Sequencer mit Stage Length/Stage Time

SvenSyn

...sowas von 80iger
Gibt es eigentlich Sequencer da draußen, wo man wie bei der dritten Reihe des Moog 960 definieren kann, wie lange ein Step zw. eine Stage aktiv ist?
 

SvenSyn

...sowas von 80iger
Genau.

Klar, man könnte mit einem Gate-Event das Antriggern des nächsten Steps realisieren - so mache ich z.B. mit einem SQ-1 bei meinem DFAM - aber immer ein extra Gerät nur dafür ist auch nicht immer praktisch.

Wie ich schon sehr oft sagte.. es wird wirklich mal Zeit, dass jemand einen Moog 960 in Eurorackgröße bzw. Mother Größe rausbringt... von mir aus auch Moog selber.
 

oli

||||||||||||
Suchst du Hardwaresequencer mit dieser Funktionalität?

Auf dem iPad hat nämlich ein Entwickler den nachgebaut, allerdings seit iOS9 (ca. 2016) keine Updates mehr nachgereicht:

Nachtrag:
Der Entwickler Roger Mann hat auch nen anderen "analog style" Sequencer, den er weiterentwickelt hat:

https://youtu.be/KngmztvkykY
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Arp 1601 kann das , er kann die
Clock FM modulieren. Allerdings wenn man das nicht über den globalen Fader machen möchte, muss man entweder 8 der 16 Reihen zur Steuerung opfern oder extern beschiessen. Wenn man den globalen Fader benutzt kann man aber so trixen, das nur die Steps welche mit dem Gate 1 (hat 3) Zustand verbunden sind auch FM moduliert werden...
 

qwave

KnopfVerDreher
Bei allen analogen Schritt-Sequenzern kannst du, wenn die Clock ein CV-Eingang hat, diese mit einer Reihe für jeden Schritt mal normal mal schneller laufen lassen. Nicht anderes macht der Moog 960er Sequenzer. Bei rein digitalen kann man das meist für jeden Schritt einzeln einstellen. Zum Beispiel an dem zuvor schon genannten Schrittmacher. Aber sogar mein guter alter EEH DS 500 kann das. Sollte eigentlich mit den meisten gehen.
 

SvenSyn

...sowas von 80iger
Aha. Das heißt, wenn ich jetzt z.B. einen Doepfer A-155+154 nehmen würde - dann kann ich mit der unteren Reihe des A-155 in den Clock-CV Input des A-154 gehen und dann habe ich genau dasselbe wie beim Moog?

EDIT: Auszug aus der Anleitung:

"Steuert man beispielsweise die Puls- A-154 Sequencer Controller System A - 100 doepfer 8 breite (PW CV) mit einem der Steuerspannungsausgänge des Sequenzers A-155, so kann für jede Sequenzstufe eine andere Gate-Länge "programmiert" werden. Die Geschwindigkeit bleibt dabei jedoch unverändert. Steuert man hingegen das Tempo (Clock CV) mit einem der Steuerspannungsausgänge des Sequenzers A-155, so kann für jede Sequenzstufe eine andere Zeitdauer "programmiert" werden, d.h. die Geschwindigkeit ändert sich von Stufe zu Stufe."

Prima. geht also.
Ich glaube, für den Anfang werde ich zu dieser Kombo greifen.
 
Zuletzt bearbeitet:


Neueste Beiträge

News

Oben