Sequencer für Eurorack

DerAlex
DerAlex
....
Hi Leute,
Ich bin momentan auf der Suche nach einem schönen sequencer für mein Eurorack System. Es müsste ein Stand alone sequencer sein, weil ich kein Platz mehr in meinem Case habe. Preislich sollte es unter 500€ sein. Ich habe einen Dark Time aber bin damit nur halb zufrieden. Der spinnt auch hin in wieder, sodass nach 20 Minuten Betrieb bei einem step sich plötzlich das tuning ändert.
Ich hätte gerne was neues. Im Kopf habe ich momentan den Korg Sq 64 und das Launchpad pro mk3.
Bei dem korg gefallen mir die analogen outs. 3 sequencen gleichzeitig wären perfekt. Allerdings Schrecken mich die Berichte über Bugs und so weiter etwas ab.
Bei dem Launchpad stellt sich mir die Frage, ob das alles gut funktioniert. Hier kann man ja 4 Sequencen programmieren. Ich würde die dann über mein Yarns in das System bringen. Ich habe halt noch nie über ein Midikabel 4 Sequencen an verschiedene Systeme gebracht und deshalb auch keinen Plan, wie gut das funktioniert.
Würde mich freuen, falls mir einer bei meiner Entscheidung helfen könnte.

Grüße,
Alex
 
Moogulator
Moogulator
Admin
SQ64 und Beatstep Pro bzw. Keystep Pro wären sehr ähnlich.
Als Alternative.

Wenn MIDI geht, könntest du dich der vielen Grooveboxen bedienen bzw Sequencer - MPCs, Deluge, MC707…
 
ASJ
ASJ
||||||||||
Toraiz Squid wäre eine Möglichkeit. Der hat 2 x cv/gate und da du auch Yarns hast, kannst du auch per midi die sequencen ins eurorack bringen. Als ich den Toraiz noch hatte, habe ich das so gemacht und es funktionierte einwandfrei.
 
DerAlex
DerAlex
....
Also 3-4 sequence würden mir schon gefallen. Funktioniert das über midi so wie ich mir das vorstelle? Ich habe schon ein paar manuals gelesen, aber manchmal bin ich schwer von begriff😊. Der Yarns hat ja diese M4 Einstellung. Wenn ich das richtig verstehe sind das dann 4 gate und pitch Outputs, die dann den 4 Sequenzen des Launchpad entsprechen.
 
DerAlex
DerAlex
....
Ja ich hatte auch schon im Kopf ein case zu holen und dann zu gucken, was es dort für Möglichkeiten gibt. Finde auch den Nerdseq interessant. Allerdings bin ich dann schon etwas über den 500.😊
Beziehungsweise über den 300€ für Launchpad oder Korg SQ64.
 
Grenzfrequenz
Grenzfrequenz
||||||||||
SQ64 und Beatstep Pro bzw. Keystep Pro wären sehr ähnlich.
Auf die Arturia Sachen trifft aber (hoffentlich) nicht die Kritik bezüglich der Workflow-Mängel zu, oder? Z.B. liest man zum SQ64 immer wieder so Sachen, wie dass man immer in den Gate Modus wechseln muss um ne Note zu löschen und es in der Folge keinen Spaß macht, damit zu arbeiten... Schade, denn auf dem Papier war das Teil zunächst höchst interessant.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Das mit dem Gate Mode habe ich schon vorgeführt - das ist ja sogar in Teilen auch im Circuit so. DAmit kann man aber leben, wenn man damit umgehen lernt.

Wenn du magst, schau dir nochmal unsere SequencerTalk Folge mit dem SQ64 an.
https://youtu.be/K_4Yk6dQiow?t=2730

Ich finde eher Einspielen und Performance/Chain nicht immer perfekt - würde ich für optimierbar halten. Beim Arturia sind die Speicher nicht gerade viele. Ist alles immer an irgendeiner Stelle nicht perfekt - man muss sich also nach eigener Vorliebe das suchen, was am wenigsten schlecht/stört ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
molemuc
molemuc
quaterbernie
wenn du aktiv im Modularsystem arbeitest und dir das zusagt
dann hast du irgendwann ein größeres Case - und langfristig
ist es dann schöner den Sequencer im Rack zu haben.

wenn es um aktuelles Preis/Leistung geht - dann nimm eine externe Kiste.
 
sushiluv
sushiluv
|||||||||
Der Toraiz squid ist ein Top-Squencer wenn man schnell und kreativ Sequenzen erstellen will, das geht fast zu leicht. Direkt am gerät hat er 2 x cv/gate out und clock. Da er aber 16 Spuren hat könntest du über ein midi/cv interface da noch mehr rausholen.

Wenn dir der Funktionsumfang gefällt ist er für den Preis mMnw der beste Sequenzer am Markt.
 
Grenzfrequenz
Grenzfrequenz
||||||||||
Der Toraiz squid ist ein Top-Squencer wenn man schnell und kreativ Sequenzen erstellen will, das geht fast zu leicht. Direkt am gerät hat er 2 x cv/gate out und clock. Da er aber 16 Spuren hat könntest du über ein midi/cv interface da noch mehr rausholen.

Wenn dir der Funktionsumfang gefällt ist er für den Preis mMnw der beste Sequenzer am Markt.
Der hat 4 Takte und kein loopbares Pattern Chaining, richtig? So war es zumindest beim Toraiz SP-16.
 
Grenzfrequenz
Grenzfrequenz
||||||||||
korrekt, deswegen hab ich das geschrieben:
Wenn dir der Funktionsumfang gefällt ist er für den Preis mMnw der beste Sequenzer am Markt.
Deswegen habe ich nachgefragt, ob die allumfassende Sequenzer-Funktionsumfang-Tabelle in meinem Kopf korrekt/ up-to-date ist (diese wurde bei deinem Post ja vorausgesetzt).
 
ASJ
ASJ
||||||||||
Also 3-4 sequence würden mir schon gefallen. Funktioniert das über midi so wie ich mir das vorstelle? Ich habe schon ein paar manuals gelesen, aber manchmal bin ich schwer von begriff😊. Der Yarns hat ja diese M4 Einstellung. Wenn ich das richtig verstehe sind das dann 4 gate und pitch Outputs, die dann den 4 Sequenzen des Launchpad entsprechen.
Ist zwar schon eine Weile her, aber soweit ich mich erinnere musst du am yarns im Menü den Punkt 4m einstellen und noch die entsprechenden Midikanäle dazu (das ist kein Hexenwerk, ein Blick ins Manual hilft dir da weiter). Im Falle Toariz kannst du dann jede der 16 Midispuren vom Yarns verarbreiten lassen, zusätzlich hast du noch 2x cv/gate-ausgänge. Also im gesamten kannst du 6 separate Module ansteuern (mit Mulitiples natürlich mehr, sofern zwei oder mehr verschiedenen Module diesselbe Sequenz verarbeiten sollen).
 
DerAlex
DerAlex
....
Ja ich könnte damit zusätzlich meinen Perfourmer ansteuern. 6 Sequenzen reichen mehr als aus. Ich guck mir mal einige tutorials an, um zu sehen ob mir der workflow gefällt.
Da finde ich halt, dass das launchpad auf den ersten Blick so schön umgänglich aussieht.
 
Zuletzt bearbeitet:
RustyChuan
RustyChuan
||
auch wenns etwas über dem Budget liegt - MPC ONE !!!
Bin vor kurzem vom Beatstep pro auf die MPC ONE umgestiegen und kann die 8 CV/Gate Outs sehr empfehlen.... wenn es später mehr sein sollte, mit USB/Midi to CV bist du bestens aufgestellt.
(via Nifty Case hast du zwei weitere CV/Gate Spuren)

Live hat sich die MPC One als Modularsequencer bei mir ebenfalls bewährt -> https://youtu.be/GCT4_avL7lU
(vom letzten Donnerstag Abend)

vielleicht erst mit einem Beatstep Pro oder Keystep Pro starten (gebraucht) und später auf MPC One umstellen.
 
  • Vote +1
Reaktionen: Iso
DerAlex
DerAlex
....
Ich tendiere momentan echt dazu mir ein 2tes Case zu schnappen und den Nerdseq zu nehmen. Der gefällt mir nach ein paar tutorials richtig gut. Ich bedanke mich für die ganzen Vorschläge!
 
ASJ
ASJ
||||||||||
Ich tendiere momentan echt dazu mir ein 2tes Case zu schnappen und den Nerdseq zu nehmen. Der gefällt mir nach ein paar tutorials richtig gut. Ich bedanke mich für die ganzen Vorschläge!
Warnung! Warnung! Das kann schnell ins Auge gehen. Den Fehler habe ich auch gemacht, und jetzt steht ein reines Sequencer-Rack mit BlackSequencer, Chaos, Bloom, Marbles und einem zweiten O&C bei mir. ;-) 😬
 
DerAlex
DerAlex
....
Marbles habe ich auch schon😁. Nene ich weiß welche Musik ich machen will. Ausserdem habe ich ein matriarch und einen perfourmer für lange Noten, Bässe und so weiter. 😁
 
molemuc
molemuc
quaterbernie
der Eoquencer, kann ganz viel,
ist leicht lernbar, hat sinnvolle Expande
und 8 Spuren für Gate und CV

der NerdSeq ist für mich der Passendste.
etwas hart bei der Einarbeitung hat tolle Expander:
- 16 Trigger
- 16 CV
- Midi
- Video
Es ist möglich 4 Expander anzubauen + 1xMidi
das heisst es wären 64+4 Spuren möglich.
 
CO2
CO2
||||||||
Wenns auch Eiro sein darf würde ich mir auchnoch den Squarp Hermod anschauen, der kann auch einiges und nimmt nicht soo viel Platz weg.
 
B
Between
..
Ich kann hier noch den "Westlicht Performer" empfehlen. 8x Gate und CV-out, MIDI + USB, speichern auf MicroSD, großes Display. Bedienung ist einfach gehalten und kann ne Menge. Gibts als DIY oder auch Kleinanzeigen um die 300€
 
Y
ylsly
..
Der Westlicht Performer unterstützt das Launchpad Pro MKIII über USB und MIDI. Kann ich nur empfehlen und läuft bei mir super stabil.
 
DerAlex
DerAlex
....
Hi Leute,
Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe mich für den Nerdseq entschieden. Nach einigen Tutorials war mir klar, dass der das richtige für mich ist.
Vielen Dank für eure Tipps!
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben