Schöne Potikappen für Nord Modular ??

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 24. Juni 2013.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich möchte meinen NM etwas pimpen - vorallem das controllerfeld, links.

    Das das 4mm D-schaft potis sind, habe ich herusbekommen - ich kann aber keine schönen knöpfe für diese kleinen achsen finden.
    Die einschlägigen händler habe ich durchforstet...

    Hat jemand eine idee?

    Danke, P

    ps: die hier (K8:cool: habe ich gefunden - finde ich aber nicht schön/hochwertig, gibts auch bei "C"
    http://www.cliffuk.co.uk/products/knobs/rotary.htm#k88
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Oh, den kannte ich noch nicht - da gibt´s ja richtig fiese.
    hahaha :)
    Werde mich dort trotzdem mal umsehen, danke!
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hahaha,
    die sind ja nochmal ne nummer härter drauf Hahaha :)
    So geschmacklos, dass es schon wieder was hat.... :phat:
     
  5. Welche sind es denn geworden? Gut finde ich die originalen auch nicht.
     
  6. Cyborg

    Cyborg aktiviert


    warum eigentlich? Sie sind griffig und man sieht deren Stellung auf den ersten Blick auch bei farbigen und wechselndem Licht.
    Was stört also?
     
  7. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    <Spott>
    fehlen noch welche mit LED-Beleuchtung die je nach Temperatur die Farbe ändern oder die durch Verfärbung von blau nach rot kommendes Regenwetter ankündigen ;-)
    </Spott>

    schau mal: http://www.musikding.de/Drehknoepfe
     
  8. Die sind zu klein für meine Wurstfinger :mrgreen:
     
  9. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Hmm, hast Du mal daran gedacht: Wenn Du größere Knöppe montierst wird der Platz zwischen den Potis knapp.
    Das könnte dann die Sache verschlimmbessern. Vielleicht hast Du noch irgendwo ein paar Knöppe rumzuliegen, egal ob die schön sind oder ob die Achse perfekt passt.
    Steck mal ein paar nebeneinanderliegende auf und probier's....
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also bei mir sieht´s jetzt ertsmal so aus - ist aber ertsmal einen arbeitsaufbau - ob das so bleibt weiss ich noch nicht.
    Es hat sehr lange gedauert bis ich die richtigen aufsätze für die d-achse gefunden habe und zuerst wollte es auch nicht richtig funktionieren.

    -Also ich habe ertsmal aus der 4mm D-achse eine 6mm rundachse gemacht mithilfe eines aufsatzes den ich bei musikding doch noch durch zufall gefunden habe
    - die konnte man aber erst nicht fixieren: Immer wenn ich einen knopf draufhatte, konnte ich den knopf immer schön durchdrehen, soll heißen, die achse bewegte sich nicht mit.
    - erst als ich den aufsatz so eng gemacht hatte, das ich fast aufhämmern musste, hat sich die achse dann sehr gut mitbewegt - und da wo stop war, war dann auch stop.
    - ich habe dann noch einen 6mm schrumpfschlau drübergezogen, damit die madenschraube etwas mehr gripp hat - das problem ist nämlich, dass die madenschraube in plastik dreht, der sehr weich ist - hatte auch schnell zwei ausgeleiert und überdereht - ich kann also die DAVID imitate auf Musikding nicht empfehlen.
    - ich bin jetzt auf einer achse von 6 - 6,3 mm und habe erst jetzt vielmehr auswahl an knöpfen!

    DIE KÖPFE DEHEN SICH RICHTIG GUT UND SEHR ZENTIERT AUF DER ACHSE! Also da laüft nichts unrund und die kraft wird unmittelbar übertragen
    - das war mir wichtig - neben dem optischen
    - es gibt automöbelpolitur die glänzendes/speckiges plastik stumpf/matt macht - also wenn ich drauf versessen bin, werde ich die noch stumpf machen, damit die besser zu den NM-knöpfen passen

    Die ganze prozedur und recherche hat ungefähr einen monat gedauert - eher mehr :selfhammer:

    So sieht´s gerade aus - mir fehlen noch zwei...
     

    Anhänge:

  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also die David-knöpfe sind 14mm breit - ich denke man kann gut bis 2cm ohne probleme gehen!

    Je größer der knopf ist desto besser ist natürlich das spielgefühl - weil der radius sich vergrößert auf dem man sich bewegt beim einstellen/spielen.
     
  12. Gute Idee! Hab das mal mit Knöpfen bis zu 19 mm Durchmesser gemacht. Wie Peter auch vermutet hat, ist das eine sinnvolle Obergrenze und für mich der beste Kompromiß.

    Bei Pollin gibt es für 25 Cent Knöpfe, die ich ganz schön finde und von denen ich noch welche hatte (19 mm Durchmesser, müßten auf 4 mm aufgebohrt werden).
    http://www.pollin.de/shop/dt/ODM5OT...echanische_Bauelemente/Knoepfe/Drehknopf.html
    Leider sitzt die Madenschraube auf der falschen Seite. Ich müßte also 18x den Alu-Einsatz abfönen und neu aufkleben, werde erstmal weitersuchen... die Achsen-Adapter von Musikding probiere ich auch mal aus bei der nächsten Gelegenheit.
     

Diese Seite empfehlen