielen Daniel Milller Produktionen (Mute Records) hört man das 700er und auch das 100m.
 
K
kobayashi
||||||||||
rolf ellmer hat auch noch eins......das gammelt aber soweit ich weis nur so vor sich hin. seid jahren aber schon. staubfänger und ablage... :?

wer nich weiss wer das is.....jam&spoon gabs mal.....der spoon alias markus löffel weilt ja nichtmehr unter uns.
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Re: also gibt es sie doch

bruce_lee schrieb:
hallo!
danke für deine info, also ich lese raus das es sich hier wohl um einen kräftigeren sound handelt als beim (von mir sehr geliebten) 100m system.
Das ist kein Vergleich, auch nicht zum System 100, nicht mal annähernd!

Das Roland System 700 ist wohl die Krönung aller Modularsynthesizer und in Bezug auf Verarbeitung und Klangqualität ist es auch einem Moog Modular oder einem PPG Sytem 300 immer noch überlegen.

Das 700er kam um 1976 auch erst relativ spät auf den Markt.
Hier hat man natürlich vieles, gegenüber den älteren Konstruktionen, verbessert.
Die VCOs sind allererste Sahne, die VCF ebenso und die Hüllkurven sind extrem schnell.

An jedem wichtigen Modul ist ein separater Attenuator vorhanden, was Patcharbeit erleichtert, das semimodulare Konzept trägt weiterhin noch dazu bei, das man die Übersicht nicht so schnell verliert.

Rundherum ein sehr durchdachtes hochwertiges (und teures) System!

Einzig der Sequenzer des 700er ist nicht so toll, da er bei schlechter Justage anfängt zu eiern (die Steptime steht bei den Potis dann nicht einheitlich auf "0"), das kann man aber mit einer externen Clock umgehen.

Interressant ist es, wenn man nur ein Main-Unit oder ein Laboratory Unit bekommen kann, da ist alles Wichtige drin.
Ich hatte früher bis ca. 1980 ein großes Komplett-System, habs dann aber wieder verkauft.
Seit ein paar Jahren habe ich nur die beiden Wings, also die Oszillator-Bank und die Filter-Bank, in denen alle wichtigen Module drin sind.
Mehr brauche ich auch nicht, 6xVCO, 2xVCF, 3xVCA, 3 Dual Envelope sowie diverses, reichen mir dicke aus. Ich hab ja noch Module anderer Systeme im Rack, auf die ich zugreifen kann, ist ja alles CV/Gate Standardkram.

Ein komplettes System 700, mit allen 6 Cases, kostet in gutem Zustand ab € 25.000 aufwärts, ein Main-Unit gibts schon ab € 6.000.
Das kleinere Lab-Unit kostet allerdings fast genausoviel, je nach Zustand.
 
B
bruce_lee
...
system 700-selten aber doch

hallo!

herr bernie hat mir jetzt mal denn rest gegeben :lol: (6xVCO, 2xVCF, 3xVCA, 3 Dual Envelope sowie diverses). okay, naiv wie ich bin dacht ich mir, ich schick mal ne anfrage an ein paar leute aus japan (wo ich mal von ebay was gekauft habe) und frag ob die was wissen, haben etc.

also die konkrete frage ist ob man nicht schon mit der basiseinheit wunschlos glücklich ist.

und weil ja doch einige geantwortet haben- noch eine frage ans forum: gibts im forum ein voting welches system den leuten am besten gefällt oder sind da die geschmäcker zu verschieden, bzw wird man das auch trennen müssen zw. komplett und zusammengesetzten modularen.(sprich module verschiedener hersteller- da gibt aber eh immer eine angeregte diskussion)

wenns wo mal so ein voting gegeben hat im sequencer.de universum bitte um antwort.

achja noch was zu herrn bernie, ohne das ich jetzt zu nah herantreten möchte: warum hast du das system dann wieder verkauft? geld oder hat dich da noch was besseres gereizt? (muss man nicht beantworten wenn zu persönlich ist)

als fan vom miller - mute sound ist es für mich ganz verständlich da mal rum zu suchen, auch wenn man sowas vielleicht locker mit softsynth etc hin bekommt, aber da ich im modularforum bin muss i eh nix mehr sagen, oder?

danke an alle
max
 
more house
more house
||||||||||
bruce_lee schrieb:
gibts im forum ein voting welches system den leuten am besten gefällt oder sind da die geschmäcker zu verschieden,

wer kann schon behaupten jemals mit sonem schrank gearbeitet zu haben!
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Re: system 700-selten aber doch

bruce_lee schrieb:
also die konkrete frage ist ob man nicht schon mit der basiseinheit wunschlos glücklich ist.
Doch, das reicht normalerweise auch schon dicke aus, wenn man den typischen 700er Sound haben möchte.

bruce_lee schrieb:
achja noch was zu herrn bernie, ohne das ich jetzt zu nah herantreten möchte: warum hast du das system dann wieder verkauft? geld oder hat dich da noch was besseres gereizt? (muss man nicht beantworten wenn zu persönlich ist)
Hab damals die Kohle gebraucht, weil ich nen Anbau am Haus machen wollte. Das System hat damals satte 44.000 DM gekostet, das hab ich ein paar Jahre später auch wieder dafür bekommen.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
wir hatten mal ein voting, wir können aber nochmal ein machen, du kannst selbst eins starten und 20 antworten vorgeben zum ankreuzen, machs einfach mal wenn du magst.

ich würd schon sagen: roland gehört zu den guten.

es ist im routing vorteilhaft damit zu arbeiten und ich würde es in dieser hinsicht sogar bevorzugen, allerdings gibts noch systeme wie wiard und cwejman, die heute in sachen klein und kompakt oder in viel drin gut sind, wiard: so viel packt kaum einer in EIN modul rein!

bei roland kann man ohne viel kabel gut arbeiten. das gilt aber auch fürs 100m und 100. aber wie bernie schon sagte: klanglich ist das 700 halt auch eher in der liga moog - arp und co.
es ist aber etwas "hifi-hafter" und mittiger als moog und arp, neutraler sozusagen. das filter dünnt mehr aus bei resonanz als moog aber nicht sehr viel anders als arp 2600 oder 2500.

aber danach kann mans nicht festmachen.
wenn du den sound magst, musst du wohl nach einem suchen, es ist aber eine sache von jahren,..

oooder von winkendem vielen geld!


ein alter thread mit voting hat modular und co mal zur auswahl geben.. aber starte mal ne neute, sind so viel mehr leute inzwischen hier..

die großen guten müssen aber mit rein.
 
Cyborg
Cyborg
*****
Re: also gibt es sie doch

Bernie schrieb:
hallo!

Das Roland System 700 ist wohl die Krönung aller Modularsynthesizer und in Bezug auf Verarbeitung und Klangqualität ist es auch einem Moog Modular oder einem PPG Sytem 300 immer noch überlegen.

Hi Bernie,

sicher gehört das 700er zu den absoluten Top-Geräten. Moog würde ich sofort hergeben, bei PPG müsste ich schon überlegen, das PPG hat einen so unverwechselbaren "Jammer-Sound" der es auf diese Art einmalig macht :)
Allerdings kenne ich noch ein System, was auch das 700er in den Schatten stellt. Leider ist das noch seltener, es ist das Axiom von BME. Wer mal Gelegenheit hat, sich damit intensiv zu beschäftigen, wird das bestätigen können. Es gab beim Axiom keine unübersichtliche Anzahl von allen möglichen Modulen mit netten Phantasienamen, die Grundbausteine waren einfach "nur" hochpräzise und sehr vielseitig. Fragen wie "kann das X dies oder das", konnte man da immer mit "kann beides und noch mehr" beantworten. Für mich zählt das BME Axiom zu den besten Systemen, die ich jemals gespielt habe.
Gruß Lutz
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben