RS290: fragen / speziell zu Samplermodus

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Anonymous, 13. August 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich sollte mal ein paar sachen genauer wissen bezüglich des RS290


    1. mir ist nicht klar wielange die längste samplingzeit ist in ner auflösung wo man keine oder wenigstens nicht deutlich merkbare Klangeinbussen hat.
    Geht da mehr als 8-10 Sekunden länge ?
    ( es geht um ganze Grooves bzw. tracks ab schallplatte )


    2. Samplingzeit einstellen:
    verstehe ich das richtig dass man die samplelänge über die bittiefe und samplingrate einstellt ?
    die frage ist jetzt aber ob man da ne Samplingzeit angezeigt bekommt im display?

    3. pitchen:
    wenn man am CV Recorder pitcht verstellt man einfach die samplingrate/länge.
    Ich nehme an das ist beim AS gleich ( vom text her erschien es mir anders)
    Die frage ist bis wie schnell bzw. eben kurz der pitchen kann.
    Beispiel: am CV REcorder ist die kleinste samplelänge 4sekunden.
    D.h. samples mit ner länge von 5sekunden kann ich kaum hochpicthen.
    Müsste am RS290 eigentlich gehen oder ?
    D.h. kann ich auch kurze smaples hochpitchen ?


    4. Ohh, mit das wichtigste:
    Der Samplespeicher wird wohl flüchtig sein oder ?
    naja, frage erübrigt sich wahrscheinlich




    wäre nett etwas berichtet zu bekommen,
    hab nicht das Geld für fehlkäufe.
    Bedinungsanleitu8ng hab ich gelesen. hab etwas mühe damit
     
  2. Ilanode

    Ilanode Tach

    Bits und Freq werden angezeigt ebenso die dazugehörige max. Samplingzeit (16bit und 46,9kHz = 5,6 Sek. geht runter bis 26,8 Sek.).

    Die maximale Länge, ja, aber Du kannst die Länge natürlich beliebig Verkürzen. die Einstellung (Bit und Freq) wird im Display angezeigt.

    Verstehe ich nicht, kurze Samples werden beim hochpitchen kürzer, wie Du schon geschrieben hast.

    Ja!
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Beim Modcan CV Recorder ist die kürzeste mögliche länge 4 Sekunden,
    aber so ab 5-6 Sekunden beginnt die Audioqualität merklich abzunehmen.
    D.h defakto kann ich nicht wirklich hochpitchen


    Jetzt ist also die fRage wioe kurze sampels der RS290 kann.
    Da er im Delaymodus ja sehr kurz kann nehme ich an er kann auch als sampler kurz.
    Ums konkret zu8 machen:
    wenn cih nun ein 1sekundne sample habe, dann kann ich das noch richtig stark hochpitchen ?



    Ja, deisen -angaben zufolge rechne ich mit ca. 10 sekunden guter samplingqualität.
    Ich sollte inetwa 16sekunden haben damits wirklich cool ist, ist aslo die frage wie es im bereich von so 12-16 sekunden aussieht mit der samplingfrequenz.?




    oben schrteibst du dass auch die länge in sekunden angezeigt wird, hier nicht.
    Die müsste ich sehen. Wobei ok, kann man sich vuileleicht dran gewöhnen.
    merci für die mühe.


    Ich denke ich muss das Teil eh haben. Ich hab ja keine alternative.
    Falls phaedra auch mitliest wären ein paar worte auch nett.
    Ist eben doch recht viel geld, speziell wenn man bedenkt dass es grad mal ein modul gibt.


    Der bereich wo das RS290 als millisekundendelay und noch kürzer fungiert interessiert mich auch brennnend.
    im G2 hatte ich sehr gute ergebnisse mit delays im bereich von 0,01sekunden bis ca. 0,25 sekunden
     
  4. Ilanode

    Ilanode Tach

    10 Sek. = 26kHz

    Es wird nur die max. Samplingzeit für die gewählte Freq angezeigt.
     

Diese Seite empfehlen