Sequential Six-Trak

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von kirdneh, 5. Oktober 2007.

  1. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    Was meint ihr, ist ein Sequential Six-Trak eine lohnenswerte (Investition) edit:...ich meinte natürlich Anschaffung :?: :cool:
     
  2. Neo

    Neo bin angekommen

    Das ist vielleicht ne Frage :)
    lohnenswerte Investition inwiefern ? Als Wertanlage ? Als Instrument ?
    Bei letzterem kommt es immer darauf an wer davor sitzt. :mrgreen:
    Wenn das Teil nicht zu teuer ist, kann man damit Spaß haben, klar doch.
     
  3. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    Stimmt, klingt wie ein Aktienkauf ;-)
    Natürlich interessiert es mich als Musikinstrument ;-)

    Was mich direkt interessiert ist ob das Teil gut zu bedienen ist, die wenigen Bedienelemente schrecken mich etwas ab.

    Sound Infos wären nett :)
     
  4. http://www.twango.com/media/knobtwiddle ... dler.10010
    ja er ist gut zu bedienen.Ähnlich wie der Waldorf pulse.Du hast hier nur für jeden Parameter eine nummer die tippst du geschwind ein und zack kannst du mit dem valueregler auch schon loslegen;-)
    hier habe ich mal ein bißchen für dich in die Tasten gehauen :cool:
    Also viel kann der Bursche ja nicht.er hat prtamento (glide),
    Lfo,Wellenformen hat er saw,pulse und triangle.Dann hat er noch einen
    noise,cut off,resonance,filter adsr-, amp adsr-und osc-adsr hüllkurve,
    dann hat er noch pulsebreitenmodulation,unsion und das wars auch schon
    meine ich.Er hat ein bich rad und ein modulationsrad.Ach ja so nen arp
    und nen stepi hat er aber das brauche ich nicht.Egal jedenfalls wollte ich sagen das ich es nicht so schlim finde das er nur ne matrix für die
    verschiedenen optionen hat und einen value regler.Ich finde die Gummitasten gut.Viel besser auf jedenFall als die Tasten vom Matrix 6r
    da macht das Programmieren keine freude.Ach so der sixtrak hat auch
    100 Speicherplätze und midi.Ich bin ganz froh das ich ihn besitze und würde ihn
    jedenfalls nicht hergeben.Der einzige Nachteil den ich erkenne ist
    (und da weiß ich nicht ob das nur bei meinem so ist) daß bei cut off
    und resonance veränderungen das ganze irgenwie nur stufig von statten geht aber das kann sich eigentlich auch ganz gut anhören.
     
  5. tronique

    tronique Synthesist

    Na ja, gut zu bedienen find ich jetzt etwas übertrieben gesagt. Ich finde ihn vom Klang her ganz hervorragend, aber die Programmierung war für mich ein Grauen. Da würde ich wohl eher den SCI Multitrak empfehlen. Da ist das Programmierkonzept wesentlich einfacher. Alle Parameter sind ähnlich einem Koordinatensystem aufgedruckt und durch Knopfdruck auf der senkrechten und waagerechten Ebene sofort zu erreichen. Und eigentlich ist der Waldorf Pulse doch eher SO konzipiert.
     
  6. muß ich dir Recht geben.Ich kenne den Burschen zwar nicht aber wie du
    es erklärt hast ist wie beim matrix und auch beim pulse.
    Man bekommt den sixtrak halt günstig.Wahrscheinlich weil er auf
    diesem Bedienkonzept aufgebaut ist.Aber wie gesagt ich habe damit keine Probleme.Für manche ist das vieleicht nix.Wenn man die Parameter erst-
    mal kennt dann flutscht es.
    Sofort zu erreichen sind die Parameter beim sixtrack genauso..
    du mußt halt nur die Nummer vorher eingeben.Quasi vorher schnell
    ne Nummer schieben;-)Also ich habe den pulse auch hier stehen
    und ehrlich gesagt editiere ich lieber mit dem sixtrak ganz ehrlich.
    Aber Du kannst dir auch einen "pro one" zulegen.Der klingt glaube ich
    besser und hat massig Knöppe.Kostet halt auch das doppelte.
     
  7. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

  8. Bernie

    Bernie Anfänger

    Sound hat der Kleine:

    http://www.aliens-project.de/t_200406_SCI_sixtrak.html
     
  9. click808

    click808 Tach

    ich glaube Alec Empire hat mal ein komplettes Album nur mit dem Sixtrack aufgenommen

    Grüsse

    Markus
     
  10. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    Vielen Dank an euch, die Tips, Berichte und Demos sind sehr aufschlußreich. :) :) :)

    Vom Sound her ist das Teil Klasse, die Midisteuermöglichkeite auch.
    Allerdings arbeite ich nicht mit Softwareditoren, ich brauche den direkten Kontakt zum Synth :roll: :cool:
    Wenn ich einen günstig bekomme schlage ich zu, die Frage ist nur was ist günstig, oder was ist mir so ein Teil wert, das weis ich nicht genau, naja.....mal schaun :shock:
     
  11. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Die letzten Teile sind immer so um die 400 EUR weggegangen. Ich denke das ist realistisch. Unter 350 EUR finde ich schon ziemlich günstig.
     
  12. e6o5

    e6o5 Tach

    Spricht das fuer den Synthesizer oder gegen ihn? ;-)
     
  13. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    Das wäre mir immer noch viel zu teuer, ehrlich gesagt :sad: , für beknobte ;-) Synths würde ich so was ausgeben :P
     
  14. Neo

    Neo bin angekommen

    Imho ist er das auch nicht wert, 400-500 würde ich für einen Multitrack bezahlen.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nur der schnelle LFO ist ansich interessant, ansonsten ist das nichts allzu besonderes. Hat aber diesen netten Warmkalt-<a href=http://www.sequencer.de/syns/sequentialcircuits>Sequential Circuits</a> Sound und den kann man mögen oder nicht mögen..

    https://www.sequencer.de/syns/sequential ... xtrak.html

    Schau mal in die Daten, da wirst du schnell eine Idee kriegen, ob das was ist..
     
  16. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    Danke hat mir bei der Entscheidung geholfen, das wäre nichts für mich gewesen, ich brauche Knöppe :lol:

    Dank nochmal an alles für die Hilfe ;-) :)
     
  17. kirdneh

    kirdneh bin angekommen


    Danke hat mir bei der Entscheidung geholfen, das wäre glaub ich nichts für mich gewesen,ich brauche einfach Knöppe :lol:
     

Diese Seite empfehlen