Roland System-8 - Update Stand 1.2 neue Filter/OSC Modelle

Dieses Thema im Forum "Polyphon" wurde erstellt von pD, 9. September 2016.

  1. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Sequencer.de-Synth-Datenbank sagt "ДА !!" - wenn auch nur duotimbral... :arrow: Korg R-3


    :nihao:
     
  2. Warum "zweistimmig"?... :agent:

    Habe z.B. das hier gefunden:
     
  3. Eine Verteilung über beide Parts wäre ja auch eher schlecht. Der Upper-Part soll ja nicht die Stimmen des Lower-Parts stehlen.

    Noch eine Frage an Moogulator:

    Verbirgt sich hinter dem Vocoder-Knopf bereits ein selbiger oder ist das für zukünftige Models (z.B. VP-330) reserviert.
     
  4. Ja, dann so:
    :)

    Das wäre dann pro Timbre dynamisch. Und als eine weitere Option könnte man auch Timbre-übergreifend dynamisch anbieten. :cool:
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    der ist bereits drin.
    und wie eben bei MT gezeigt - 4 + 4 Stimmig - es ist so, dass dies ein Vorserienmodell ist.
    Bei den Klassikern gab es 2er Verteilungen 2:6 und 4:4 ..
    Auch das System 1 bekam ja ein Update, da hatte es dann 6 sehr interessante Oszillatormodelle danach.

    Helligkeit LEDs ist übrigens regelbar oder abschaltbar.
     
  6. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor


    ...ähm ja... :oops: "D-u-o-t-i-m-b-r-a-l"


    ...so ist's besser... :cool:




    Schöne Frage! :supi:


    Ich schliesse mich gleich mal an:

    Kann die SD-Karte noch mehr als "nur" Patches abspeichern?
    Speichert sie auch Sequenzen?
    Wie sieht es mit dem Import von Fremdmaterial aus?
     
  7. Ja, mittlerweile wird gerne mal an Features gespart, was sehr schade ist!


    Der R3 hat 8 Stimmen und kann 2 Sounds parallel abfeuern (ist also bi-timbral) - entweder als Split, Layer oder den 2. Sound per Midi auf einem anderen Kanal von einem externen Keyboard angesteuert.

    Falls es unklar sein sollte: die dynamische Stimmverteilung bedeutet, dass ich mit einem der beiden Sounds beliebig viele Stimmen (bis zu 8 ) spielen kann und für den anderen Sound in dem Moment die übrigen (nichtgenutzten) Stimmen verbleiben. Sobald man beim ursprünglichen Sound Tasten loslässt oder zusätzlich Tasten anschlägt, ändern sich die verbleibenden Stimmen des anderen Sounds.
     
  8. Alchemist

    Alchemist In Space

    Hammer Album!


    Umd der neue Roland scheint auch gelungen zu sein. Seit langem wieder mal eim Digitaler, der mein Interesse gewwckt hat. Der wird wohl angenehmer klingen als so mancher Neoanaloge.
     
  9. Wobei, zurück beim System-8: Warum nur duotimbral? Bei 8 Stimmen soll das Teil mindestens 8-fach multitimbral sein. :lol: Meine MPC5000 hat 64 Stimmen und ist 64-fach multitimbral. :mrgreen: Gut, von außen per MIDI "nur" 32-fach multitimbral, der VA-Synth schluckt dafür 3 Sample-Stimmen für eine VA-Stimme (eine VA-Stimme hat 3 OSC's). :P
     
  10. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Jep! :) :cool:



    Ich sage es ja - "...die Kiddies von heute kriegen einfach den Mund nicht voll." :lol:


    "Entfffuldiffung bitte... iff bhauffe ein mufftitimbhales, neueff Syfftem-Afft..."

    :selfhammer:
     
  11. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    ei ei ei...

    also... ich will ja nicht... aber... also als maiden fan der frühen stunde...

    ich fomrulier es mal vorsichtig:

    better than a boot in the bollocks... und besser als der vollmüll mit blaze (the scheiss) bailey...

    und retrospektiv sicher das beste der "schlechten" alben...

    aber in wirklichkeit haben maiden allerspätestens mit fear of the dark den musikalischen löffel an der kasse abgegeben.

    und dass mir da keiner widerspricht - sonst gibst ärger :mrgreen:

    [​IMG]
     
  12. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor


    Ach sei mal nicht so... :lol:

    Hier... als kleine Inspirationsquelle! :)


    [ :cool: :cool: ]
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    so, hier Fragestunde - Video: viewtopic.php?f=17&t=115729&p=1373538#p1373538
    (bzw aktuell: Blog) -> auf YT




    wer nicht dabei war war nicht dabei.
    [​IMG]


    *Übrigens JP08 und Jupiter-Modus gegeneinander probiert - identisch für Meinohrhasen™.
     
  14. SvenSyn

    SvenSyn ...

    Wunderbares Teil. Ich fang schonmal an zu sparen.
     
  15. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    ...ich fasse mal zusammen - für diejenigen, die sich die 40 Minuten Zeit gerade nicht geben können/geben wollen:


    [05]
    Die System-8 Tastatur ist vergleichbar mit dem Jay-Dex-Aye (Kein Aftertouch allerdings).

    [06]
    Gewicht knapp unter 6kg, fühlt sich sehr leicht an für die Grösse. Taster, Schalter und LED-Kränze sind identisch zum System-1, nur die Abstände zueinander sind grösser.

    [08]
    EIgene Detune-Potis, Möglichkeit zu FM-Synthese und FM mit Sync, mit User-Feedback via Display.

    [09]
    Logic-Funktion (X-OR ähnlich), gut für "Krach-Sounds".

    [10]
    Mit den "Variation"-Potis gibt es u.a. Vocal-Synth (Formant-Synthese?) und eine Cowbell (!!)

    [12]
    Was macht Variation beim LFO? Er setzt einen zweiten(!) LFO "obendrauf" - der zweite LFO moduliert den ersten. Die dritte Stellung des Variation-Reglers ist eine Modulation dazwischen, mittels einer komplexeren Wellenform.

    [14]
    Die bisherigen drei Boutiques bleiben weiter regulär erhältlich (Pers. Anmerkung: Da gehen sämtliche Kriterien für zukünftige "Limited Editions" von Roland IMHO gerade flott zum Fenster raus... also auf dieses "Marketing-Tool" würde ich in Zukunft nicht mehr allzuviel Gewicht geben... Wenn die Nachfrage "stark genug" ist, wird aus "Limited" also eine völlig reguläre Edition...)

    [15]
    Die bestehenden Plugouts laufen auf dem System-8, aber nur monophon (wenn ich also alle drei Slots "verbrauche", schaffe ich wohl dennoch einen dreistimmigen Akkord.) Umgekehrt funktionert es (noch) nicht, d.h. Jupiter-Plugout läuft nicht auf System-1 ...was auch zu erwarten war...

    [17]
    Die Frage, ob man mittels Variation an einen zweiten LFO des JX rankäme, muss bisher leider unbeantwortet bleiben.

    [18]
    Man weiss derzeit noch nicht, ob es auch den Jupiter und den Juno dereinst als VST-Plugins geben wird. Ebenso nicht, ob die bisherigen monophonen Plugouts auf dem System-8 polyphon spielbar sein werden.

    [18]
    Man kann beide Plugouts (bzw. vier Slots) gleichzeitig im System-8 benutzen. Keyboard-Split und Layer ist natürlich ebenso möglich; Split-Bereich und MIDI-Kanal lassen sich separat definieren.

    [20]
    Die Grün-Aversion-Beleuchtung ist dimm- und abschaltbar.

    [21]
    Der SD-Card Slot dient einzig der Restore- und Backup-Funktion. (Pers. Anmerkung: Keine Konkurrenz für bisherige NordWave/Sledge/2box-User - freut euch! :D) Ob Firmware-Updates über die Karte oder über USB gehen steht offenbar noch in den Sternen.

    [21]
    Die Stimmenzuweisung ist starr - 4 + 4 ...vier Stimmen oben, vier unten...

    [22]
    Die Treiber für die USB-Anbindung wird erst in ein paar Wochen erhältlich sein; mutmasslich wird es nicht über 2-in/2-out hinaus gehen. Die Anbindung erfolgt über USB 2.0-Standard.

    [23]
    Man kann mehrere USB-Produkte über Roland's eigenen USB-Mixer MX-1 einschleifen - dies ist u.a. der 24-bit/96kHz-Spezifikation geschuldet - ein Investment, um mehrere Sachen einzubinden. Unter Mac/Logic wäre evtl. der Umweg über "Aggregated Devices" möglich; PC-Nutzer könnten sich mit iConnectivity behelfen...

    [26]
    Die eingebauten Sequencer lassen sich über USB miteinander syncen.

    [26]
    Das Keyboard des System-8 hat keinen Aftertouch, geschweige denn *polyphonen* Aftertouch...

    [27]
    Auch der eingebaute System-8 Sequencer orientiert sich am Jay-Dex-Aye.

    [28]
    Mittels Variation lässt sich neben 12/18/24db Hoch- und Tiefpass auch ein Kamm-Filter anwählen.

    [31]
    Bei Filterverläufen treten keine hörbaren Steps zutage. Gute interne Glättung der Parameter.

    [33]
    Der Strassenpreis wird sich auf 1499.- belaufen (...wussten wir ja schon) inklusive zwei Plugouts (!) Erhältlich sein wird er ab Oktober.

    [36]
    Die Plugouts werden standardmässig integriert und nicht kostenpflichtig sein (wer die Hardware kauft, hat Anspruch auf die Jupiter- und Juno-Plugouts). Der Juno kommt anfangs 2017.

    [37]
    Modulation und FX lassen sich im internen Sequencer aufzeichenen (...Hallo, "Motion Sequence"!) :cool:



    ...eine kleine, kostenlose "Serviceleistung"... ;-) :nihao:
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Weil ich hier gerade "die einzelnen Sequenzen" lese: Kann man 2 Spuren mit je 4 Stimmen sequenziellen - also 2 verschiedene Sequenzen gleichzeitig laufen lassen oder waren damit die Motionsequenzen gemeint?
     
  17. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Ich weiß es natürlich auch nicht, aber Mic hat in dem Video links eine Sequenz laufen lassen und rechts mit der Hand dazu gespielt. Von daher würde ich annehmen, dass das eine Funktion pro Split-Seit ist. Das würde natürlich interessant werden, wenn das nicht für Split-Layer geht sondern auch für Double-Layer.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da unser Boot Rom erreicht hat und man mich mittlerweile vom Ruder losgebunden hat, konnte ich mir endlich das Musotalk-Video anschauen.

    Fazit: GAS-Pegel weiter gestiegen. So einen Sequenzer habe ich mir bei meinen VA-Synths immer gewünscht :D
     
  19. PySeq

    PySeq ......

    Der Begriff ist auch ™, oder? :mrgreen:
     
  20. oli

    oli |||||

    Hallo Hairmetal, wow vielen Dank für die Mühe! Und auch an den Moogulator fürs Video :) Grüße
     
  21. PySeq

    PySeq ......

    Zur JD-Xa-Tastatur hieß es hier, die Tasten seien kürzer als Standard, zu kurz.
    Ist das beim System 8 auch so?
     
  22. microbug

    microbug ||||||||

    Es könnte, wenn man es denn entsprechend programmieren würde bzw es die Custom DSPs überhaupt zulassen. Da sind dann halt 2 davon drin und man hat sich die Arbeit mit der dynamischen Stimmenverteilung einfach gespart, nennt sich Gewinnoptimierung. Wird uns wahrscheinlich als Anleihe an den Jupiter-8 verkauft.
     
  23. Aber das Teil ist mit zwei DSPs auch 8-stimmig spielbar. Ich denke es ist nur die Sache der Programmierung. Bzw. auch des Speichers, weil man dann nicht mehr 2, sondern 8 verschiedene Parametersätze im RAM bräuchte. Aber hey, wie viel Speicher belegen solche Parametersätze. Aber gut, selbst dieser Speicher sollte zur Verfügung stehen.
     
  24. microbug

    microbug ||||||||

    Es ist ein wenig komplexer, da es nicht nur mehr RAM auf der Seite des Prozessors braucht, sondern auch das direkt am DSP angeschlossene, schnelle Scratchpad-RAM muß größer sein, und das ist deutlich teurer als normales SRAM, daher wird das gerne so knapp wie möglich gehalten, darf ja nicht zuviel kosten.
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    Tasten: System 8: 13cm, die meisten anderen: 14 cm Länge
    Mal nachgemessen.

    Info: JDXa
    @hairmetal: die Arbeit muss belohnt werden, daher übernommen mit Link hier her. Besten Dank!!
     
  26. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor


    @Moogulator: Es war mir eine Ehre!! :nihao:


    Der Dank gilt meinerseits natürlich dir für diese aufschlussreiche System-8 Demonstration! :supi:
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich hätte gern etwas Zeit gehabt, Audio zu machen, wir haben ja quasi nur angerissen und so, da ginge schon mehr, aber..
    Alle Fragen im Chat wurden beantwortet.
     
  28. Shunt

    Shunt ||||

    Random Arp gibt es nicht, oder?
     
  29. Ihr tut also Tasten Messen? MOX6: >14 cm; Ultranova: ca. 13,7 cm bis zum Gehäuse; Lucina: ca. 13 cm. Ich vermute GAIA hat dieselben Tasten wie Lucina, also auch 13 cm?
     
  30. Ich will ja nicht arändig motzen, aaabbberrrr :school: , wenn das plugout Jupiter 8 aktiviert ist, sollte dieses plug definitiv auch nur deren Parameter haben... und nicht x andere Wellenformen, x andere filtertypen...sonst ist es KEIN Jupiter 8 ...und es ist eh nur wieder eine Namensvergewaltigung von Roland um den Verkauf und den hohen Preis für eine Plastikhupe zu rechtfertigen.

    fairerweise müsste es heißen Jupiter 8 Grundsound mit aktualisierten Erweiterungen...

    Was mir in dem Test fehlte war wie nahe ist er den jetzt an einem Jupiter...?!? DA scheint man irgendwie geblendet von den extra Möglichkeiten zu sein...