SCSI zu SATA gibts sowas?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von monorecord, 28. März 2012.

  1. hi fories
    das problem:
    Ich hab nen K2600 rack und mir ne interne scsi festplate in den selbigen gebastelt
    Nun ist diese aber so neervtötend laut das ich sie wieder rausschrauben möchte :mad:
    Ein wenig hab ich im netz gebummelt und festgestellt das ich sicherauch keine sonderlich leisere
    scsi hd finden werde (vermute ich jetzt mal)

    Also weitergebummelt ob es da keinen adapter giebt der es mir ermöglicht z.b. Ein ssd medium
    rein zu basteln.

    Hab da was in den staaten entdeckt das scsi auf sata ermöglicht ,aber die wollen für sollch adapter über 120€ haben :waaas:
    giebts da nichts günstigeres ?

    würde mich über hilfreiche ideen oder problemlösungen freun
    muss ja nicht umbeding ne ssd sein , haubtsache ein speichermedium das funtzt und "still" ist :floet:
    THX
     
  2. Rupertt

    Rupertt aktiviert

  3. microbug

    microbug |||

    Die ganzen Kurzweiler haben sich da wohl per SCSI->IDE einen Cardreader reingebaut. Schau mal auf www.cunka.com (Registrierung erforderlich) oder somikmatter.com nach, bzw in den Yahoo-Gruppen zu den Kurzen. Es gibt neben der KurzList auch eine Untergruppe für K2500/2600, dort hab ich auch schon sowas gelesen.
    Das Teuerste dabei ist der SCSI-IDE-Adapter, meist der von Acard. Gibt's in einem süddeutschen Onlineshop für Amigazeuch. IDE-SSDs gibt's ja auch.

    Alternative wäre der HxC Floppyemulator von www.lotharek.pl, der gerade in einer neuen Version erscheint, die direkt in den Schacht eines 3,5" Floppylaufwerks paßt (neue SD-Card Version). Im Forum zum Emulator haben auch diverse Leute schon zu verschiedener Hardware was geschrieben, und es hat eine eigene Rubrik für Sampler. Da die Kurzweils ja ein Standardlaufwerk mit MSDOS-Format drinhaben braucht's auch keinerlei Anpassung Seitens des Entwicklers, sondern man kann es direkt benutzen. Hier im Forum haben dieses Teil auch schon ein paar Leute im Einsatz.
     
  4. Das mit dem Floppy Emulator klingt prinzipiell gut, aber wenn ich das richtig lese bleibt dabei die Begrenzung auf Diskettengrösse pro Speicherung, oder ?
    Damit wäre ein SCSI to IDE Wandler mit Cardreader wohl attraktiver, der Preis schreckte mich bisher aber auch immer ab...hier würde man sich mal wünschen, dass die Chinesen eine 3,50 Euro Variante clonen ;-)
     
  5. microbug

    microbug |||

    Nein. Der Emulator kann sowohl Floppyimages als auch direkt die Karte bedienen, schau Dir mal die Doku dazu auf der Webseite des Entwicklers an:

    http://hxc2001.free.fr/floppy_drive_emu ... pyemulator

    Die Grenze stellt eher die Karte selbst dar. SD geht nur bis 2GB, alles von 4-32GB ist SDHC und aktuell ist SDXC für alles über 64GB.
    SDHC wird bedient, also hast Du 32GB an maximaler Kapazität pro Karte. Ob SDXC per Firmware nachgerüstet werden kann, weiß ich nicht, möglicherweise brauchts da eine Hardwareänderung. Ist vielleicht im Forum schon gefragt worden.
     
  6. Das heißt, ich kann vollgepackte 64 MB Sampleram in einer .krz Datei auf dem Teil in einem Speichervorgang ablegen und laden ? Das wäre cool, beim K2000 wäre das für mich dann die einfachere Lösung als per SCSI...
     
  7. microbug

    microbug |||

    Das sollte gehen. Ich hatte diesbezüglich mit dem Entwickler gemalt und kann das nochmal raussuchen.
     
  8. MDS

    MDS aktiviert

    Interessant!

    Ist as dann aber über die Floppy Schnittstelle nicht ewig lahm durch die niedrige Datenrate?

    Gruß,Matze
     
  9. Rupertt

    Rupertt aktiviert

    Ich habe das über SCSI eingerichtet, HD und CF-Card.
    Der Vorteil bei scsci ist das man den Kxxxx internen Dateimanager nehmen kann, ob das mit dem HxC geht kann ich nicht sagen,
    bei einem Freund der den HxC an einem Yamaha sampler hat muss man die Floppy images im HxC wählen.
     
  10. microbug

    microbug |||

    Das langsamste ist da immer noch das Laufwerk selbst bei steppen (das fällt ja weg), die Elektronik kann flotter, ist also per se schon schneller als eine echte Floppy. Wenn Du es genauer wissen willst, schau auf der Webseite nach oder frag den Entwickler dazu, der antwortet immer sehr flott.
     

Diese Seite empfehlen