Seltene Vocoder

R

Rolo

i give some soul into the tracks
Hm...auch ein Deutsches Produkt. Aber kein Firmenname !?
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Zuletzt bearbeitet:
NickLimegrove

NickLimegrove

postprofessionell
Nach dieser Vorlage kann man natürlich nur noch schwach mithalten, aber ich werfe mal eine digitale Variante in die Runde:
den Vocoder im DPS-F7 (eines der vier aus der schönen Multieffekt-Reihe von Sony, neben D, R, und M).

Zählt, als Maßstab für Seltenheit, die Tatsache, dass von dem Vocoder im F7 es keinerlei Videos oder Audiodemos online gibt?

Gut, das kann natürlich auch einfach ein Effekt der Tatsache sein, dass das F7 nicht nur selten, sondern es (bzw. sein Vocoder) einfach auch nur schlecht ist.

In diese Richtung jedenfalls deuten Hinweise von Kollege @ppg360 an anderer Stelle.

Ich selbst kann dazu nur beitragen, dass ich, mangels eines echten F7, eines meiner beiden M7 per Firmwaretausch demnächst zum F7 ummodeln werde. Dann wissen wir mehr, und ich lasse auch gerne mal was hören. Dass der Vocoder darin nicht wahnsinnig doll ist, glaube ich gern. Allgemein aber schätze ich meine D/R/M7 aber sehr, möchte sie nicht missen, und bin vor allem gespannt auf den digitalen Monosynth. Ja, Sony hat (apropos "Seltenheit") 1992 tatsächlich mal einen VA-Synth gebaut.
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Ja, Sony hat (apropos "Seltenheit") 1992 tatsächlich mal einen VA-Synth gebaut.
Lustig, wußte ich auch noch nicht. Ja, die müssen ja überall ihre Finger im Spiel haben und wenns auch nur mal kurz ist ;-) Ich hab auch was von Sony.
Ein DPSV55M. Ziemlich cooles Multieffektgerät (2HE Rack) mit dem man 2 Effekte entweder Parallel oder in Serie schalten kann. Hat verdammt gute Algorythmen verschiedener
Delays , sehr guten Pitch Shifter einen Vocoder und ne Masse klassischer Effekte an Bord. Den Vocoder hab ich letztens mal Erwartungsvoll getestet aber wurde sehr herb enttäuscht.
Anders wars beim Zoom 1201 welches ich auch besitze. Der ist auch digital ,aber wirklich was besonderes. Der vom DPSV55M klingt sehr unverständlich warum auch immer.
Hat den von euch schon jemand mal ausprobiert?
 
NickLimegrove

NickLimegrove

postprofessionell
stimmt, im weiteren Dunstkreis der Serie gibt es das V55 (soll wohl recht weit weg von den erwähnten D/R/M/F7 sein, gibts immer wieder mal für kleines Geld und ist vierkanalig), dann das V77 (soll näher dran sein, wurde IIRC ein bisschen als "best of" aus dieser Vierer-Serie vermarket, aber hat keinen Vocoder) sowie das HR-MP5 und HR-GP5 (über das ich nicht viel weiß, außer dass z.B. Kollege swissdoc mal was Gutes drüber gesagt hat, und dass es keinen Vocoder hat).

Ich bin kein Vocodermensch (ich mag meinen Electro instrumental) und auch kein Analogpurist, würde aber ganz grob sagen, dass man generell jedweder digitalen Vocoder-Implementation aus den frühen 90ern eher skeptisch gegenüber stehen sollte. Wobei, gab's da vielleicht mal was von Eventide?
 
Zuletzt bearbeitet:
oli

oli

||||||||||||
Ich glaube, diesen Moog Vocoder sieht man nicht so häufig. Kostet allerdings auch ganz ordentlich.
 
Grenzfrequenz

Grenzfrequenz

||||||||||
Ich glaube, diesen Moog Vocoder sieht man nicht so häufig. Kostet allerdings auch ganz ordentlich.
Ich seh den häufig bei den Thomann Werbeeinblendungen auf Sequencer.de :)
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Ich glaube, diesen Moog Vocoder sieht man nicht so häufig. Kostet allerdings auch ganz ordentlich.
Ich hatte den früher mal.
 
oli

oli

||||||||||||
Wurde eben angekündigt dieser Vocoder, den Flame Vocorder genannt hat.
Scheint etwas speziell zu sein und wird es daher vielleicht nicht so oft geben?

(Falls die Info nicht hier in den Thread passen sollte, bitte Bescheid geben, dann lösche ich diesen Beitrag)


 
subsoniq

subsoniq

|||||
Nach dieser Vorlage kann man natürlich nur noch schwach mithalten, aber ich werfe mal eine digitale Variante in die Runde:
den Vocoder im DPS-F7 (eines der vier aus der schönen Multieffekt-Reihe von Sony, neben D, R, und M).

Zählt, als Maßstab für Seltenheit, die Tatsache, dass von dem Vocoder im F7 es keinerlei Videos oder Audiodemos online gibt?

Gut, das kann natürlich auch einfach ein Effekt der Tatsache sein, dass das F7 nicht nur selten, sondern es (bzw. sein Vocoder) einfach auch nur schlecht ist.

In diese Richtung jedenfalls deuten Hinweise von Kollege @ppg360 an anderer Stelle.

Ich selbst kann dazu nur beitragen, dass ich, mangels eines echten F7, eines meiner beiden M7 per Firmwaretausch demnächst zum F7 ummodeln werde. Dann wissen wir mehr, und ich lasse auch gerne mal was hören. Dass der Vocoder darin nicht wahnsinnig doll ist, glaube ich gern. Allgemein aber schätze ich meine D/R/M7 aber sehr, möchte sie nicht missen, und bin vor allem gespannt auf den digitalen Monosynth. Ja, Sony hat (apropos "Seltenheit") 1992 tatsächlich mal einen VA-Synth gebaut.
Ich hatte das f7 mal, wurde nach ner woche gegen das hrmp5 umgetauscht. Der vocoder war grauselig, der rest eher für spezialaufgaben. Das hrmp5 is am synth echt klasse . Und der zoom1204 vocoder war auch eher grenzwertig.
 
Mesmerised

Mesmerised

......
Mein EMS 3000 scheint wohl recht selten zu sein. Jedenfalls habe ich wenig Infos zu dem Ding im Netz gefunden und bisher keine Verkaufsangebote. Meine Version scheint außerdem speziell zu sein - die meisten haben kein analoges VU-Meter sondern eine LED-Kette. Kann auch sein, dass die Ein- und Ausgangsübertrager "extra" sind.
Ansonsten ist der 3000er eigentlich baugleich zum EMS 2000, zu dem man einiges an Info findet. Der 3000 hat nur extra die Reihe an Potis oben, mit denen man die Levels der Frequenzbänder ändern kann.
Wie klingt er? Edel und großartig. Fett, sofortiges Kraftwerk-feeling (Nummern...) wenn man den Voice Osc einsetzt. Ziemlich variabel. Hat jemand ne Anleitung oder Schaltplan? (geht zwar alles, aber falls mal was ist...) ?


EMS3000front.jpg
EMS3000inside.jpg
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben