Samples mit Störgeräusch - Anfängerfrage

D
dampfkessel
..
Hey zusammen

zunächst erst mal - ist mein erster Beitrag hier, ich freue mich sehr, dass ich dieses Forum gefunden habe :)

Ich stehe gerade am Anfang und häufiger ziemlich vor einer Wand. Ich habe mich mit Ableton seit einigen Wochen auseinandergesetzt und habe mir neben meinem bereits vorhandenen Midi-Keyboard den Controller Zoom Arq AR-96 geholt, da ich mir dachte für 99 Euro hat er echt viel zu bieten.

Die Bedienung ist zwar nicht immer selbsterklärend, aber an sich und für den Anfang habe ich schon etwas Freude damit.

Mein Problem ist jetzt, dass ich bei bestimmten Samples z.B. Piano (egal ob auf dem Gerät vorhanden oder extern als WAV geladen) ein Störgeräusch immer zum "Ende" hin bekomme. Es ist vermutlich völlig logisch für jemanden der sich auskennt, für mich erschließt es sich aber bisher noch nicht.
Ich dachte zunächst es läge an einem billigen Klinkenadapter, der ist jetzt allerdings ausgetauscht. Dann hatte ich irgend einen Filter im Verdacht... konnte ich aber durch Einstellung auch nicht wegbekommen.
Zum Schluss war noch die Überlegung ob nicht evtl. das Gerät selbst defekt ist - kann aber eigentlich nicht der Fall sein nach meinem Verständnis, denn der Sound als WAV aufgenommen und auf dem Mac abgespielt klingt exakt genauso.

Es ist nur eine Einstellungssache vermute ich? Oder liegt es am Sample - bei den meisten geht es perfekt, und bei denen die nicht so klingen wie ich es erwarte, verstärkt sich der Effekt je tiefer der Ton.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :)

Zwei Beispiele habe ich angehängt.

Grüße
Julius
 

Anhänge

  • UserPCM_006.WAV
    581 KB · Aufrufe: 18
  • UserPCM_005.WAV
    462,1 KB · Aufrufe: 12
Zuletzt bearbeitet:
[Artinus]
[Artinus]
||||||||||
Auf die schnelle würd ich vermuten das die samples nicht sauber geschnitten wurden. Wenn fernab von nem nulldurchgang direkt in der welle geschnitten wird, dann hört sich das wie ein knacksen an.
 
D
dampfkessel
..
Hm. Daran hab ich auch schon gedacht.. bzw. schon von dem Problem gehört. Wenn dass die Ursache ist wie beseitigt man es dann am einfachsten - also klar, ich könnte dann wohl auf besser geschnittene Samples ausweichen, aber was wenn ich das Sample "retten" will. Die interne Software des Geräts ermöglicht zwar das kürzen aber (viel) mehr nicht soweit ich es gesehen habe.
 
S
schnuffke2
|||
Wenn überhaupt, sind hier Looppunkte unsauber gesetzt. Das typische Knacksen von unsauber geschnittenen Samples hört man hier doch gar nicht.
 
S
srh234u4t9uafu
Guest
auf nullpunkt schneiden, zum Schluss etwas luft lassen, das Sample im hinteren Bereich ausfaden
 

Similar threads

 


News

Oben