Roland TR-626 Problem und Frage

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Oxygène, 29. März 2011.

  1. Oxygène

    Oxygène Tach

    Hallo!

    Habe über das Forum eine Roland TR-626 erstanden. Soweit läuft das Teil, aber ich habe ein kleines Problem:
    Aus dem Main Out und dem Kopfhörerausgang kommt ein Brummen, das bei den Einzelausängen aber nicht zu hören ist. Woran könnte das liegen? Vielleicht am Netzteil?

    Apropos Netzteil: Da die 626 so wie die 505 auch sechs Batterien braucht, frage ich mich, ob die 626 nicht ebenso nur mit Batterien laufen müßte. Meine 626 tut das aber nicht. Ist das normal?

    Danke und Gruß
    O.
     
  2. ich habe auch eine hier, die ich verbastelt habe (läuft auch ohne mods), und da brummt nix.

    welches netzeil hast du denn? das originale?

    nein, sie sollte auch mit batterien laufen.
     
  3. macurious

    macurious Tach

    Würde mich auch interessieren.
    Habe ähnliches bei einem Korg DDD-1. Nur ist es bei mir kein Brummen sondern ein hochfrequentes Pfeifen was aus den Main Outs kommt. Auch hier über die Einzelausgänge alles normal.
    Der DDD-1 hat ja ein internes Netzteil, daher würde es mich wundern wenn es bei deiner 626 am Netzteil liegt sonst würde es doch wahrscheinlich über die Einzelausgänge auch brummen.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    lass mal raten, vom tom flair? sorry, war nur ein spass... :mrgreen:

    auf jedenfall sollte das teil schon mit batterien laufen. zum anderen kann ich nichts sagen, ich glaube das ist durchaus normal, aber ein anderer sollte das mal elektronisch erklären.
     
  5. :lollo:


    hehe you saved my day lol
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vermutlich das hier von dns: viewtopic.php?f=5&t=55321#p571931
     
  7. tom f

    tom f Moderator

    soundwave & erkan ...

    ihr SPITZBUBEN
    :toetensen: :snorre: :ateam: :gun: :politisch: :aerger: :gaynau:
     

  8. da sagt noch einer die österreicher wären ein humorloses volk ;-)

    zum thread.

    ich hatte vor jahren mal kurzzeitig eine mc 303. die kein o.g. roland netzteil dabei hatte. obwohl die werte gleich mit dem originalen waren, und das netzteil i.o. gab's damit immer probleme (rauschen am kopförer out). hab dann ein originales nachgekauft, und es lief alles rund.
     
  9. Oxygène

    Oxygène Tach

    Hallo miteinander! ;-)

    Wer ist denn bitte Tom Flair? Muß ich den kennen? :? :mrgreen:

    Zur TR-626:
    Nein, ich habe nicht das originale Netzteil, sondern drei verschiedene andere ausprobiert, eins von der SH-101. Alle haben aber höhere mA-Werte aufgedruckt, also 300mA aufwärts.
    Komisch ist noch das: Wenn ich an diesen Netzteilen 9V einschalte, leuchtet an der 626 die Start/Stop-LED durchgehend. Das sollte sie aber wohl nicht, oder?
    Brummen tut sie aber mit allen Netzteilen.
    Die Batterien sind ganz frisch, allerdings billige von einer Supermarktmarke. Vielleicht sind die nicht ausreichend.

    Wo könnte man denn ein Netzteil herkriegen, das dem Original am nächsten kommt?

    Danke und Gruß
    O.

    PS:
    Nicht daß es Mißverständnisse gibt: Mit dem Verkäufer bin ich sehr zufrieden.
     
  10. tom f

    tom f Moderator


    der tomflair ist ein ganz ein fieser sack...

    bzgl der batterien: das ist schnuppe ob "teuer" oder "billig" da hast du entweder korrodierte kontraktfedern, na kalte lötstelle oder gar ein abgetrennstes kabel... einfach mal aufschrauben und kontrollieren

    cheers
     
  11. dns

    dns Tach

    oohh, tonilein, musse aum arm???

    ganz genau die, du lutschbirne! :lol:

    gehts dir jetzt besser, nachdem du mir hier noch ein bisschen ans bein pisst?

    geh aufn flohmarkt, evtl findest du da ja einen, der dir so ne kiste fürn appel und ei gibt.

    wie kommst du darauf, daß ich dir das ding für die hälfte vom aufgerufen kurs gebe?

    wenn man dann mal ne kleine anspielung macht, die ja schließlich bei dir angekommen ist, musst du direkt auf die kacke hauen und hier PNs posten.

    :fawk:

    musst nicht traurig oder gar böse sein, ok?

    oxygene und ich werden die sache schon klären.



    gruß
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich darf doch wohl selbst darüber entscheiden was ich mit Texten mache, die ICH dir geschrieben habe. Ansonsten no comment, der Link erklärt alles.
     
  13. Oxygène

    Oxygène Tach

    @ tomfliair

    :shock:
    Offenbar war ich zum Zeitpunkt der Fragestellung, wer tomflair sei, mit Blindheit gestraft, und die Antwort lag doch direkt vor mir auf dem Schirm. :mrgreen:
    Vielleicht hat mich aber auch Dein kultiges Profilbild in meiner Wahrnehmung Deines Nicks beeinflußt... :shock:

    Wie dem auch sei, bei der TR-626 und den Batterien ist es so: Ich glaube eigentlich nicht, daß sie keinen (oder schlechten) Kontakt haben, weil der Speicherinhalt und z.B. meine veränderten Einstellungen (Tastaturbelegung etc.) auch ohne Netzteil gehalten werden. In meiner 505 sind elitärere Batterien drin. Ich werde es also mal mit so einer Marke probieren.


    @ dns

    Ja, das klären wir. :D
     
  14. Oxygène

    Oxygène Tach

    Hallo nochmals!

    Also, es lag doch nicht an den Batterien. Ich habe die 626 mit denen aus der 505 getestet und umekehrt. Das Verhalten war unverändert.
    Dann habe ich die 505 mit dem Netzteil getestet, das ich auch an der 626 hatte, und siehe da: Die 505 brummt auch! Das bedeutet also, daß das Brummen nicht an der 626 liegt, sondern am Netzteil. :idea:
    Ich werde also mal das passende Boss-Netzteil besorgen.
    Außerdem habe ich die 626 aufgeschraubt. Da hängen tatsächlich zwei Kabel in der Gegend rum, ein gelbes und ein schwarzes. Ich habe aber keine Ahnung, wo die hingehören. Am Batteriefach sind nämlich schon zwei andere Kabel, ein gelbes und ein rotes, angebracht, die auf die Platine führen. :?
    Weiß zufällig jemand, zu was die Kabel gut sind?

    Danke und Gruß
    O.
     
  15. Oxygène

    Oxygène Tach

    Und schon wieder ich! ;-)

    Problem ist behoben! Mit dem Boss-Netzteil, das ich seit heute habe, läuft die TR-626 ohne Probleme, von Brummen keine Spur mehr. :D

    Danke an alle für Eure Tipps! :nihao:

    Gruß
    O.
     
  16. tom f

    tom f Moderator


    na dann viel spass - jetzt fehlen noch die anderen tr-kisten :)
    die 626 fällt dann unter "einstiegsdroge"

    lol
     
  17. Knalle

    Knalle Tach

    Hallo Zusammen

    hab seit langen mal wieder meine 626 angeschlossen.
    Soweit alles gut, ausser daß alles, was ich in die Pattern B;E;F speichere, nach jedem mal ausschalten wieder gelöscht ist.
    Auch alle Midi Sync Einstellungen werden nicht gespeichert.
    Ich nutze das ein externes Netzteil, Batterien sind keine im Fach.
    Als ich sie zuletzt (vor 2-3 Jahren in Betrieb hatte, gab es keine Probleme mit dem speichern.

    Hat jemand Erfahrung damit? Gibt es noch eine kleine interne Knopfzelle o.ä. für den Speicher?

    LG und vielen Dank schonmal
     
  18. motone

    motone eingearbeitet

    Hallo Knalle,

    die Batterien müssen drin sein, damit die 626 den Speicherinhalt nach dem Ausschalten und Trennen vom Stromnetz behält. Es gibt keine interne Speicherbatterie.
     
  19. ACA

    ACA bin angekommen

  20. motone

    motone eingearbeitet

    Anhänge:

  21. ACA

    ACA bin angekommen

    Komisch. Vielleicht gibt es zwei Versionen.

    Ich mag mich erinnern das bei meiner der Speicher erhalten bleibt und das eben ohne Batterien.

    Und eben bei Polynominal sieht mal auf dem einen Bild auch die Knopfbatterie.
     
  22. motone

    motone eingearbeitet

    Laut Service-Manual gibt es tatsächlich eine interne Batterie, aber die scheint nicht zum Erhalt des Patternspeichers da zu sein.
     
  23. ACA

    ACA bin angekommen

    Habe meine 626 nicht in der Nähe und kann das mit dem Speicher nicht testen. Vielleicht erinnere ich mich auch falsch.
     
  24. MrAdmiral

    MrAdmiral bin angekommen

    Ich denke die ist zur Speicherung der Midibelegung da.....
     
  25. Knalle

    Knalle Tach

    vielen Dank schon mal für eure Antworten.
    Also ich kann mich gut erinnern, daß ich vor ein paar Jahren als ich die 626 regelmäßig benutzt habe, die User Pattern Bank gespeichert wurde, obwohl die Kiste ausschließlich mit Netzstecker betrieben wurde. Sprich nach dem Einschalten hatte ich den gleichen Stand wie vorher. Mittlerweile ist es so, daß nichts mehr gespeichert wird wenn das Teil vom Netz genommen wird.

    Habe die 626 auch schon geöffnet und nachgesehen. Auf der Platine links unten habe ich dann so eine Batterie entdeckt.
    https://syntaur.com/Items/4311.html
    Frage mich nun, ob das die Batterie ist, die auch für den Pattern Speicher verantwortlich ist?? :?
    Hat jemand denn damit schon mal zu tun gehabt?
     
  26. waveformer

    waveformer Tach

    Hab mal meine aufgeschraubt und nachgemessen: 1,3V.
    Werde jetzt mal ne neue reinlöten.

    http://www.reichelt.de/CR-2032P-H/3...ARTICLE=24492&artnr=CR+2032P-H&SEARCH=CR+2032

    Bei Geräten mit genug platz bekommt man auch die größeren 2450 rein. Die haben 560mAh anstatt der 230mAh bei der 2032.
    Aber den gleichen Pinabstand. Werden wohl ein paar Jahre länger halten.

    http://www.reichelt.de/index.html?ACTION=3;ARTICLE=24491;SEARCH=CR 2450P-H

    Aber sehe grade bei der 626 müssten wohl die Bauteile unter der Batterie abgeklebt werden um die 2450 einzubauen.
     
  27. waveformer

    waveformer Tach

    So da heute so gutes Wetter ist:
    Zuerst die beiden Drehknöpfe für Tempo und Volume abziehen.
    Danach die 7 Gehäuseschrauben lösen. 3 silberne vorne und 4 schwarze hinten.
    Stecker von den Batterien am Mainboard abziehen.
    Die zwei schrauben vom "trig." Board lösen den Stecker abziehen und das Board ausbauen.
    Die Schrauben vom Mainboard lösen.
    Das Mainboard nach vorne Rausziehen. Geht etwas schwer. Die 3 Stecker zum Switchboard abziehen.
    Das Mainboard umdrehen und die Batterie auslöten.
    Die 2032 und 2450 sind nicht Pinkompatibel mit der alten. Mit ein wenig biegen geht's aber. Der Einbau eines Batteriehalters ist nicht möglich !
    Ich habe bei der 2450 den unteren rechten Pin abgeschnitten, da die neuen ja 2 Pins am Pluspol haben.
    Passt dann auch ohne Bauteile abkleben. Habe aber den kmpl. Pluspol der Batterie abgeklebt damit der nicht mit dieser Abschirmfolie in Berührung kommt.
    Beim zusammenbauen darauf achten das die Schraube unter diesem Kupferband von den Gehäuseschrauben gehalten wird, ich musste das Teil nochmal aufschrauben. :selfhammer:
     
  28. waveformer

    waveformer Tach

    So grade mal ein Pattern programmiert, die User Pattern werden gehalten auch ohne eingelegte Batterien.
     
  29. waveformer

    waveformer Tach

    So grade mal die zweite 626 aufgeschraubt 3,2 Volt OK.

    Hinweis: Beim Batterietausch wird der Userspeicher kompl. gelöscht !!!

    Bei der 2ten 626 ist mir noch aufgefallen: Kupferband ist in dieser 626 gar nicht vorhanden !?!
    Also ich meinte die Schraube unter dem Batteriefach.
     

Diese Seite empfehlen