Seiko DS-250 Demo

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, Robert Schroeder hatte vor Ewigkeiten mal eine Demo-MC zu dem Ding produziert. Vielleicht verwechsle ich da aber auch irgendwas.

Ganz sicher erinnern mich die Klänge sofort an "Rendez-Vous" von Herrn Jarre.

Stephen
 
Z

Zotterl

Guest
ppg360 schrieb:
Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, Robert Schroeder hatte vor Ewigkeiten mal eine Demo-MC zu dem Ding produziert. Vielleicht verwechsle ich da aber auch irgendwas.

Ganz sicher erinnern mich die Klänge sofort an "Rendez-Vous" von Herrn Jarre.

Stephen
Auf jeden Fall hat ers auf der Frafu Messe demonstriert (naja). Irgendwo gammelt noch ein Foto davon bei mir rum.

Der Kirmesorgelsound würde auf jeden Fall zu JMJ passen.
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Die Kiste wurde 1983 (oder 84?) regelmäßig im Fachblatt beworben.

Als Teenie hatte ich noch keine Ahnung und habe in meinen Vorstellungen dann die "Eierlegende Wollmichsau" in den Seiko reininterpretiert.
Nach dem ich die Kiste dann in einem Freiburger Musikgeschäft angespielt hatte, kam die große Ernüchterung.
 

fanwander

*****
micromoog schrieb:
Die Kiste wurde 1983 (oder 84?) regelmäßig im Fachblatt beworben.
So früh war das?! Ich kann mich entsinnen, dass ich den auf der Messe gesehen hatte, und den Rest des System schrott fand, aber hin und weg von dem additiven Teil war. Leider tauchte der dann nie hier in München in den Läden auf.
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Ob das jetzt das identische Gerät wie im Video war kann ich gar nicht genau sagen, jedoch hätte es auch die zwei markanten 50/50 Top-Spoiler.

Sah Seher wichtig aus.
Die Kiste stand übrigens nicht bei den Synthesizern sondern bei den Tischhupen!

Muss doch 84 gewesen sein, Vater war in dem Jahr in FR im Krankenhaus, somit über ein paar Wochen häufig in FReiburg gewesen.
 

swissdoc

back on duty
Es gab wohl 4 Geräte in dieser Reihe:
DS-202 Digital Keyboard
DS-250 Digital Keyboard
DS-320 Digital Sequencer
DS-310 Digital Synthesizer

Ähnlich vom Namen, aber nicht direkt verwandt.
DS1000 Midi Digital Sequencer
 

Monolith2063

||||||||||
Habe den alten Thread gerade erst gesehen und muss meinen Senf dazu geben. Von Seiko gab es drei Keyboards:
- DS-101
- DS-202
- DS-250
Alle drei sind nur Keyboards, man kann Preset-Sounds verändern, in dem man z.B. einen Chorus oder Vibrato einschaltet, aber mehr ist da nicht. Ein paar wenige Begleitrythmen, alles nichts Tolles.
Dann gibt es noch den DS-310 und den DS-320. Beide sind Erweiterungsmodule für die Keyboards und alleine nicht lauffähig. Der DS-310 ist der Synthesizer aus der Gruppe (additive Synthese) und kann an allen drei Keyboards über ein Flachbandkabel angeschlossen werden. Der DS-320 ist ein Sequencer-Modul, was nur mit dem DS-101 und DS-202, aber nicht mit dem DS-250 lauffähig ist. Hintergrund ist, dass der DS-250 als einziger eine MIDI-Schnittstelle hat und da kam der DS-320 nicht mit klar. Für den DS-250 hatte man wohl den DS1000 (bzw. MR1000 in Europa) vorgesehen, das ist ein Midi Sequencer. Außerdem gab es noch ein kleines Midi-Modul S1B-1, mit dem man auch die kleinen Keyboards midifizieren konnte.
Warum alle Geräte mit DS-Bindestrich-Nummer geschrieben wurden, aber der DS1000 nicht, weiß wohl nur Seiko.
Insgesamt ist das Konzept recht limitiert. So haben z.B. die Keyboards zwar einen normalen Klinke-Kopfhörerausgang, aber die Stereo-Ausgänge wurden als Cinch realisiert. Vermutlich für die heimische Stereo-Anlage, was auch viel über die Zielgruppe aussagt. Der DS-310 ist von der eigentlichen Idee zwar nicht schlecht, kann aber nur sehr sehr begrenzt Sounds speichern - und das ganze Teil ist batteriegepuffert (einfache Standardbatterien). Also insgesamt sehr eingeschränkt, sehr auf den Consumer-Bereich ausgelegt.
Seiko brachte auch noch Ergänzungsmaterial auf den Markt, z.B. einen eigenen Keyboardständer, Pedale und sogar ein kleine Tasche für den DS-310 bzw. DS-320 gab es zu kaufen.
Dass das Teil heute noch halbwegs bekannt ist, dürfte einzig daran liegen, dass Jean-Michel Jarre die Kombi DS-250 mit DS-310 auf dem Album Rendez-Vous eingesetzt hat. Bei den entsprechenden Liedern kann man ihn auch raushören.
Ein nettes Video, in dem man das Konzept vom DS-310 sehen kann, findet man hier:

View: https://www.youtube.com/watch?v=paLQNsnHa4Y
 
Zuletzt bearbeitet:


Neueste Beiträge

News

Oben