Selbstwahrnehmung!

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von Tyskiesstiefvater, 13. März 2018.

  1. Moin,

    befinde mich seit längerem in einer ( hoffentlich nur ) Phase, in der
    ich einfach alles, was ich so musikmäßig fabriziere, einfach nur sch.... finde!
    Deshalb bin ich auch nach und nach einiges am verkaufen!
    AnalogRytm ist wech, DX7 ist wech, paar Bodentreter sind wech!
    Kann es mir auch nicht erklären, selbst wenn nur ne BD von der Rytm
    lief, dachte ich mir...BAH!

    Wenn ich mir so Leute in meinem Umfeld anschaue, die Ihre eigenen Produktionen
    mega abfeiern, stelle ich mir immer die Frage, Wieso? ( meist so0815 bei )

    Ehrlich gesagt habe ich jetzt auch schon wieder den Faden verloren, worauf ich
    eigentlich hinaus wollte! LOL

    Musik machen war irgendwo für mich immer ne Art, naja...Ruhepol...auch
    wenns Techno ist!

    Wenn ich mal wieder für ne längere Zeit beruflich im Ausland unterwegs bin,
    freue ich mich tierisch drauf, endlich wieder Musik machen zu können, jedoch
    dann zu Hause....fehlt mir dann die Lust, und wenn ich was mache, ists
    eh irgendwie ....!
    Puh!!!
     
    Uncle Sem und xenosapien gefällt das.
  2. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Was will uns der Künstler damit sagen...?

    Ein heftiger Anflug von Writer's Block, vielleicht?
     
  3. F-A-B

    F-A-B ||

    Kann es sein, dass du überdrüssig bist ?

    Es könnte sein, dass du ( nur zur Zeit ) Musik machst,
    der du persönlich meinst anspruchsmäßig nicht gerecht zu werden.

    Mir hat es geholfen ein neues Instrument zu erlernen, welches ich vermutlich nicht so wie ich
    es lerne in elektronischer Musik einbauen kann ( Metal-Gitarre ).

    Auch das Wechseln der Szene oder mal neue Eindrücke gewinnen kann helfen.
    Gibt so viel .... Jazz, Blues, Metal, ich war letztes Jahr mit meiner Frau beim "Piano Sommer"
    in der Hamburger Staatsoper, diverse kleine Clubs oder Bars ausprobiert und Musik eines anderen Genres,
    aber dafür anspruchsmäßig heruntergeschraubt.

    Ich hatte selbiges durch. Nach 15 Jahren Trance, wovon die letzten 5 davon richtig gut liefen und
    zwei davon kotzte mich die ganze Szene an. Nochmal paar Jahre später, nach dem ich mein Gear verkoooft habe,
    und sogar mit ein paar damaligen Kumpels neues kaufte, kotzte mich elektronisches immer mehr an

    ---> Überdruss

    Vlt auch überarbeitet ? gestresst ? In Folge dessen evtl leichte Depris ?

    In sich gehen, aber Abwechslung ist schonmal gut. ;-)

    Mittlerweile geht´s wieder :D
     
  4. mikesonic

    mikesonic Moderator

    im ansatz ist die eigene qualitätskontrolle doch eine gute sache.
    nicht jeder "furz" ist der beste song der welt und muss in die öffentlichkeit rausgepostet werden.
    andersrum kann es recht still werden wenn die eigenen qualitätshürde zu hoch eingestellt ist.

    was keiner hier beantworten kann ist ob dir andere sachen im leben spass machen?
    wenn ja dann versuche die irgendwie mit musik zu verbinden.
    oder mach ein wenig lärm mit jemandem anderen zusammen.

    oder vielleicht hilft ein kleines päuschen.
     
    Henk Reisen und hairmetal_81 gefällt das.
  5. Kritisch sein ist gut und unzufriedene Phasen denke ich hat fast jeder Musizierende mal.
    Gear verkaufen halt ich auch nicht für die schlechteste Idee. Mag unter Umständen weniger Ablenkung und mehr Blick auf das wesentliche (Musik machen) bedeuten.
    Ich hab das auch oft. Immer nur kurz, aber es gibt schon Zeiträume wo ich alles recht unbedeutend für mich anhört.
    Aber immer wieder mal springt ein Track raus, der mich auf Wolke 7 hievt.
    Und ja, vielleicht mal was anderes für dich untypisches ausprobieren, kann helfen
     
  6. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Der Weg ist das Ziel, wie die Sandmandalas, einfach machen und entspannen, das Ergebnis spielt eine untergeordnete Rolle.
     
    fcd72, Rastkovic, Würze und 6 anderen gefällt das.
  7. Rastkovic

    Rastkovic PUNiSHER

    Nimmst du das dann auf? Bloss nichts aufnehmen!!
    Speicherst du das Projekt dann ab? Bloss nix abspeichern!!! :lol:

    Sounds erstellen -> IMMER mit dem Init Preset starten
    Neues Projekt -> IMMER ein leeres Template nehmen

    Das sind so Sachen die mir sehr geholfen haben, als ich im Marianengraben der fehlenden Inspiration saß.....
     
    Summa gefällt das.
  8. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Ich habe auch Phasen wo ich absolut keine Lust habe etwas aufzunehmen. Dann sortier ich meine Schallplatten, höre Musik, nehme Platten auf und guck
    auf discogs nach Musik die ich noch nicht kenne. Das bringt dann wieder inspiration und eigene Ideen.
    Einfach mal den Gerätepark links liegen lassen, vieleicht abdecken, und wenn der Drang wieder kommt, abdecken und Spaß haben, am besten dabei ein paar Bier abkippen ;-)
     
  9. Rastkovic

    Rastkovic PUNiSHER

    Ich glaube man muss einfach lernen wie man seine Kreativität weckt und fördert....
     
    Henk Reisen gefällt das.
  10. Cyclotron

    Cyclotron |||||

    Ich kenne diese Phase auch, wenn vielleicht auch aus anderen Gründen: Ich habe irgendwann festgestellt, dass ich nicht an Musik interessiert bin sondern ausschließlich an der Technik - also wie sie funktioniert, was womit zusammenhängt, Historie... . Ein VF Display empfinde ich halt stimulierender als einen Akkordwechsel - und Programmieren (ent)spannender als rumklimpern. Da habe ich auch länger was von, denn für mich waren fertiggestellte Musikstücke immer "fremd und tot". Also gar kein Bezug mehr dazu, nichts was mich erfüllt hat. Jetzt ist eher der Weg das Ziel und musikalische Ergebnisse sind bestenfalls Zufall / Abfall.

    Ferner habe ich den Druck rausgenommen: Soundcloud abgemeldet, Youtube abgemeldet, Accounts in vielen Foren geleert und Softwaresupport eingestellt... so dass das wieder zum reinen "Hobby aus Spaß an der Freude" wurde und ich mich nicht im Zwang sah, immer "zu müssen" und mit den Meinungsbekundungen anderer Leute meine Zeit zu verschwenden.
     
  11. Ich habe jetzt auch schon eine einige Jahre anwährende Phase.
    Anfangs war ich stark davon überzeugt, dass ich so einen Kultstatus wie Sven Väth erreiche,
    aber nachdem ich mal einen Job als DJ hatte und die Leute weggeblieben sind, dachte ich,
    dass ich mein Ziel, auf WGT, Amphi, Mera aufzulegen, ebenso wenig erreiche, wie auf SonneMondSterne,
    Nature One oder auf Mayday. Das hat mich zu der Überzeugung geleitet, dass schon viele Genies an der
    Ignoranz ihrer Umwelt gescheitert sind. Nach dem Tod wurde dann das Gesamtwerk häufig erst verstanden
    und entsprechend gewürdigt.
     
  12. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor


    Hier möchte ich ein Veto setzen...

    Mein Vorschlag:
    Viele kreative Werkzeuge/Synths/Effekte in ein neues Template packen (Vorbereitung!)
    als Default-Template speichern und - anstelle eines leeren Templates - mit diesem Kreativ-Template zu arbeiten (Ausführung!) beginnen.


    ...spart wertvolle Zeit, die ansonsten in der Konfiguration und Unmusikalität verpufft!
     
    Reikru und Henk Reisen gefällt das.
  13. Manchmal macht man tatsächlich über einen längeren Zeitraum nur Mieses und Belangloses und kommt nicht weiter. Das geht mir auch immer wieder mal so. Nicht schlimm.

    Eine befreundete Choreografin sagte mal zu mir, dass sie den Eindruck hat, sie hätte als gesagt, was sie sagen will, und hat ihre Tanzschuhe an den Nagel gehängt. Die Idee hat mir sehr geholfen. Ich mehr weiter Musik, aber ich lasse mir alle Zeit mit der Inspiration und den richtigen Feeling.

    Ich weiß nicht, ob dir das hilft, aber mit geht es viel besser, seitdem ich die Erwartung an mich selbst herunter geschraubt habe. Quantitativ, nicht qualitativ. Wenn ich sind mache, möchte ich selbst davon begeistert sein. Aber wenn nichts passiert, mache ich Sounddesign, spiele herum, übe - oder gebe ins Museum oder spiele Playstation.

    "Easy, Tiger", ist jetzt mein Motto.

    Wenn man aber partout künstlerisch weiter kommen will, gibt es tolle Kreativtechniken. Einige würden hier ja auch schon genannt.
     
  14. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Mach die Musik einfach lauter, dann klingt sie wieder geil.
     
  15. Ich glaube man sollte grad in so einer Phase dranbleiben, ist wie bei einer Beziehung, die Qualtität zeigt sich so richtig wenns mal nicht rund läuft und man was dafür tun muss. ;-)
    Ein Partner zum Musik machen kann auch Wunder wirken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2018
    renewerk und Unifono0815 gefällt das.
  16. Rastkovic

    Rastkovic PUNiSHER

    Das sind Sachen die MIR geholfen haben, da kann man kein Veto setzen!* :lol:
    Es geht darum unvoreingenommen an die Sache heran zu gehen, Gewohnheiten über Bord zu werfen.....

    "Zeit sparen" was bedeutet das, wollen wir Beamte oder kreative Menschen sein? :)


    *Natürlich nur Spass. Eine andere Meinung haben, kann man selbstverständlich immer.... ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2018
  17. Das ist natürlich richtig. Vollständigkeitshalber sei darauf hingewiesen, dass es auch Künstler gibt, die nichts tolles machen UND ignoriert werden. ;-)
     
  18. Du durchlebst nur ne Phase, kein Problem, stell einfach das Zeug mal ne Weile in die Ecke.
    Du wirst sehen, irgendwann hast Du wieder Bock drauf.
    Das ist völlig normal!

    PS: Teure Geldfresser würde ich vielleicht verkaufen, seltenes was Du meistens brauchst behalten.
     
    xenosapien und psychosonic gefällt das.
  19. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor


    Genau so ist es! (:


    Ein geradezu banales Tool dazu sind einfache Würfel
    ...auch in virtueller Form.


    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  20. Sticki201

    Sticki201 ||||

    Ja solche Phasen hatte ich auch Mal.
    Besonders als ich wie der und der Style sein wollte.
    Unbedingt wollte ich so sein wie da auf dem Mix Tape und so!
    Seit ich mir das abgewöhnt habe und nicht mehr so Style Orientiert produziere und alles der gegeben Zeit und den Zufall überlasse Läuft es einfach super!
    Und auch Mal Nummern die nix werden wollen löschen und als Übung sehen.
    Viel mir früher schwer heute nicht mehr.
    Und Bierchen trinken und Spaß haben dabei wie oben schon beschrieben gehört natürlich auch dazu.
    Nur kein Zwang dabei.;-)
     
  21. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    @hairmetal_81 Wenn das Stufen sein sollen, fehlt da aber die Sieben :sad:

    Naja, @topic: es gibt halt immer wieder mal solche und solche Phasen. Lehn Dich einfach zurück, und sei froh dass Du (anscheinend) nicht vom musizieren leben musst.
    Also ist ja auch nichts da, was Dich zum Output zwingt. Und Du schreibst ja auch,
    Du hast keine Lust. Na und?
    Mach halt einfach was anderes, entdeck ein neues Hobby, der Frühling ruft, irgendwas mit draußen und Pflanzen oder sonst was...und entweder kommt die Lust zurück...oder auch nicht...ist doch alles nix schlimmes, oder? :)
     
  22. Sticki201

    Sticki201 ||||

    Heute hab ich zum Beispiel auch noch Lust .
    Geht gleich los .
    Allerdings heute mit Käffchen .
    Macht auch Spaß.
    Bierchen hab ich heute keine Lust.;-)
     
  23. micromoog

    micromoog Poggio delle Faine ist fein

    save buttons brauche ich schon lange nicht mehr...nimmt einem die hibbeligkeit doch noch mal an was rumbastzeln zu müssen...

    hat was von one-night-stand ohne Verpflichtungen ;-)



    (bin übrigens seit 15 Jahren verheiratet...)
     
  24. Rastkovic

    Rastkovic PUNiSHER

    :waaas:
     
    Shunt gefällt das.
  25. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Das geht schon in Ordnung so.
    Das können neben Melodien übrigens auch Akkorde, Rhythmen oder Songteile sein.

    Und das ist nicht in Stein gemeiselt (...wär' ja noch schöner...) sondern nur eine "Ausgangsbasis" für weiteres.
    Wenn dir die Stufe Sieben fehlt, mach' sie einfach hin!
     
  26. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Ich mag die sieben doch gar nicht, wollte nur auf das Dilemma hinweisen dass der Würfel nunmal nur sechs Seiten hat :P
     
  27. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Ist ja auch bloss eine von vielen anderen "Kreativitätsmassnahmen", um einfach mal den Ball ins Rollen zu bringen. ;-)
     
    freidimensional gefällt das.
  28. midi

    midi ..

    gibt es musik die du gerne hörst?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2018
  29. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    Ich kann Dir das SO gut nachfühlen, mir geht das oft genauso - den ganzen Tag im Büro "boah wenn ich nachher daheim bin, den Patch ausprobieren, durch den Preamp aufnehmen, dann noch bisschen Zerre boah wird das geil"

    und dann daheim "naaah... erst mal couch.".
    >_<

    Ich hab festgestellt dass es mir überhaupt nicht gut tut, auf einen bestimmten Stil oder Sound hin zu arbeiten... dh wenn ich versuche, "Techno" zu machen kommt nachher zwar was raus was danach klingt, aber ich hab im Prinzip schon selbst das Interesse daran verloren bevor der Track überhaupt fertig ist.

    Mehr Interesse hab ich hingegen an den Tracks, die ICH zwar nachher geil und interessant finde, wo andere aber dann eher so n bisschen irritiert gucken und es nicht einordnen können. :P
    Also lass ich es jetzt eher "laufen" und lass mich n bisschen von meinen Geräten führen...

    Keine Ahnung, evtl. hilft Dir das auch mal? Weniger "Tracks bauen" wollen und mehr einfach mal experimentieren und gucken wo die Reise hin geht?

    Generell find ich Selbstkritik super wichtig, aber genau wie Du tendiere ich da auch dazu zu übertreiben und bin selbst übermäßig hart zu mir. :-/
     
  30. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    Zum Thema Gear verkaufen:

    Meine (Musiker-)Freunde machen sich schon drüber lustig wie schnell mein Gear teilweise "rotiert":
    Die kommen mich schon besuchen um die "Neuen Spielzeuge" zu begriffeln... gehen immer davon aus dass wenn sie 2 Wochen nicht da waren irgendwas neues da ist...

    (und leider haben sie da großteils recht ^^)

    Gerade z.B. bin ich wieder in einer "Minimalismus" Phase und möchte alles "überflüssige" los werden... da muss ich mich teils regelrecht zügeln, nicht Sachen zu verkloppen die ich nur gerade im Moment nicht ansprechend finde, aber die ich in 1-2 Monaten wahrscheinlich wieder benutzen möchte...

    Generell denke ich dass man hier einen guten Mittelweg finden muss: nicht zu viel Kram kaufen damit man nicht im Clutter erstickt, aber auch nicht alles sofort wieder abstoßen wenn es mal nicht das Lieblingsgerätes des Monats ist.