Router abschließen, sonst 100€!

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Moogulator, 12. Mai 2010.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    http://www.tagesschau.de/multimedia/vid ... _res-.html

    Jetzt ists klar: Abmahnen kann heute ja nicht mehr als 100€ kosten. Aber wer seine Nachbarn mitsurfen lässt zahlt dies, wenn der Mist gemacht hat.

    Netzstörungen heute in DEien. Der Deniç ist Schuld. Wir werden alle sterben. Aber soviel zu Abmahn und Saugerechten heute.
     
  2. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Und wieder haben wir etwas gefunden über dem die schützende Hand des wohlmeinenden Staates noch nicht schwebte.


    Gimme more Mr.Government,ich habe immer noch meinen eigenen Willen.Brich mich endlich verdammt.
     
  3. Mach mich kaputt !
     
  4. Wird schön langsam zeit für die kollektive Nutzung von Tor. :fawk:
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Dann wird alles bestimmt noch schneller.
     
  6. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Und wenn ich meinen Wagen nicht abschließe, dieser von jemandem gestohlen wird und dann jemanden verletzt, bekomme ich demnächst dafür auch die Strafe...
     
  7. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Rechte ergeben Pflichten. Das alte Problem.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nein, die Versicherung zahlt halt nicht.
     
  9. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das langt schon, wenn das Auto nicht ordnungsgemäß abgeschlossen wird. Das erfüllt bereits den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit (wegen grober Fahrlässigkeit) und die kostet so schon € 15,00!
    Wenn damit sogar dann noch ein Unfall passiert, weil jemand z. B. deine Handbremse gelöst hat, bist du als Halter immer dafür haftbar, die Versicherung zahlt natürlich auch nicht.
     
  10. BBC

    BBC aktiviert

    wer weiß wie das Gericht urteilen würde, wenn man NICHT nachweisen kann, dass man das zeug nicht hochgeladen hat. Der verurteilte Typ konnte das ja eindeutig. Ich würde mich daher nicht darauf verlassen, dass es in einem solchem Fall bei der Abmahngebühr bleibt. Urteile sind immer mit Vorsicht zu geniessen, da immer einzelfallbezogen.
     
  11. Alles was das macht ist einen Keil zwischen die Menschen zu treiben wo die Möglichkeit bestünde das die Gesellschaft näher zusammenwächst. Absurd.
    Was wäre nicht alles möglich gewesen wenn die alle Ports und ein Subnetz bereitstellen würden wies früher gedacht war... Klar krig ich das mit der "Businessleitung", für den 5-10 fachen Preis, zum kotzen sowas :mad:
     
  12. Erwartest Du jetzt noch ein transparentes Class-C-LAN und einen symmetrischen Uplink für Deine 30 Tacken im Monat ? ;-)

    @Topic: Ich denke, im aktuellen Fall geht es nicht um die idealistische Freigabe und "WLAN für alle". Viele Privatleute klemmen die Box an und verschwenden keinen Gedanken daran, dass die bunte Internet-Welt auch diverse Risiken birgt. Beim Router mal ein ordentliches Admin-Passwort + Passphrase einzutragen, ist nun wirklich kein Akt und indessen bei einigen Geräten sogar voreingestellt. Wer das unterlässt, dem sind seine privaten Daten auch keinen Pfifferling Wert, ganz zu schweigen von den erwähnten Missbrauchsmöglichkeiten. Mit fahrlässig offenen WLANs bei Ärzten, Anwälten etc. hört der Spass imo dann völlig auf...
     
  13. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Den Keil treiben die Menschen hier aber selbst, nicht Richter, Gesetze oder Regierung. Zwei Parteien streiten sich, die dafür geschaffene Instanz sagt wie es allgemein gültig sein sollte und fertig ist. Was anderes sehe ich hier nicht. Neue Regeln, wo sie nötig sind, weil ja darüber gestritten werden musste. Wenn wir alle keinen Grund zu Streiten hätten bräuchten wir auch keine "Obrigkeit" und Gesetze. Aber dieses Ideal ist nun mal nicht die Wirklichkeit.
     
  14. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    Marv, du bist doch da Experte - habe bisher WLAN abgeschaltet gehabt, aber im Hinblick auf den iPad ist es jetzt an.

    Welche Einstellungen sollte man denn treffen?
     
  15. Jein, das sollte Aufgabe des Vermieters sein. -> siehe Japan, Südkorea etc...

    Wenn dass so ist dann ist die Regierung der Hammer und der Keil die Gerichte. So einfach ist es aber nicht, sind auch alles nur Menschen. Klar sind Regeln notwendig nur die dürfen nicht diskriminierend sein.
    Sind ja schon genug Beispiele genannt worden, aber hier mal ein anderes..

    Nehmen wir mal an du besitzt ein Haus mit einem großem nicht umzeunten Grundstück. Auf dem Grundstück steht eine Scheune mit Stromanschluss die du schon seit Jahren nicht benutzt. Dann kommt so ein Kiffer daher und baut in deiner scheune Gras an... Würde es einen Unterschied machen wenn du einen Zaun hättest?
    Verrücktes Beispiel, aber ist so. Es geht eher um einen Zaun, nicht eine Mauer.

    PS: Gibt es mehr Leute die gras anbauen oder mehr die warez verteilen? :gay:
     
  16. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Verschlüsselung mit mindestens WPA und langem Kennwort aktivieren. WPA ist zwar prinzipiell gebrochen, aber mit Kennwörtern >8 Zeichen ist der Zeitaufwand zum Knacken zu hoch. WEP ist zu meiden, da in wenigen Minuten geknackt.
     
  17. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    Ach, dann habe ich das ja richtig gemacht, habe WAP/Wap2 (oder so) aktiviert und ein schönes Passwort mit Buchstaben und Zahlen. Das reicht dann? Ich habe gerade noch das WLAN in der tiefen Nacht und während der Arbeitszeit ausgeschaltet (geht über Adminkonsole).

    Meinste das reicht dann um die 100 € zu sparen

    Will ja Moses P. kein Geld geben müssen :rofl:
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Naja, ein geschütztes WLAN ist natürlich auch nicht unknackbar. Es ist nur sowas wie ein Türschloss auch. Ein kommense immer. Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir symbolische Blockaden einbauen. Es gibt Länder, wo man Türen offen lässt. Und es gibt auch Länder, wo das dicke Panzerschloss hinkommt.
     
  19. Mach das Passwort richtig schoen lang und durcheinander (also kein echtes "Wort"), kannst es ja an Deinen Rechnern jeweils speichern und musst es nicht immer eintippen. "Reichen" gegen die Abmahnung duerfte eigentlich alles, was irgendeinen halbwegs wirksamen Zugangsschutz darstellt, also bestimmt WPA oder WPA2, es sei denn, Du laesst das Passwort leer oder auf der Voreinstellung des Routers stehen. Schreibt Dir keiner vor, wie gut Dein Tuerschloss sein muss, Du musst nur eins haben.
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wer nicht zu viele Personen berücksichtigen muss, könnte den WLAN Kram ja auch einfach manuell abschalten beim Ins-Bett-gehen. Weniger Strahlung und weniger Gefahr und spart auch noch 10-20Watt Strom oder so. Das ist fast so viel wie ein kleines Steak. Wenn alle drin sind und angemeldet sind, kannst du auch eine Namenssperre machen. Dann kann sich kein anderer als die bekannten Namen da einloggen. Natürlich kann man das auch umgehen, aber auch das ist eine Maßnahme. Rechtlich hat Roadrunner es gesagt. Schloß dran reicht. Egal was. Gibtst du mir Steine, geb ich dir Sand.
     
  21. Password Generator

    Schön kryptisch und lang, kostet nix ;-) und es geht ja hier nicht um ein Netzwerk-PW, dass man ständig benötigt. Auf die meisten Clients bekommt man das ja auch elektronisch drauf (USB-Stick, SMS,...).
     
  22. Neo

    Neo aktiviert

    Nicht nur das, wenn ich meinen Wagen nicht abschließe ist das schon strafbar. Wissen die wenigsten, stimmt aber.
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    Achso, du meinst ein wenig wie Rauchzwang für Nichtraucher. Etwas zu sehr über die Sache hinaus? Tja, wir sind ein Regelvolk. Findest du in den meisten Dembürokratien dieser Erde. Mal niedlich-absurd, mal bürokratisch.
     
  24. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Ja, das reicht. Für WPA mit langem Kennwort braucht man auf aktuellen Rechnern immer noch mehrere Tage, um das Kennwort zu knacken.
     

Diese Seite empfehlen