RT auf deutsch

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Anonymous, 7. November 2014.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

  2. Jörg

    Jörg |

    Auf der Seite "über uns" schreiben sie:
    Also so eine Art "Truther"-Website, finanziert vom russischen Staat, laut "Reporter ohne Grenzen" ein entschiedener Gegner der Pressefreiheit.
    https://www.reporter-ohne-grenzen.de/russland/

    Ich würde die Finger davon lassen.

    Ich weiß schon was da gleich für Antworten kommen - geschenkt.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Thread war doch ein Honeypot extra für Dich ausgelegt. ;-)

    Unabhängig davon wie es in Russland bestellt ist oder nicht, sind die "Reporter ohne Grenzen" eine mehr als umstrittene Organisation.
    und mit Sicherheit keinerlei Referenz.
    Allein daß die sich nicht schämen auf dem schönen Namen der Ärzte ohne Grenzen trittbrettzufahren sagt schon zuviel.
    Lies einfach den WP Eintrag dazu - Was immer die sagen, geschenkt.
    Bzw, ja dann fast schon eine Empfehlung wenn die sich bemühen sich dagegen zu positionieren...

    Das Problem ist doch, daß sowas wie RT deutsch überhaupt eine Nische ausfüllen kann.
    Ich bin eigentlich gar kein Fan von RT, insbesondere waren die mir immer viel zu US lastig.
    Und auch vomn Stil zu US-mässig, wenn auch erträglicher als FOX.


    Aber mal eine Mainstream Newssite zu sehen auf der nicht unzulässig gegen die GDL und Weselsky regelrecht gehetzt wird,
    ist doch schon Wohltat für sich. Oder?

    Mit der Presse hier ist jedenfalls auch so einges nicht in Ordnung. Bzw eigentlich gar nichts mehr in Ordnung.
    Da ist jedes Medium das Nachrichten bringt die sonst unter den Tisch fallen, wie die Demo von 130.000 eben in Belgien,
    doch fast schon automatisch eine Bereicherung... Oder nicht?

    Mir scheint da hat jemand unterschwellig etwas gegen Pressefreiheit... oder Angst davor...
     
  4. Snitch

    Snitch Tach

    meiner Meinung nach vollkommen überflüssig. Wir haben doch hierzulande bereits diverse alternative Pseudonachrichtenseiten. Wie z.b. Deutsche Wirtschaftsnachrichten das furchtbare Compact-Magazin oder meinetwegen auch so Spinner wie Jebsen (KenFM) und Co.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich fänds ja interessant zu wissen wo sich Leute die sich davon bedroht fühlen so informieren... :floet:

    Ich les eigentlich hauptsächlich Heise und was Fefe so rauspickt, ab und zu noch zur Übersicht ein paar Blogs
    die weniger tagesaktuell sind, und teils Spezialthemen aufgreifen wie IOT, das reicht mir.
     
  6. darsho

    darsho verkanntes Genie

  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    SpOn hatte ich in meiner Aufzählung verdrängt, schau ich mehrmahls drauf, wenn mein Blutdruck es zulässt
    Augstein jr les ich aber nicht mehr, den empfinde ich als dümmlich, meistens verfehlt er das Thema in meinen Augen.
    Ausserdem finde ich daß er am Niedergang des SPiegels mit Schuld trägt.

    Aber zum Streik - das sind doch ganz neue Töne, es wurde ganz schön gegen den Mann geschossen
    inklusive -zwischen den Zeilen- die Leute aufgehetzt sein Büro zu telefonterrorisieren, ect

    Worum es bei dem Streik geht wurde dagegen oft gar nicht erwähnt.

    Heise/TP hat eigentlich wenig Agenda, dh einzelne Autoren da zT schon aber das gleicht sich ganz gut aus
    dafür ist es zT unprofessionell, die Qualität schwankt stark
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Worum es mir aber auch geht ist, daß einfach Informationen fehlen, zu den Riesendemos in der EU
    kam wenig, oft gar nichts. (Dafür kommt dann wenn 150 Leute in Moskau demonstrieren
    wo dann aus teils Rechtsradikalen dann Regimegegner werden und ähnliches.)


    Da könnte RT ein bischen das Stöckchen höher halten, so daß zumindest berichtet wird.
    Das erhoffe ich mir jedenfalls.
    Ist ja kein Zufall daß die in den US doch recht erfolgreich geworden sind.
     
  9. Jörg

    Jörg |

    Zu viel der Ehre, Kollege! ;-)

    Ich wüsste gar nicht wo ich da anfangen soll.

    Aber RT hat für mich ungefähr den Nachrichtenwert von Fox News, ich kann das einfach nicht ernst nehmen.
    Was die Reporter ohne Grenzen angeht werde ich mich mal schlau machen. Man lernt ja immer noch dazu.

    (Edit: habe den Wikipedia-Artikel gelesen, klingt jetzt für mich nicht sooo dramatisch.)
     
  10. Zolo

    Zolo Tach

    Bei Deutsche Wirtschaftsnachrichten gebe ich dir recht. Da habe ich schon oft was gelesen was sich als falsch herausstellte.
    Bei den anderen ist mir das noch nicht aufgefallen. Kannst du konkrete Beispiele nennen oder gehts mehr um Vorurteile ?

    Ansonsten kann man ja beispielsweise Spiegelonline usw. mittlerweile echt in der Pfeife rauchen. Hat langsam das Bildzeitungsniveau der 80er erreicht.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie gesagt ist mir RT u.a. auch zu amerikansich aufgemacht, und zu US lastig von den Themen,
    trotzdem gibt's etliches an Themen die anderswo zu kurz kommen.
    Der Vergleich mit FOX hinkt aber arg in so fern als weniger TrivialScheiß und weniger Hetze drin vorkommen.

    Naja, merh als drauf hinweisen daß es das gibt wollt ich auch nicht.
    Ob ich da öfter draufklicke wird ganz drauf ankommen wie sich das entwickelt.

    Eher schau ich mal bei RIA Novosti rein, aber auch selten.
    Die sind ein bischen wie die NZZ früher war, recht gediegen.
     
  12. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Es gab eine Petition, die sich direkt an Putin richtete, man möge doch bitte über eine deutsche Version von RT nachdenken. Das war in erster Linie wegen der Russland-Hetze bei der Berichterstattung über die Ukraine-Krise.

    Die hiesige Presse hat derzeit ihre Mühen mit der Glaubwürdigkeit:
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/m ... 42833.html
    Da wird jede Alternative dankbar angenommen, selbst wenn dort ebenfalls Unsinn steht.
     
  13. Der Spiegel ist schon immer die BILD-Zeitung der Deutsch-und-Sozialkunde-Lehrer gewesen.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ganz so ein Boulevardkrawallblatt wie heute war er aber nicht.

    Es fing wahrscheinlich damit an als sie irgendwann in den 90gern Farbdruck eingeführt hatten...
     
  15. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Nuja, SpOn != Spiegel.
    Das sind völlig verschiedene Redaktionen. Die Onliner verdienen weniger als die Hälfte (oder sind noch mieser bezahlte freie).
    You get what you pay for.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sollen doch (oder wurden schon?) zusammengelegt werden, zumindest die Ressortleitungen.

    Naja, der Print-Spiegel war jedenfalls ebenfalls für die Tonne als ich das letzte mal reinschaute.
    Hab den früher regelmässig gekauft. :selfhammer:
     
  17. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Gekauft hab ich den nie. Lag stets frisch im Bohemian Café aus. Ich las meist lieber die Tempo, die lag dort ebenfalls rum. Freilich wegen Maxim Billers Kolumne.
    Gosh, ist das lange her. :opa:
     
  18. Siticritix

    Siticritix Tach

  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kommen jetzt die ganz einfachen Antworten?

    Ich meine, auch wenn deren Kritik, zumindest die an den Medien, teils wichtig/richtig sind,
    sind Ulfkotte und Hermann und Ko(pp) auch nicht gerade das was ich als Lektüre empfehlen würde...
     
  20. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Ulfkotte brachte vor rund 10 Jahren ein Buch: "Der Krieg in unseren Städten". Was er da prophezeite, tritt nun langsam ein (Hamburg, Celle, Köln, ect.).
    Ich glaube nicht, dass er nur Blödsinn faselt. Betonung auf "nur". Aber das gilt für alle, die mit ihrer Schreibe Geld verdienen wollen.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nein, sicher nicht, ich sag ja daß einiges sicher richtig und wichtig ist.
    Ich hab damit auch kein Problem, es ist nur teils schwierig daß solche Leute
    oft auch randständige und angreifbare Positionen vertreten, was es dann schwer macht das den Leuten mit Scheuklappen mal nahezulegen.
    Viele können einfach nicht eine Information erstmal unabhängig vom Übermittler einfach mal einbauen oder zumindest betrachten,
    und überlegen ob sie zutreffen kann, leider.

    Ist ja mit RT nicht anders. Putin funkt ins Wohnzimmer - Oh Gott Nein Danke denken da viele,
    obwohl es gleich doppelt falsch ist.

    Wäre ich übrigens in den US würde ich RT durchaus öfter lesen oder kucken als hier,
    einfach weil es da wirklich wenig Kanäle gibt. MSN vielleicht noch, und Public Broadcast natürlich gibt es auch einiges.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Oder mal anders gesagt: der Erfinder des Transistors war ein ziemlicher Rassist,

    der hat seine Zeit investiert um den Leuten darzulegen daß "Neger" dümmer und kriminell sind
    und es eine Katastrophe für die US wenn die sich ungezügelt vermehren. So in dem Stil.

    Das hindert mich aber nicht dran einem Transistor Synthfilter zu nutzen,
    oder per DSP zu klonen.
     
  23. Das ist aber schlimm. Damit reihst Du Dich freiwillig ein in die Nachfahren Mengeles.
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    [Soundeffekt]Ooooohhhhh[/Soundeffekt]

    "Die richtige Antwort wäre gewesen: Autobahn"
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du musst jetzt antworten daß Du doch nicht Eva Hermann bist und Hitler auch nicht die Autobahn erfunden hat.
    Ich nehm das mal vorweg um das schmerzlos abzukürzen.
     
  26. Sind wir nicht alle ein wenig schizophren, mein Freund?
     
  27. tulle

    tulle bin angekommen

    Der Spiegel wär geschenkt noch zu teuer. Trash Infotainment.
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Weiß ich nicht, bin zu sehr mit meinen Selbsts beschäftigt um das für andere beurteilen zu können
     
  29. Snitch

    Snitch Tach

    wer, wie im falle von Ulfkotte in den letzten 15 Jahren 3 mal seine Religionszugehörigkeit ändert und dann jedesmal ein Buch darüber beim KOPP verlag rausbringt verspielt damit auf Dauer einfach seine Glaubwürdigkeit.

    Ganz allgemein stößt mir dieses geschmäckle in der Metaebene solcherlei Themen einfach regelmäßg sauer auf. Man muss sich nur mal anschauen (trifft zumindest auf die sozialen netze zu) welche Leute RT (oder KOPP oder COMPACT etc.) gut finden und was die teilweise noch so alles gut finden. Da landet man 3 klicks tiefer immer auf irgendwelchen Seiten die auch gerne mal Sachen wie "die Holocaust-Lüge" oder "Deutschland nicht schuld am 2. Weltkrieg" propagieren. Von so harmlosen spinnereien wie Chemtrails und dergleichen mal ganz abgesehen.
    Geht aber irgendwie alles Hand in Hand.
     

Diese Seite empfehlen