Samstag, 30.Mai09, Jean Michel Jarre in Zürich

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von synthfrau, 8. Februar 2009.

  1. synthfrau

    synthfrau Tach

    Der große Meister der Synths kommt am Pfingsten nach Zürich.

    Diesmal wird es keine Oxigene Tour, sondern gemischt mit digitalen und
    analogen Synthesizern geben. Bin gespannt, auf jeden Fall werde ich dort
    hingehen und mit einem Schweizurlaub verbinden... :cool: Ich liebe Jarre.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Demnach bist du nicht auf dem ModularMeeting. Pfingsten ist auch das ModularMeeting. Da sitzen ganz viele, die sowas ähnliches auch können. ;-)
    viewtopic.php?t=29474
     
  3. herw

    herw Tach

    na und? Philippe Robert Louis Pagès würde mich auch nicht nach Zürich ziehen. Sorry aber mehr gibt er seit Jahren (Jahrzehnten ?) nicht zum Besten.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Harhar, Richard Kleiderschrank.
     
  5. synthfrau

    synthfrau Tach

    Moogulator schrieb:

    Demnach bist du nicht auf dem ModularMeeting. Pfingsten ist auch das ModularMeeting. Da sitzen ganz viele, die sowas ähnliches auch können.


    Ich weiß es, uns (Theo und mir) ist die Entscheidung auch nicht leicht gefallen aber wir beide touren auch durch die Schweiz...Urlaubs und Synthmässig...
     
  6. Das Konzert findet im Rahmen der "Jean Michel Jarre IN-DOORS World Tour 2009-2010" statt. Es gibt noch eine ganze Reihe von Konzerten davor. Die bislang ganze Liste findet man hier: http://aerojarre.blogspot.com/2009/01/j ... -tour.html

    Da die Reihe bis in das Jahr 2010 reicht, kommen bestimmt noch weitere Konzerte dazu, wahrscheinlich auch in Deutschland.

    Was man so liest, soll es eine Art "Best Of" oder auch "Greatest Hits" werden. Daher ist klar, dass analoge wie digitale Synthis dabei sind. Auch sollen wohl wesentlich mehr Showeffekte eingesetzt werden als bei der "Oxygene-Tour".
     
  7. Wenn Du die Wahl hättest zwischen einem Depeche Mode Konzert in Frankfurt und einem Konzert von Leuten, die sicherlich das gleich KnowHow wie Depeche Mode haben, aber in einem Festzelt in Sulzbach spielen - wo würdest Du hingehen?
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich weise nur drauf hin, es geht mir nicht um Bewertung oder Verurteilung. Das ist vollkommen ok so. DM: Da überlege ich noch, weil ich große Hallen für einen Nachteil halte für Musikaufführungen. Das gilt für Jarre und DM gleichermaßen. Das ist aber "mein Problem" ;-)

    Jarre ist Gigantologe, sprich: Da gibts viel zu sehen. Ich bin sicher, dass es mehr zu sehen gibt an Licht und Co als bei uns in Fischbach. Das ist klar.

    Es geht keine Welt unter oder auf davon. Man hat ein paar schöne Tage. Bei beiden Sachen. Ich mag einige Alben von Jarre übrigens auch. Das kommt wohl nicht rüber. Man darf und kann ruhig dankbar dafür sein. Ich geh auch gern auf Konzerte. Also, glaube das musste noch raus. Sonst heißt es gleich wieder ich vermiese was oder will das Modularmeeting hier reinzwingen. Das ist sehr spezielles Spezialzeug. "Anderes Baustelle".
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Für ihm ist der Synthetiseur nicht zu schwör.
     
  10. Mehr zum Anfassen gibt es aber definitiv in Fischbach. Ich war einmal bei Jarre in einem Hallenkonzert in der Frankfurter Festhalle - nun ja, es war ja ganz nett.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich find den Vergleich Meeting und KOnzert ziemlich schräg ;-)
    Kauf ich nen Auto oder geh ich in die Politik oder male ich lieber ein Bild?
     
  12. Dark Walter

    Dark Walter eingearbeitet

    Hast Du nicht ganz oben den vergleichenden Einwand mit dem Modularmeeting? ;-)
     
  13. Beide sind Events, bei denen es um Synthesizer und Musik geht. Und beide dürften eine ganze Reihe von Leuten vor Aufregung nicht Schlafen lassen ;-)
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nein, ich wollte Christa damit sagen, dass da das Meeting ist und sie quasi die Qual der Wahl hat, da ihre affektive Bindung zu Synthesizern ja bekannt ist *G*. Ich dachte, es würde im sonstigen Tumult untergehen. War wohl falsch eingeschätzt. Das ist ja nur was für ein paar Freaks und Jarre ist ein Megakonzert. Ich war auch noch nie live bei ihm. Irgendwann vielleicht. Ist nur oft teuer und ich mag nicht so gern Gigantomanie (weit weg, große Hallen und so). Das entmusikt etwas.

    Diese alte Tour hätte ich auch ansehen wollen, aber war mir zu teuer, hab nicht mal die DVD.

    Lasst mal gut sein, wollte hier nicht so viel aufdrehen damit. Viel Spaß beim Genießen. Also, macht wozu ihr Lust habt.
     
  15. Die ganz grossen Konzerte waren i.d.R. gratis für die Besucher, also z.B. das Houston-Konzert oder Paris-La Defense. Geld haben immer die Tourkonzerte gekostet oder die kleineren Konzerte, für die nicht genügend Sponsoren gewonnen werden konnten, wie z.B. das völlig verregnete "Aero"-konzert in Dänemark.

    Bei Jarre ist die Musik nur ein Teil des Konzerts, es ist mehr ein Gesamtkonzept, was Musik, Licht und Architektur bzw. Umgebung zu einem Gesamtkonzept verschmelzen soll. Er sprach mal in einem Interview von der Tradition französischer Straßenfeste, die er neu aufleben lassen möchte, nur eben ein wenig größer.

    Allerdings erschliesst sich das häufig erst bei Betrachtung aus der Distanz. Daher fahre ich auch mittlerweile nicht mehr zu seinen Konzerten, sondern gucke mir das lieber dann auf DVD an.
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich weiss, ich verfolge das ja auch. Ich ordne es nur ganz woanders ein als Konzerte in halbwegs normaen Hallen. Ich finde es interessant, diese großen Sachen - So ist es nicht. Aber es ist immer halboptimal für den Klang. Die Idee, alles mit einzubeziehen ist nicht uncool, jedoch würde ich bei einem KONZERT eher Wert auf den Klang legen und erst dann auf die Optik. Jarre ist für mich eher wie Blue Man Group oder Stomp oder sowas, also ein Gesamtkunstwerk. Wenn man das verbindet - Musik und Optik: Klar, wieso nicht? Aber ich mag halt keine Hallenakustik. Auch nicht bei DM oder so. Das 101 Konzert war mir zu groß. Auch aktuelle Konzerte von DM sind mir einen Tick zu groß, aber ich mag ihr Songwriting. Da kommt man als Elektrofritze nicht vorbei, auch an Jarre kommt man nicht vorbei.

    Also, ich stimme dir im Prinzip zu, setze nur meine Prio anders. Bei DM hab ich auch noch nicht entschieden, ob ich mir das gebe. 65€ und ggf. weiter hinten in einer Halle zu sein. Das ist nicht so mein Ding.

    Ja, ich denke auch, dass man ggf. mehr von einer DVD und einer guten Anlage hat. Aber kommt eben drauf an, wo man steht und was man erlebt - Dort.

    Meist bereu ich gute Events nicht. Aber für mich stellt sich die Frage eh nicht. Die CH ist weiter weg und das Konzert kostet weit mehr als die "Alternative". Eine solche Alternative kann auch ein Freund sein, der einen einlädt. Das wird halt abgewogen und man entscheidet. Also locker machen und freuen.

    Jarre wird wohl nie günstig sein, er ist nunmal bekannt. Aber wenn, würde ich einen erwartbar cooleren Event nehmen. Die sind ja nicht alle gleich. Das Oxygene-Projekt hätte mir gefallen, aber 100€ würde ich auch nicht ausgeben. Dann lieber die DVD. Hab bisher beides nicht - Aber wen interessiert das? ;-)
     
  17. Black2545

    Black2545 Tach

    Ich werde hinfahren nach Koblenz, habe noch Plätze im Auto frei.
    Also wenn jemand mitfahren möchte, der auf meiner Strecke liegt..
    von HN A6 - A 61, dann bitte per pm melden falls Interesse besteht.
     

Diese Seite empfehlen