Sequential Pro One oder Bass Station 2 ?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Shaker1, 3. Februar 2014.

  1. Shaker1

    Shaker1 Tach

    hallo mitforisten
    ich überlege momentan ein Kauf einer der beiden in Betreff gennanten Synths.

    welchen würdet ihr kaufen wenn diese zB das gleiche kosten würden und neu wären?
     
  2. Pepe

    Pepe Tach

    Ein NEUER Pro One? Wo gibt's das? :eek:
     
  3. Shaker1

    Shaker1 Tach

    Die Frage ist Hypothetisch natürlich ..
    sagen wir mal beide kosten 500€
     
  4. Für 500 bekommst du keinen Pro One, rechne mal lieber mit 1000.
     
  5. Shaker1

    Shaker1 Tach

    Das weiss ich selber..die Frage ist welchen würdet ihr kaufen WENN... beide das gleiche kosten würden !!!!!!!!
     
  6. Pepe

    Pepe Tach

    Natürlich den Pro One, weil man ihn notfalls für das Doppelte verkaufen kann, wenn er einem nicht zusagen sollte. :)
     
  7. Ich kenne nur den Pro One, ist ein schöner Synthi, ein bisschen billig verarbeitet, macht aber Spaß. Auf Dauer war er mir jedoch zu clean. Mit einem Minimoog bin ich besser bedient. Habe den Verkauf nie bereut.
    Für den Pro One brauchst du ein CV Interface, falls du ihn in ein MIDI Setup einbinden möchtest.
    Die neue BS kenne ich leider nicht.
     
  8. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Pro-One natürlich. das ist einer der besten monophonen Synths überhaupt. Ich würde eher all meine Moogs verkaufen als den.
    die 1000+ euro ist er auf jedenfall wert.
     
  9. Tom

    Tom Tach

    Pro One!

    + Sound is top
    + wertbeständig
    + kann auch gepimpt werden
    + macht mehr Spass als ne BS2 oder ähnliches
    - leider selten zu bekommen


    BS 2 kenne ich nur von den Specs. Vorteile wären:
    + speicherbar
    + sofort verfügbar als Neukauf
    + Midi per se vorhanden
     
  10. Shunt

    Shunt aktiviert

    Kenne die BS2 nur vom anspielen aus dem Laden.
    Aber die schnellen Hüllkurven des Pro One sind wohl nicht zu schlagen.
    Einfach abartig was der rausdrückt.
     
  11. micromoog

    micromoog bin angekommen

    geiz ist doch nicht geil!

    Nimm beide! :mrgreen:
     
  12. Shaker1

    Shaker1 Tach

    Wenn beide das gleiche wert wären könnte ich ihn ja wohl nicht für das Doppelte verkaufen :)
     
  13. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Hast den Gag nicht verstanden, was? :lol:
     
  14. Pepe

    Pepe Tach

    Wieso Gag? Einen Synthesizer für 500 Euro ergattern, der sonst mit ziemlicher Sicherheit 1.000 Euro bringt, ist doch eine geniale Investition. Wenn er nicht gefällt, wird er mit Gewinn abgestoßen und man holt sich das alternative Modell.
     
  15. Shaker1

    Shaker1 Tach

    ich gebs auf :sad:
     
  16. Pepe

    Pepe Tach

    :oops: Ah, okay! Also, WENN die Bass Station auch im vierstelligen Preisbereich läge, etc. Aha! Aha! Aha! Ich glaube, dann würde ich trotzdem den Pro One nehmen, aber ich gebe es zu: hauptsächlich wegen dem Kult um das Teil.
     
  17. micromoog

    micromoog bin angekommen

    ooch, kinder...was soll ich nehmen wenn "angenommen" der Fiat Panda so viel kostet wie ein S-Klasse Mercedes?

    (ja, dummgeschwätz wird hierzu erwartet!)
     
  18. Shaker1

    Shaker1 Tach

    Ich denke nicht dass der Unterschied so ist wie bei deinem beispiel
    beide Monophon ,2 Ocs , beide Sequencer & Arpegiator, BS2 + Subosc
     
  19. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Auch ein Panda hat ein Lenkrad, vier Räder und einen Auspuff... ;-)

    Die BS2 ist eine absolut sterile Kiste, die versucht durch etwas Distortion, LFO, Arp und sonstigen "Bewegungsschnickschnack" dem Klang einen Hauch von Leben einzupusten.

    Habe seit heute eine BS2 hier, nenne auch einen Pro-One mein Eigen!

    Ok, mein Vergleich hinkt...hätte schreiben sollen Vespa-Roller vs. S-Klasse Mercedes, will dem Panda ja nicht unrecht tun... :mrgreen:


    Wenn dich die BS2 interessiert, für 375 € kannst du sie haben...mehr als neuwertig/OVP
     
  20. powmax

    powmax bin angekommen

    Also Rudi - 'steril' - jetzt gehst Du aber a bissel zu weit, gut die OSSI's sind ziemlich tight im Timing, aber das Filter ist doch sowat von creampie und smoothie - wenn ich net schon eine hätte... ;-)

    bussi
    ilse
     
  21. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich würde den Pro One nehmen, bei der Bass Station 2 nervt einfach, dass Regler zu Funktion nicht 1:1 ist. Siehe 2 Hüllkurven, aber nur ein Satz Regler.
     
  22. micromoog

    micromoog bin angekommen

    filter iss net alles im leben ;-)

    ist wie bei autos, die müssen einfach driften, sonst isses nur was für mutti :mrgreen:
    Die BS2 ist Frontantrieb mit 125er Schlappen, ich bevorzuge Heck mit mind. 255ern :phat:


    klar, der Arp und Seq sind ganz nett, das ist aber die graue biedere Maus im Vorstandsvorzimmer auch...
     
  23. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Du hast "Service als Garantieleistung" vergessen.

    Stephen
     
  24. powmax

    powmax bin angekommen

    Da sind wir doch auf einer Wellenlänge, aber nur mit min. 8 Pöttens!!! :phat:
     
  25. mink99

    mink99 bin angekommen

    Pro One, allein der eingebaute Sequencer und Arpeggiator sind gold wert. Und er hat die schnellsten Hüllkurven, die ich kenne
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich hatte nie einen pro one, aber von den soundbeispielen die ich gehört habe, ist der minimoog kein ersatz dafür.
     
  27. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    pro one, trotz der elenden verarbeitung.
     
  28. Ich habe den Pro One hauptsächlich für Bässe verwendet und dafür klang er mir zu sauber. Nach 15 Jahren war er mir vielleicht auch einfach nur über.
     
  29. Tom

    Tom Tach

    Wenn Du nicht viel Geld zur Verfügung hast nimm die BS2. Hast Du die >1.000 Euro (denk auch an Midi) zur Verfügung dann nimm den Pro One.
    Den Pro One kann man auch als Wertanlage sehen. Solange keine Reperaturen notwendig sind verlierst Du kein Geld.
    Bei der BS2 muss Du mit einem Wertverlust rechnen von ein paar hundert Euro, je nach dem ob Du neu oder gebraucht kaufst.

    Fazit: Wenn Du nur zwischen den beiden Geräten schwankst, ist alles in erster Linie eine Frage des verfügbaren Geldes!

    Nachtrag: Ich habe meinen ProOne im Jahre 1992 gekauft und neben dem JP 8 ist es der dienstälteste Synth bei mir.
    Nachtrag die 2te: Vielleicht wäre ja auch noch ein Monophoner Synth aus dem Hause DSI eine Alternative.
     
  30. kl~ak

    kl~ak Tach

    mein proone ist ja nun schon über 10 jahre tot _ aber ich kann mich nicht erinnern, dass mir eines der neueren geräte auch nur annähernd vom grundsound der vco´s so gut gefallen hat wie der proone - das filter macht auch ordentlich was weg - für mich aber immer noch am wichtigsten : wie klingt der synth clean! die envelopes sind der hammer und ich fand die bedienung (vor allem durch die einfache mtrix) einfach sehr schnell und intuitiv - kann mir nciht vorstellen, dass es die BS da auf ein gleiches komfortlevel schafft.
     

Diese Seite empfehlen