RX7(Yamaha Drumcomputer) Save data on PC - wer kann helfen??

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von kendoka, 30. Juli 2007.

  1. kendoka

    kendoka Tach

    :sad: RX7 Wer kennt sich aus? Es gelingt mir partout nicht, im MIDI-Modus Bulkdaten auf den PC zu speichern. Wie wirds gemacht? Habe Cubase VST32 als Software, geht es damit? Sollte es wohl, doch Was mache ich falsch? - bei "Transmit Bulk data" sendet der RX7 zwar, aber es kommt im PC nix an.
    Und das, obwohl Cubase das einfache Abspielen von Songs im RX7 schon aufzeichnet (nur das Zurückspielen auf den RX7 klappt wieder nciht...)

    Hab das Teil schon seit Ende der 80er Jahre, aber immer ohne Computer.
    Die Möglichkeit auf Cassette zu speichern, war damals schon unzuverlässig, und mit Cartridge: zu teuer, zu wenig Kapazität.
    Es sollte doch - verflixtnochmal - möglich sein, irgendwie die Komplettdaten auf dem PC zu speichern, oder wie? :sad:
     
  2. Jörg

    Jörg |

    Wenn der RX7 sendet, dann scheint das Problem doch auf Computerseite zu liegen!?
    Ist vielleicht ein Filter für SysEx Daten im Sequencerprogramm aktiviert?
     
  3. kendoka

    kendoka Tach

    der Filter für sysEx ist deaktiviert...
     
  4. kendoka

    kendoka Tach

    hast du noch ne andere Idee? :?
     
  5. Jörg

    Jörg |

    Nö.
    Ich hab das bei meinem RX7 auch noch nie probiert. :dunno:

    Zeigt er denn eine Aktivität an, wenn du auf "Transmit" gehst?
    Hast du vielleicht irgendeinen Midi Monitor, der dir anzeigt, was gerade durch die Leitung kommt?
     
  6. SIGMA

    SIGMA Tach

    Ich kenne die RX7 zwar nicht, aber wenn der MIDI-Dump nicht funktioniert, probier doch mal den Audio-Weg. Es stimmt zwar, dass die Cassetten-Storage-Variante etwas unzuverlässig war, aber das lag in der Regel am Bandmedium. Darauf ist man ja nun schon längst nicht mehr angewiesen. Du kannst dieses Signal auf deinem Computer als Audiospur aufnehmen und wieder zurückspielen. Das geht bei meinem VX90 beispielsweise ganz wunderbar.

    Da fällt mir noch ein: hast du bei deinem MIDI-Dump vielleicht eine zu hohe Abspielgeschwindigkeit im Cubase (Standard 120BPM) eingestellt. Früher wurde für die Dumpübertragung immer ein möglichst niedriges Tempo empfohlen, so ca. 50 BPM. Probier das doch mal aus, die RX7 ist ja schliesslich etwas betagt.
     
  7. kendoka

    kendoka Tach

    Ich weiß jetzt, dass der "Fehler" nicht am RX7 liegt. Ein Freund hat seinen Kawai Q-80 Sequencer angeschlossen, und sowohl Bulk transmit als auch Bulk Receive funktionieren.
     
  8. kendoka

    kendoka Tach

    Danke dir, das werde ich gern ausprobieren ..:P
    D.h., du meinst, dass am anderen Ende dann statt dem Cassettenrecorder die Soundkarte des PC ist, richtig? Also könnte ich theoretisch mit dem Audiograbber-Programm das Signal als Wave-Datei aufzeichnen und wieder zurückspielen? Oder wie sonst könnte die Aufzeichnung funktionieren?

    Auch das werd ich probieren, vielleicht hilfts. Bin nur ab 4.8. für 14 Tage abwesend und werde diesen Thread solange ruhen lassen...
    Ich bleib aber dran und werde berichten. Mein Freund meint ja, dass der RX7 über das MIDI-KAbel keine sysEx-Daten schick, weil die Technik Ende der 80er noch nicht so weit war... - keine Ahnung.
     
  9. Jörg

    Jörg |

    *röchel*
    Schöne Grüße an deinen Freund. Sogar der DX7 kann Sysex, und das ist einer der ganz frühen Midi Synthesizer. Älter als die RX7.

    Solltest du das mit dem Sequencerprogramm nicht hinkriegen, würde ich auch zu Sigmas Vorgehensweise raten. Du hast richtig vermutet, du nimmst das Signal mit einem simplen Audiorecorder auf und spielst es danach wieder ab.
     

Diese Seite empfehlen