Roli Blocks

Dieses Thema im Forum "Controller, Kabel, MIDI / CV" wurde erstellt von Lauflicht, 1. November 2016.

  1. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

  2. Jens Groh

    Jens Groh ...

    Wow! Ein Tablet mit 0,000225 Megapixel!
     
  3. haebbmaster

    haebbmaster Lötknecht

    Entweder die Webseite ist ultracool und ich bin zu altbacken um sie zu verstehen, oder da müsste der Webmaster nochmal drüberschauen ...
     
  4. Fr@nk

    Fr@nk ||

    Das gehört heute so ...
     
  5. notreallydubstep

    notreallydubstep kein dubstep, wirklich nicht

    Ich weiss ja nicht. Hab mir heute Nacht noch einiges an Videos zu dem Thema reingezogen, inklusive der Website (der Store ist mitunter das, was es am besten erklärt: https://eu.store.roli.com/collections/blocks , der Rest sieht halb nach Lorem Ipsum, halb nach Grafiker-Autismus aus, abgesehen davon lädt die Seite saulangsam und crasht mit etwas Provokation tatsächlich sowohl Safari als auch Firefox, lediglich Chrome macht keine Probleme.)

    Ich weiss nicht. Das Konzept ist saugeil, aber diese Apple-only Sache (selbst testen kann man das Zeug "nur" in ausgewählten Applestores) kackt da etwas rein. Wenn das Interface irgendwann über die App hinaus agieren kann, bzw. auf der Lightblock-Technik ein "richtiger" Controller (gerne auch grösser) entsteht, sehe ich hier einen Durchbruch der (von ihnen 5D-Touch genannten) Technik.

    Aufm Papier ist das schon beeindruckend und erinnert an den von mir immer noch gern verwendeten GeoSynth aufm iPad, nur halt wirklich haptisch. Darauf sollte man definitiv aufbauen. So allerdings bleibt's vorerst teures Apfelspielzeug, aber die Seaboards waren ja auch drei Jahre Jordan-Rudess-und-Kumpels-only, bis das Rise langsam seinen Weg in die freie Wildbahn fand... und einen Lightpad-Block in Launchpad-Grösse mit den Funktionen und anständigem Empfänger für die DAW...

    Wobei, ich sehe gerade, man kann die Teile auch zusammenschieben und so grössere Pads in allen Formen bauen, sofern man will. Also hängt's tatsächlich nur noch davon ab, was auf der Gegenseite läuft und wie die Konnektivität zu "ernsthaftem" ist... solange da nur ne App vorhanden ist, nein danke...
     
  6. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Webseite funktioniert heute besser als gestern... ;-)
     
  7. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Heut geht nix und gestern ging noch weniger?

    Ich sehe da nur eine Fernbedienung für den Fernseher für 100 Euro.
     
  8. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Versuch mal zu scrollen, dauert dann immer ein paar Sekunden. Gestern funktionierte die Navigation oben nicht, daher habe ich oben direkt die richtige Einstiegsseite gepostet. Schon albern solche Bugs.
     
  9. notreallydubstep

    notreallydubstep kein dubstep, wirklich nicht

    Das Teil ist auch in Flash oder artverwandtem programmiert, also völliger Webmaster-Autismus. Keine Ahnung, das einzige was funktioniert ist der Store...
     
  10. mysputnik

    mysputnik relaxed!

    Das funktioniert doch bestens! Ich habs mir gerade auf dem iPhone angesehen. Die Seite fluppt hier 1A.

    Finde das Design sehr gelungen und stylish. Brauche zu ich die Blocs aber trotzdem nicht. Touchcontroller für ein Gerät mit Touchscreen finde ich auch redundant!


    mobil gesendet
     
  11. haebbmaster

    haebbmaster Lötknecht

    Offensichtlich ist der Webmaster zwischendurch mal vom Sofa aufgestanden und hat die Seite gerichtet. Die sieht jetzt wirklich gut aus (Wenn man auf diese selbstbewegenden Seiten mit Schwupp-Schwupp-Blinkerkram steht, daber das ist ja wohl modern bei den jungen Leuten heutzutage ...)
     
  12. mnb

    mnb -

    weiss nicht so recht... etwas klein,
    echte druckempfindlichkeit, oder doch nur kapazitives messen der auflageflaeche?
    wie gut werden einzelne touch-punkte aufgeloest?
    und drahtlos mag ich auch nicht so.
     
  13. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Naja, letztlich ist das doch ne Böhm-Heimorgel für die Smartphone-Generation: Aufrufen vorgefertigter Phrasen. Der Eigenleistungsquotient liegt da doch irgendwo bei der dritten Stelle hintern Komma.

    Ich mein: es ist kaufmännisch schlau. Man verkauft den ganzen total degentrifizierend Jungmenschen, die ihre iPhone-Chrom,Cadmium,Quecksilber-Giftschleuder in der von ostwestfälischen Jungfrauen mundgehäkelten Jutetasche rumtragen, dass sie super kreativ sind ("weißt Du, ich hab ja immer schon was mit Medien und so gemacht, und jetzt produziere ich noch mit einem Typen aus New York zusammen Sound" (dass der Typ in Bad Oldesloe sitzt, verrät er lieber nicht)).

    Man muss das Geld von denen nehmen, die es auch ausgeben wollen.

    (Bei sowas muss ich immer an die Band Rainbirds denken, bei der Peter Weihe alle Gitarre eingespielt hat, und dann wurde vom Marketing (Herrn J. Rakete) ein südamerikanischer Gitarrist gesucht, der als Asylant hier lebt, und - man glaubt es kaum - tatsächlich gefunden, weil mit dieser Herzschmerzstory die durchschnittliche Deutsch-Sozialkunde-Lehramtskandidatin endgültig vom Kauf der Platte überzeugt wird).